Frage von DanielaD, 176

Hüftimpingement

Hallo ich habe da mal eine Frage, wegen Hüftschmerzen bin ich vor 6 Monaten geröntgt worden, es gab sich keinen BefundIn den nächsten 2 Monaten war ich noch zweimal im MRT und es gab auch keinen Befund, alles okay mit der Hüfte.Nun, 6 Monate später wurde es noch mal geröngt und der Arzt fand ein Impingement, was er operieren möchte.Nun bin ich da stutzig...3 andere Ärzte sagen : da ist nicht und der 4. will plötzlich operieren? Woran erkennt man ein Impingement?Kann es sein, dass es auf den MRT NICHT zu sehen war , nur auf den Röntgenbildern, die später gemacht wurden

Antwort
von StephanZehnt, 149

Hallo Daniela,

bei einem MRT sieht man Weichteile besser beim röntgen die Knochen. In Deiner Situation (Hüfte Orthopädie) ist ein Impingement eine schmerzhafte Einklemmung von Weichteilen, Sehnen innerhalb einer Gelenkspalte Dies kann zu einer Einschränkung der Gelenkbeweglichkeit führen. Die Ursache liegt in der Regel an einer degenerativen Veränderungen eines Gelenks.

Soviel grob zu Deiner Frage. Wenn dazu noch eine Coxathrose kommt, kann das schon heftig schmerzen. Du kannst u.U. Dir eine Zweitmeinung holen ..... Fine.

VG Stephan .

Kommentar von DanielaD ,

Danke dir.Aber wie kommt es dass man die befunde auf Röntgen und MRT nicht sieht, erst 6 Monat später

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten