Frage von miasina, 178

Ohrenschmerzen, Kopfschmerzen, frieren, Appetitlosigkeit und Übelkeit - aber keine Entzündungswerte. Bin ich krank oder nicht?

Hallo liebe Community, seit letzter Woche quälen mich Ohrenschmerzen. Es begann mit einem Gefühl wie Wasser oder Watte im Ohr, mit einem leichten Ziehen hinter dem rechten Ohr. Übers Wochenende wurde es schlimmer, so ein richtig unangenehmes Pochen das zwischendurch auch schmerzhaft wurde, besonders "innen" hinter dem Ohr. Beim Haare waschen habe ich dann Wasser reinbekommen und da wurde mir kurz schwindelig. Auch habe ich Kopfschmerzen und fühle mich richtig krank. Wie bei einer Erkältung, aber ohne den Schnupfen/Husten. Nur diese Kopfschmerzen und der Ohrendruck. Ausserdem habe ich überhaupt keinen Appetit und schlafe sehr sehr schlecht, wache immerwieder auf weil ich friere oder mir wieder zu heiss ist.

War dann gestern beim Arzt, aber es konnten keine erhöhten Entzündungswerte festgestellt werden und auch kein Fieber. Meine Ohren wurden ausgespült und ich habe Ohrentropfen bekommen. Der Arzt meinte er könne mich nur einen Tag krank schreiben, weil es keine Befunde gibt. Er hat mich ziemlich abgewimmelt - wahrscheinlich dachte er, dass ich übertreibe? Das letzte Mal war ich mit einem Magendarminfekt bei ihm, im Januar... Es ist ja nicht so, dass ich dauernd in seiner Praxis auftauche und ihm einen vom Pferd erzähle...

Als er in mein Ohr geschaut hat und meinte er sehe gar nichts, hab ich mich irgendwie vor den Kopf gestossen gefühlt, denn ich spüre doch den Schmerz. Heute ist das eine Ohr wieder gut, aber das andere schmerzt mehr. Ist sogar aussen gerötet, und ich fühle mich noch abgeschlagener. Mein Kopf brummt, ich bin müde, habe wieder kaum geschlafen und kaum was gegessen, ausser einer Scheibe Brot mit Frischkäse, die ich mir regelrecht reinzwängen musste. Meine Hände und Füsse sind kalt, mein Gesicht warm, aber kein Fieber.

Nun bin ich etwas verwirrt. Ich fühle mich krank, aber bin es nicht? Würdet ihr, wenn es morgen noch nicht besser ist, nochmal zum Arzt gehen, oder Augen zu und durchbeissen?

Mir ist die ganze Geschichte unangenehm. Ich bin sehr sehr selten krank. Bekomme normalerweise nichtmal eine Erkältung. Wenn ich mal zum Arzt gehe, dann eben wegen Magen-Darm-Infekten oder einer Mandelentzündung letzten Winter. Halt bei Dingen, bei denen man mal ein Medikament braucht. Hypochonder bin ich definitiv nicht.

Nächste Woche fahre ich in Urlaub, mein erster Sommerurlaub seit 2 Jahren... da möchte ich wirklich ungern was mitschleppen. Vielleicht bin ich auch deshalb so besorgt.

Antwort
von Winherby, 111

Hallo Miasina,

natürlich bist Du krank. Ein Mensch ist doch nicht automatisch komplett gesund, nur weil der HA keine Entzündungswerte findet. Bei so einer ärztlichen Fehlleistung wie in Deiner Schilderung, hätte ich kein Vertrauen mehr zu diesem Arzt.

Ich schliesse mich Lexis Meinung an und wenn der HNO-Arzt nichts finden sollte, dann empfehle ich Dir zum Orthopäden zu gehen.  Denn im Bereich "innen hinter dem OhrI"  findet sich das Atlasgelenk, das ist der oberste Halswirbel mit Aufhängung für den Kopf. 

Probleme in diesem Bereich können Ohrprobleme vortäuschen. 

Hattest Du denn evtl. vor einiger Zeit einen kleinen Unfall? Einen Sturz, oder irgendwo kräftig gegen gerempelt, kleiner Autounfall, oder mit dem Rad gestürzt, oder irgendwas in der Art??? Das kann auch durchaus bereits ein paar Wochen her sein. Nicht immer machen sich die Folgen sofort bemerkbar. 

Aber bei solch einem ruckartigen Geschehen kann sich schonmal ein Wirbel ein ganz klein wenig verschieben. Nichts dramatisches, oft merkt man es am Wirbel selbst überhaupt nicht. Aber die Auswirkungen davon, die spürt man dann irgendwann später. Auch Deine sonstigen genannten Symptome passen zum Atlas-Problem. LG

Kommentar von miasina ,

Hallo Winherby, nein, ich hatte keinen Unfall. Habe mich bis Sonntag auch nicht wirklich krank gefühlt, das kam erst gestern im laufe des Tages. 

Danke für deine Antwort! ich bin seit vielen Jahren bei meinem Hausarzt und das ist das erste Mal dass er mich irgendwie nicht ernst genommen hat...

Kommentar von Winherby ,

OK, aber wie gesagt: Wenn der HNO nix findet, dann ab zum Knochendoc., auch wenn kein Unfall war. Der Atlas kann sichauch durch verkrampfte Muskeln verschieben. Kommt oft von einseitiger Belastung der WS am Arbeitsplatz. 

Nur leider wird das alles nicht mehr vorm Urlaub klappen:(

Kommentar von miasina ,

Okay, danke! Wenn es nicht besser wird, werde ich es machen!

P.S. ist es normal, dass man innerhalb von 3 Tagen 2 kg abnimmt wenn man was am Ohr hat?

Kommentar von Winherby ,

Nein, das hat nix mit dem Ohr zu tun. 

Das kommt davon, wenn´s einem übel ist, wenn man deshalb wenig isst, aber trotzdem doch mal auf´n Pott muss zwecks Darmentleerung, und wenn man bei warmem Wetter viel schwitzt. Da sind 2 Kg schnell mal weg. 

Antwort
von Lexi77, 124

Hallo! 

Offensichtlich warst du ja "nur" bei deinem Hausarzt, wenn ich das richtig verstehe  (Zitat: "Das letzte Mal war ich mit einem Magendarminfekt bei ihm").

Deshalb würdeich dir raten, mal zu einem HNO-Arzt zu gehen und das Ganze fachärztlich abklären zu lassen. Der HNO hat ja ganz andere Möglichkeiten als ein normaler Haus-/Allgemeinarzt.

Gute Besserung! Lexi 

Antwort
von StephanZehnt, 88

Hallo Mia,

Du warst beim Arzt (Hausarzt?). Du schreibst

-> Gefühl wie Wasser oder Watte im Ohr

Nun ist die Frage ob Du gerne einmal laut Player hörst per Kopfhörer. Oder ob es sich simpel um eine Belüftungsstörung der "Ohrtrompete", (Eustachische Röhre) vorliegt. Man muss nicht gleich von einem Tubenkatarrh sprechen. 

Also wenn Du noch nicht bei einem HNO-Arzt warst würde ich da einmal hingehen! Allerdings nicht hingehen und sagen da ist bestimmt etwas an der Eu.- Röhre. Sondern dies mit der Watte schildern und sagen das Du das Gefühl hast da sei etwas "verstopft".. 

Es hat einer einmal erzählt man könnte die Belüftungsstörung beheben in dem man sich verrenkt.  Also  wenn das rechte Ohr betroffen ist mit dem linken Arm hinter dem Hals am der oberen rechten  Ohrmuschel ziehen und dabei den Kopf so drehen das das Ohr nach unten zeigt ... Nun evtl. war das ja ein Spass der Medizinstudenten?

Also zu einem HNO-Arzt  bzw. wenn Du inzwischen schon bei einem warst zu einem anderen Zweitmeinung. wenn der wieder nichts sieht  würde ich schon fragen ob das mit der Tube oder so zusammenhängen könnte Dein Schwester / Bruder .. da einmal einen Tubenkatarrh.  Falls nicht inzwischen ......

Gruss Stephan

Kommentar von miasina ,

Nein, ich war noch bei keinem HNO Arzt und weiss auch gar nicht wann ich da hin soll, also ob ich diese Woche noch einen Termin kriege. 

Ich habe nächste Woche noch 2 Klausuren an der Uni und dann fahr ich schon am Mittwoch in Urlaub :-(

Das mit dem "verrenken" werde ich ausprobieren!

Und nein, ich höre nicht besonders laut Musik. Halt beim joggen und in Bus/Bahn über Kopfhörer, aber nie im "sehr laut" Bereich des iPod ;-) 

Kommentar von Lexi77 ,

ich war noch bei keinem HNO Arzt und weiss auch gar nicht wann ich da hin soll, also ob ich diese Woche noch einen Termin kriege.

Nicht auf einen Termin beim HNO warten, sondern als Notfall hingehen. Das könnte zwar sein, dass du dann etwas länger warten musst, aber du kannst dir ja Unterlagen zum Lernen für die Klausuren mitnehmen, dann kannst du die Zeit wenigstens sinnvoll nutzen. ;-)

Antwort
von carschmi, 82

Das kränkliche Gefühl und die Ohrenschmerzen könnten mit dem ungewöhnlich warmen und trockenen Wetter zusammenhängen. Viele Menschen reagieren mit verschiedenen Symptomen auf das wechselnde Klima.

Kommentar von miasina ,

Das könnte natürlich sein, auch wenn es bei uns eher ungewöhnlich feucht und kalt war in letztes Zeit. Ich werde das einfach mal weiter beobachten.

Antwort
von miasina, 56

P.S. ist es normal, dass man innerhalb von 3 Tagen 2 kg abnimmt wenn man was am Ohr hat?

Kommentar von Winherby ,

Nein, das hat nix mit dem Ohr zu tun. 

Das kommt davon, wenn´s einem übel ist, wenn man deshalb wenig isst, aber trotzdem doch mal auf´n Pott muss zwecks Darmentleerung, und wenn man bei warmem Wetter viel schwitzt. 

Da sind 2 Kg schnell mal weg. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community