Frage von Nina83, 244

Hornhaut aufgeraut, keine Besserung

Ich hoffe, jemand hat noch irgendeine Idee.

Seit 10 Tagen habe ich massive Probleme mit meinen Augen. Zuvor brannten sie gelegentlich morgens. Dann, vor 10 Tagen, wachte ich auf und alles war neblig. Ich ging zum Augenarzt, der meinte, Augen seien sehr trocken und aufgeraut. Seither nehmen ich Cornigel, Bepanthen und Vita?, etwa einmal stündlich eins davon. Zusätzlich Augentropfen. Ich war letzte Woche Dienstag nochmal beim Augenarzt, weil keine Besserung, sie meinte, es dauere 2-3 Wochen. Es ist aber bis heute keinerlei Besserung eingetroffen. ich sehe in der Ferne verschwommen und es ist rauchig, neblig um mich herum. Nicht konstant, aber meistens.

Mir macht das große Angst und schlechte Laune. Ich bin ratlos.

Für jede Idee DANKE ICH VON HERZEN.

Antwort
von Huntaway, 224

Ich habe die Erfahrung gemacht dass man mit bestimmten Augenproblemen lieber in die Augenklinik fahren sollte, bzw. sich hinfahren lassen sollte. Das würde ich auch dir empfehlen, wenn sich die Beschwerden nicht innerhalb von dem vom Arzt angegebenen Zeitraum bessern. Mit dem Sehvermögen sollte man sorgfältig umgehen und nichts auf die leichte Schulter nehmen.

Antwort
von StephanZehnt, 199

Hallo Nina,

das ist leider die Erkrankung unserer Zeit in Zusammenhang mit Bildschirmarbeit mitunter Kontaktlinsen und als Nebenwirkung beim Lasern wenn man ohne Brille .. Wenn man die Behandlung verschleppt also eher reibt über Wochen kann das schon heftig werden.

Da hilft nur Geduld. Im Anfangsstadium helfen da noch "künstliche Tränen" aus der Apotheke. Da Du Augentropfen nimmst wäre das allerdings sinnlos. Also Geduld sehr viel mehr kann man da nicht raten! Ja und dann vor dem PC den Augen hin und wieder ein paar Sekunden Pause gönnen Blick in die Ferne odgl.

Gute Besserung Stephan

Antwort
von walesca, 204

Hallo Nina83!

Ich war letzte Woche Dienstag nochmal beim Augenarzt, weil keine Besserung, sie meinte, es dauere 2-3 Wochen

Du wirst wohl oder übel diese 3 Wochen abwarten müssen! Erst wenn dann immer noch keine Besserung zu spüren ist, würde ich Dir empfehlen, mal in eine Augenklinik zu gehen. Dort kann man die Hornhaut z.B. genau vermessen, um den Grad der Schädigung festzustellen. Dort hat man auch die meiste Erfahrung mit solchen Problemen. Über Nacht würde ich z.B. auch mal Bepanthen-Augensalbe anwenden! Ich weiß, wie sehr das alles nerven kann. Ich hatte mir mal nach einer Augen-OP den Krankenhauskeim eingefangen und konnte ca. 4 Wochen kaum etwas sehen, da beide Augen so stark vereitert waren!! Das ist wirklich nicht gerade prickelnd und nervt. Aber vom Ärgern geht es auch nicht schneller vorbei!!

Gute Besserung wünscht walesca

Antwort
von Friedelgunde, 167

Kann ich mir gut vorstellen, dass dir das Angst macht. Mit den Augen wünscht sich wohl keiner Probleme ...

Was mich irritiert hat: hat der Augenarzt den keine Ursachenforschung betrieben? Es muss doch irgendeinen Grund geben für diese extreme Austrocknung?

Hier findest du ein paar Anhaltspunkte, was dahinterstecken könnte: http://www.netdoktor.de/symptome/trockene-augen/

Denn die Tropfen/Gele etc. helfen nicht viel, wenn die eigentliche Ursache bestehen bleibt. Viel Glück und gute Besserung!

Kommentar von Nina83 ,

Die Ärzten meinte, ich habe mir die Hornhaut irgendwie aufgeschubbert, keine Ahnung wodurch. Alle anderen Ursachen scheiden wohl aus, Allergietest hab ich gemacht, Blutbild auch, Schilddrüsenwerte sind gut. :(

Kommentar von evistie ,
ich habe mir die Hornhaut irgendwie aufgeschubbert

Da genügt manchmal schon starkes Augenreiben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten