Frage von Alex2577, 34

Sehr heftige Ohrenschmerzen! Brauche Rat?

Hallo! Anfang August bekam ich sehr starke Ohrenschmerzen. Bin dann zum Arzt der mir Ohrentropfen und ein Antibiotika verschrieb. Hab es erstmal mit den Ohrentropfen probiert (Ich weiß, leider nicht mehr wie die heißen) davon ging meine Ohrenschmerzen auch weg. Leider kamen die nach kurzer Zeit wieder! Ich entschied mich das Antibiotika zu nehmen, waren für 3 Tage. So danach ging es besser zusätzlich hab ich mir noch freiverkäufliche Ohrentropfen in der Apotheke geholt. Es ging dann wieder etwas besser. Bis es vor 2 Wochen, wieder anfing und zwar heftiger als zuvor. Mittlerweile bin ich Taub, habe schmerzen trotz Einnahme von Ibo 600. Ich war gestern dann mal beim HNO Arzt, der hat mir ein Salbenstreifen in mein linkes Ohr gestopft und mir Ohrentropfen verschrieben.Cilodex! Er meinte auch es sein keine Mittelohrentzündug sondern ne Gehörgangsentzündung. Den Salbenstreifen habe ich heute morgen wieder entfernt weil die Schmerzen unerträglich waren. Ich weiß nicht was ich noch tun soll? Nochmal zum anderen Arzt oder mich gedulden? Die Schmerzen sind echt unerträglich und ich bin eigentlich hart im nehmen. Ich fühle mich echt nicht gut und sogar mein Kiefergelenk schmerzt.... Zwiebelsäckchen usw. habe ich auch schon probiert

Antwort
von Mahut, 22

Ich denke du solltest zu einem anderen HNO Arzt gehen, denn es kann nicht sein das du Taub bist, das kann sehr wohl von einer Mittelohrentzündung kommen und dauerhafte Schäden machen.

Antwort
von dinska, 23

Gehe wieder zum HNO Arzt. Wenn du taub bist, ist der Gehörgang zu. Das kann durchaus von einer Entzündung kommen, denn die Schmerzen deuten auf eine Entzündung hin. Helfen kann dir da nur der Arzt. Bleibe dran, bevor sich dauerhafte Schäden entwickeln.

Kommentar von Alex2577 ,

Da wo ich wohne kann man nicht einfach mal so zum Arzt gehen. Letzte Woche wollte ich bei meinem Hausarzt vorbei und da wurde ich einfach so weg geschickt obwohl ich gesagt habe, das ich sehr starke schmerzen hab. Musste eine Woche auf den Termin warten! Dafür das der mir dann Ohrentropfen verschreibt, die ich mir schon längst selbst in der Apotheke besorgt hab. Daraufhin bin ich dann gestern einfach zu einem HNO Arzt gegangen. Ganze 2 Minuten hat die Behandlung gedauert! Obwohl ich ihm gesagt habe das ich diese Entzündung schon seit August habe. Jetzt sitze ich Zuhause und könnte heulen vor schmerzen! Und weiß nicht was ich tun soll...Die Ohrentropfen vom Arzt bringen keinerlei Linderung ganz im Gegenteil

Kommentar von dinska ,

Ich kann dir nur raten, wieder hinzugehen oder den Arzt wechseln, aber das ist auch nicht so einfach! Nur Hartnäckigkeit führt zum Ziel!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten