Frage von Ehrenbek, 60

Knieschmerzen nach Handball spielen?

Hallo liebe Community,

erst mal zu mir und meiner Vorgeschichte. Ich bin 20 Jahre alt und spiele schon ewig Handball. Ich hatte im Dezember 2014 einen Kreuzband und Meniskusriss. Diese wurden zügig operiert, sodass ich jetzt rund 14 Monate nach der op wieder spielen darf. Habe mir dann zusätzlich bis Ende März noch eine Pause geholt um meinen Muskelaufbau noch weiter zu optimieren. Jetzt habe ich das Problem, dass ich nach jedem Training und Spiel schmerzen und eine leichte Schwellung im Knie habe. Die Schmerzen habe ich an der Knie Innenseite, also Richtung Leiste. Diese Schmerzen halten 1-2 Tage an und vergehen dann wieder. Das lustige an der ganzen Sache ist, dass ich, wenn ich im Fintessstudio Beine trainiere ( Kniebeuge und Beinpresse) überhaupt keine Probleme habe, keine Schmerzen währenddessen oder danach. Ebenfalls kann ich problemlos eine 80 km Fahrradtour hinlegen ohne Probleme. Diese Probleme treten dann logischer Weise?!?! Nur beim Handball auf.

Woran kann das liegen?

Mit freundlichen Grüßen.

Antwort
von StephanZehnt, 30

Hallo Ehrenbek,

das was Du da beschreibst ist ja deutlich unterschiedlich. Das Problem ist beim Handball der abrupte Richtungswechsel. Das heisst Dein Knie wird beim Handball deutlich heftiger gefordert. Darum würde ich zumindest am Anfang noch eine Bandage tragen.

Im Fitnesscenter passiert dies alles in geordneten Bahnen. Also selbst wenn Du bei der Beinpresse  die Knie einmal kurz  nach links oder rechts bewegen würdest wäre das nicht so heftig wie beim Handball wo ganz andere Kräfte wirken.

Ja und die Bewegung insgesamt so ein Stück "automatisch" in verschiedene Richtungen abläuft.

Gruss Stephan

Kommentar von Ehrenbek ,

Vielen Dank für die Antwort.

Eine Bandage trage ich bereits beim Handball spielen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten