Frage von RomeoundJulia, 484

Blubberndes Geräusch in der Stirnhöhle.

Bin im Moment ziemlich verschnupft, das Nasensekret ist dick und grünlich. Immer wenn ich die Nase putze, blubbert es in den Stirnhöhlen, ich kann das richtig spüren. Ist das normal oder hat das was zu bedeuten?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo RomeoundJulia,

Schau mal bitte hier:
Schnupfen Geräusche

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hooks, 484

Das bedeutet sinusitis frontalis. Stirnhöhlenentzündung. Der Eiter deutet auf Sinusitis hin, der Ort auf die "Stirn".

Lies DIr mal Sachen dazu durch im Netz oder mach Deine eigenen Therapie. Wenn es gar nicht mehr geht, besorg DIr ein Antibiotikum (mußt Du aber nicht). Laß Dich krankschreiben! J01

Du wirst auch etwas benommen sein, neben der Kappe stehen, das gehört dazu.

Nützlich sind schleimlösende Medikamente, wie Sinupret oder Gelomyrtol. Infos über Inhaltsstoffe, Wirkung Preis findest Du bei meizinfuchs.de

Versuche, nicht ins Taschentuch zu schnauben, sondern ganz unfein hinten in den Rachen zu rotzen (dann ausspucken oder runterschlucken, je nachdem ,was DIr weniger eklig erscheint). Sonst verstopfen die Nebenhöhlen noch mehr. Und abschwellende Nasentroipfen! Die sind ganz wichtig!

Antwort
von pferdezahn, 353

Ich nehme an, dass Du viele Milchprodukte und staerkehaltige Produkte (Getreide) verzehrst, denn diese bilden uebermaessigen Schleim im Koerper, und dieser versucht, auf diese Weise (Erkaeltung, Grippe, Bronchitis, Stirn- Nebenhoehlen- und Lungenentzuendung) sich davon zubefreien. Ein Antibiotikum brauchst Du nicht und wuerde ich auch deswegen keines nehmen. Einerseits sei froh, dass dieser ganze unnoetige Schleim mal rauskommt. Am besten und schonend, ohne die Schleimhaeuten zu schaedigen, ist Meerrettichsaft, da er eine aufloesende Wirkung auf den Schleim in den Stirn- und Nebenhoehlen hat. Wenn man ihn als frischgeriebenen Brei mit der Beigabe von etwas Zitronensaft, der mit ihm verruehrt wird, bis er die Festigkeit einer Sosse hat, und zwar 1/2 bis einen flachen Teeloeffel voll zweimal am Tag zwischen den Mahlzeiten nimmt, hilft er Schleim in den Stirn-, Nebenhoehlen und anderen Koerperteilen aufzuloesen. Er ist ein Loesungs- und Reinigungsmittel bei abnormer Schleimbildung im Koerper. Mache dies, wenn es sein muss, ueber Wochen hinweg oder laenger, bis Du die Meerrettichsosse essen kannst, ohne dabei irgend ein Unbehagen zu verspueren. Dies ist dann ein Zeichen fuer die vollstaendige Aufloesung des Schleims. Ich habe dies schon mehreren User empfohlen und viele bedankten sich fuer dieses wirklich gute Rezept, was ihnen geholfen hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten