Frage von nutzer2307, 3.616

Ich sehe ständig so krank, müde und aufgedunsen im Gesicht aus :-(

Leider ist die Ursache bisher von keinem Arzt gefunden worden. Unter die Sonnenbank darf ich mich vom Arzt aus nicht mehr legen. Mein Anblick macht mich völlig fertig. Ich bin leichenblass, habe rote Flecken im Gesicht, Augenschatten- und Ringe und sehe zudem immer total müde und fertig aus. Mein Gesicht ist zudem aufgedunsen, und auch mein Doppelkinn will - trotz Diät - nicht schwinden.

Habt ihr einen Tipp, wie ich diese Defizite ein wenig ausgleichen bzw. überspielen kann? Wie eine wandelnde Leiche herumzulaufen ist echt nicht gerade toll.

Bitte nur erst gemeinte Antworten, denn auf dumme Sprüche wie "Dann streng Dich beim Abnehmen mehr an!" kann ich in meiner Situation echt verzichten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StephanZehnt, 2.761

Hallo nutzer2307,

Du hast von GPT-Wert (Leber) von Rosacea („Kupferrose“) geschrieben. Es wäre nun einmal wichtig zu wissen wie Dein Blutbild inclusive Hormonstatus im Moment aussieht. Ob das Thema Leber geklärt ist, ob es evtl. Probleme mit der Schilddrüse.

Wie Dein Tagesablauf aussieht, ob es irgendwelchen Stress gibt Firma - Familie. Ob Du einen guten Schlaf hast....

Es gab vor kurzer Zeit Zitruspressen bei Discountern eine für knapp 10 € (0,5 Liter) und letzte Woche eine etwas größere (knapp 1 Liter). etwas teurer. Ob frischer Orangensaft oder Mischsaft mit etwas Pampelmuse , Kiwi usw. (vorausgesetzt man muss keine Medikamente nehmen....) sind doch nicht ganz so schlecht für die Gesundheit. Ich habe mir im letzten Jahr D3 Tabletten besorgt

Neben einem möglichst geregelten Tagesablauf (+ ausreichend Schlaf) und einer entsprechenden Ernährung (dabei auch ein Frühstück) wäre ein wenig Sport nicht verkehrt.

Was das abnehmen angeht, solltest Du Dich nicht unter Stress setzen. Denn das Problem sind hier die Hormone. Auch wenn Du schreibt Wechseljahre habe ich längst noch nicht. Aber der Hormonspiegel ist nicht mehr ganz so hoch wie mit 20 J.

Also zur Ernährungsberatung und über jedes Gramm freuen was Du abgenommen hast.und nicht ich muss bis zum 26.12.2013 12 Kilo abgenommen haben.

Also langsam aber kontinuierlich versuchen auf ein Wohlfühlgewicht kommen.- dabei immer einmal sagen Heute kann ich mir ausnahmsweise einmal etwas gönnen ....

Ob Du vier Kinder hast und schon knapp vor dem Burnout-Syndrom stehst. Oder ob aus welchen Gründen auch immer eine Depression noch zu den Problemen dazu kommt? Kürzlich habe ich gehört das eine verhältnismäßig junge Frau wegen Rückenschmerzen usw. zum Orthopäden ist. Die konnten nichts finden, aber verschrieben starke Schmerzmittel die trotzdem nicht geholfen haben.

Ein Hausarzt hat sich dann einmal etwas länger Zeit genommen und Sie gefragt wie läuft den ihr Tag ab usw. sie hatte ein Burnout-Syndrom. Denn ihre Arbeitszeit hatte deutlich mehr wie 12 Stunden und dies zwischen Berlin und Tokio udgl. Nach dem sie in einer Klinik war und bei einem Psychologen ging es ihr besser. Denn Psychologen hat sie selber bezahlt weil die Wartezeiten dadurch für einen Termin geringer waren..

Also einmal den gesamt Zusammenhang sehen. Ob Dein Körper womöglich an einer verschleppten Infekt zu kauen hat oder ...?

Mal sehen ob Du so etwas wie Meerrettich - Ingwer- Thymian Kiwi , Orangen, Sanddorn, Granberrys Hagebutten und Gemüse wie Brokkoli , Porree und Co und rote Beete aber auch Paprika (rot). (möglichst roh bis auf den Paprika). in Deine Ernährung mit einbauen kannst!

VG Stephan

Antwort
von gerdavh, 2.229

Hallo nutzer2307, ich habe mir mal Deine bisherigen Fragen angeschaut. Kann es sein, dass Du ohne Hormonersatztherapie gerade 'Deine Wechseljahre hast? Ich hatte das gleiche Problem, ohne viel mehr zu essen, hatte ich plötzlich schwabbelige Haut an den Oberschenkeln und Oberarmen, ich hatte schon gar keine Lust mehr in den Spiegel zu schauen - von meiner schlechten Laune mal ganz abgesehen. Ich bin daraufhin zu einer Internistin und bei mir wurden mal alle Hormone bestimmt. Jetzt bekomme ich ganz gezielt nur dass, was mein Körper offensichtlich braucht. Ich sehe im Gesicht weit besser aus, körperlich nähere ich mich langsam wieder dem Zustand von früher und vor allem bin ich besser gelaunt und nicht mehr sooo müde! Vielleicht wäre der Gang für Dich zu einer guten Internistin oder guten Gynäkologin auch für Dich der richtige Weg, damit es Dir wieder besser geht. Wie gesagt, frage mal, ob man nicht bitte einen komplette Hormonspiegelbestimmung machen kann. Auch Endokrinologen sind dafür die richtigen Ansprechpartner. Alles Gute. Gerda

Kommentar von nutzer2307 ,

Also, in den Wechseljahren bin ich laut meiner Ärztin noch nicht. Ich bin 41 Jahre alt und nehme die Antibabypille - aber nicht, weil ich Angst vor einer Schwangerschaft habe (ich habe gar keinen Sex), sondern weil ich ohne die Einnahme von Hormonen meine Regel nicht bekommen würde. Trotzdem Danke für den Tipp!

Antwort
von Elle28, 1.880

Eisenmangel? Das gleiche Problem hatte ich nämlich auch und seit ich zusätzlich Eisentabletten nehme hat sich einiges verbessert. Ansonsten Tippe ich auf den Hormonspiegel, hierfür würde ich deine FA fragen, da gibt es auch Hormonspritzen etc. Kaschieren hilt da nichts, ich würde nach der Ursache suchen... FRISCHE LUFT + SPORT helfen auch! :)

Antwort
von walesca, 1.577

Hallo nutzer2307!

Hast Du schon mal Deinen Vitamin-D-Spiegel kontrollieren lassen? Seit ich selbst den reguliert habe, geht es mir insgesamt sehr viel besser. Schau mal hier nach, das hilft Dir sicherlich weiter.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/vitamin-d-mehr-bedarf-als-gedacht

Alles Gute wünscht walesca

P.S. Dumme Sprüche lassen wir hier nur sehr selten los!!! LG

Antwort
von pferdezahn, 1.338

Hast Du schon Mal Deine Leber ueberpruefen lassen? Muede, schlapp und aufgedunsen kann auch durch die Leber kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten