Frage von MartinW 10.09.2010

Gastritis, was darf man noch essen?

  • Antwort von Alois 11.09.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo MartinW,

    z.B. Gemüsebrühe:

    TK-Suppengemüse ohne Brühezusatz ist völlig o.k.,da hast du dir das Schnibbeln gespart.Ich denke , das Salz ist eher problematisch.

    Du solltest viel mit Kräutern würzen.

    Gedämpfter Fisch ist gut und eigentlich alles was nicht zu fett(viel Arbeit für den Magen) oder zu scharf gewürzt ist.

    Laß dich da nicht bang machen. Koffein,Alkohol,Nikotin ist sicher schädlich,und wenn es weh tut,ist auch Schonkost angesagt.

    Dazwischen müssen es nicht unbedingt feurig-scharfe Tortilla-Gerichte sein.

    ABER: Wodrauf man richtig Appetit hat(außer feurig-scharfe....) das bekommt einem meistens auch.

    Also , schau mal im Internet ein wenig umher..

    -es gibt massenweise leckere Anleitungen zu jeder Gelegenheit.Die Diätrezepte sind fast alle geeignet.

    BRUTALO-Methode: Nur Haferschleim !

    Die Toleranzgrenze deines Magens mußt du allerdings selber rausfinden.

    Liebe Grüße, Alois

  • Antwort von Lexi77 10.09.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo! Verzichten sollte man auf jeden Fall auf stark gewürzte Speisen, ebenso auf scharfe Speisen (z.B. Chili oder sowas). Außerdem solltest du Kaffee, Alkohol und Zigaretten meiden.

    Mir hat mein Arzt mal gesagt, dass man ansonsten alles essen darf, was man verträgt. Der Körper würde dies schon relativ gut selber regeln. Meist merkt man ja auch worauf man Lust hat. Und wenn man auf etwas Lust hat, dann verträgt man es meist auch ganz gut (zumindest geht mir das immer so).

    Als ich zur Gastritis- und Refluxdiagnostik im Krankenhaus war, konnte ich auch alles zu Essen bestellen, was ich wollte. Da wurde nicht irgendwie auf eine besondere Ernährung geachtet.

    Viele Grüße

  • Antwort von nikofried 11.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Mein Hausarzt hat mir folgenden Rat mitgegeben:

    Die bösen Lebens- bzw. Genussmittel sind folgende: Nikotin, Schokolade, Alkohol, Fettiges, Scharfes, Fleisch

    Die guten sind: Gemüse, Salate, Kartoffel, Reis, Suppen, Tees

    Wichtig ist, dass vor allem wenig bis gar nicht würzt. Die Ratschläge der anderen Poster sind auch alle gut!

  • Antwort von Pippilotta 10.09.2010

    Wenn man im Krankenhaus Schonkost bekommt ist es häufig ein leichtes Toastbrot zum Frühstück, gegartes Gemüse, aber eines das nicht bläht. Fleisch nur in geringen Mengen und natürlich Beilagen. Auf Hülsenfrüchte sollte verzichtet werden. Ebenso auf Zwiebeln, Lauch und andere stark blähende Gemüsesorten. Alkohol, Kaffee und ähnliches sind nicht erlaubt. Dafür Kräutertee mit einem Löffelchen Honig oder ein mildes Mineralwasser. Südfrüchte gehören ebenfalls zu den Nahrungsmitteln, die man mit Magenproblemen meiden sollte.

Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!