Frage von neuhaus, 841

Zu welchem Arzt muss ich , bei einer Entzündung am Finger?

Seitlich am Fingernagel habe ich mir ein Stück Fingernagel rausgerissen. Jetzt ist die ganze Seite am Fingernagel entlang der Finger dick und schmerzt höllisch. Es hat auch schon ein wenig geeitert. Ich glaube es sammelt sich Eiter darin und ich kann es nicht rausdrücken. Habe mir in der Apotheke "Betsaisodona Salbe" geholt. Aber es schmert nach einem Tag immernoch höllisch und ist dick. Zu welchem Arzt muss ich da? Zum Chirugen?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von dinska, 841

Hast du schon mal Teebaumöl drauf gemacht und dick Penatencreme darüber und am besten mit einer Kompresse abdecken und ein selbstklebendes Pflaster drum machen. Vorher wäre es gut den Finger in einem Kernseifenbad oder Schwefelbad zu 10- 15 Minuten zu baden. Wenn es anfängt zu hacken, sofort zum Arzt gehen, am besten zum Hausarzt, der überweist dich weiter, wenn er dir nicht helfen kann.

Antwort
von Mahut, 778

Du solltest damit zu deinem Hausarzt gehen, denn er ist dafür zuständig.

Früher haben wir bei Entzündungen am Nagelbett und an der Hand, mein Bad mit Kernseife gemacht, das half sehr gut. vielleicht probierst du es auch mal aus.

Ich glaube nicht das du zum Chirurgen musst.

Antwort
von Junoo, 704

Wie Irene schon sagte: geh zu deinem Hausarzt. Der Chirurg ist erst dann zuständig, wenn "geschnitten" werden muss. Eventuell kann das aber mit der richtigen Behandlung noch vermieden werden.

Gute Besserung!

Antwort
von Irene1955, 612

Zuerst einmal zu einem Allgemeinmediziner (also normalerweise deinem Hausarzt). Der kann dir in den allermeisten Fällen bereits helfen. Falls doch noch der Besuch bei einem Chirurgen nötig werden/sein sollte, so sagt er dir das schon. Für "reine" Entzündungen ist ein Chirurg nämlich nicht zuständig.

Gute Besserung!

Antwort
von Friedhilde, 435

Damit kannst du zu deinem Hausarzt gehen. Wenn er der Meinung ist, dass man da operativ etwas machen muss, dann wrid er dich weiter überweisen. Möglicherweise genügt aber ein Verband mit einer antibiotikahaltigen Salbe um die Keime oder Bakterien in den Griff zu bekommen.

Antwort
von Nic129, 473

Moin Moin,

der Hausarzt ist eine gute Anlaufstelle. Aber es spricht auch nichts dagegen, wenn Sie sich bei einem niedergelassenen Chirurgen vorstellen. Die Ansicht die hier vertreten wird, man müsse erst dann zum Chirurgen, wenn geschnitten werden muss, ist vollkommen falsch.

Mit Betaisodona macht man prinzipiell erst einmal nichts falsch, aber damit werden Sie vermutlich nicht weit kommen. In erster Linie muss man schauen, dass der Druck verschwindet - das kommt in der Regel von der Eiteransammlung. Wir wissen ja: dort wo Eiter ist, soll er auch entleert werden. Das sagte auch schon Hippokrates (Ubi pus, ibi evacua).

Stellen Sie sich einfach bei einem Arzt Ihrer Wahl vor. Bedenken Sie, heute ist Mittwoch ;-)

Alles Gute.

Antwort
von anonymous, 382

Hallo!am besten hilft mir immer Jod,paar Tropfen auf die Entzündung 1-2mall und ist alles weg.Mir hilf es immer.Der Hausarzt verschreibt auch Jodsalbe und der Chirurg will gleich schnipsen.Gute Besserung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community