Frage von sonne123, 1.407

Wechselwirkung von Kohletabletten und anderen Medikamenten

Hallo Ihr Lieben,

meine Mutter (79) hat seit gestern Durchfall,fühlt sich sehr schlapp und auch keinen Appetit.Mit Müh und Not konnte ich sie überreden wenigstens etwas Zwieback zu essen und Magen und Darmtee,den ich ihr heute 3x frisch zubereitet hattte,zu trinken.Der Zustand gefällt mir gar nicht und werde,wenn es morgen nicht besser ist,den Hausarzt um einen Hausbesuch zu bitten.In Selbstmedikation habe ich ihr heute Nachmittag Kohletabletten gegeben,von denen sie zwei nahm.......ca 2 Stunden später war der Stuhl schwarz gefärbt,aber immer noch sehr dünn.Im Internet habe ich nun gelesen,das es unter Umständen zu einer Wechselwirkung mit anderen Medikamenten kommen könnte.Ich versuche mal alle,die sie nehmen muß, zusammen zu bekommen:Candesartan,Candesartan comp,Thorasemid,Ranitidin,Jannuvia,Metformin,Simvastatin,Allopurinol,Metohexal succ und ASS100 über den Tag verteilt.....kann mir jemand sagen,ob unter Umständen mit einer Wechselwirkung zu rechnen ist? Danke im Voraus für eure Antworten und liebe Grüße

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StephanZehnt, 1.348

Hallo Sonne,

bei Durchfall ist evtl. sinnvoller z.B. IMODIUM akut zu nehmen. Wie schon hier beschrieben bindet Kohle Giftstoffe. Da Kohle-Kompretten auch die Wirkstoffe von Medikamenten binden kann - sollte man dies schon beachten.

  • Candesartan (Blutdrucksenker)
  • Thorasemid (Blutdrucksenker- fördert die Ausscheidung von Urin)
  • Metohexal succ Bluthochdruck (arterielle Hypertonie) Erkrankungen der Herzkranzgefäße (koronare Herzkrankheit)
  • ASS ((Thrombozytenaggregationshemmung - landläufig Blutverdünner).

  • Ranitidin (H2-Rezeptor-Antagonisten z.B. bei Sodbrennen bis Magengeschwüren)

  • Jannuvia (Typ-2-Diabetes mellitus)
  • Metformin ( Typ-2-Diabetes mellitus)
  • Simvastatin (erhöhten Cholesterinwerten im Blut (primäre Hypercholesterinämie)
  • Allopurinol (Hemmung der Bildung der Harnsäure)

Priscusliste (Liste die Senioren meiden sollten) - http://www.priscus.net/

Evtl. könnte bei zu vielen Medikamenten könnte ein Facharzt für Geratrie Abhilfe schaffen.

VG Stephan

Kommentar von StephanZehnt ,

Korrektur - Priscusliste (Liste von Medikamenten die Senioren meiden sollten)

Antwort
von Bronko, 1.068

Die Schwarzfärbung des Stuhls kommt durch die Kohle und ist vollkommen normal. Kohletabletten sind jedoch nicht immer zu empfehlen, vor allem dann nicht, wenn die Ursache für den Durchfall unklar ist.

Bei Wechselwirkungen kann ich mir nur folgendes vorstellen: Kohle bindet verschiedenste Stoffe. Wenn die Kohle z.B. auch die Wirkstoffe mancher Medikamente bindet, so könnte deren Wirksamkeit herabgesetzt werden. Doch diese Gefahr besteht ja durch den starken Durchfall sowieso (viele der Medikamente werden wohl höchst eingeschränkt aufgenommen werden - daher solltest du wirklich eher früher als später den Hausarzt informieren, wenn deine Mutter ihre Medikamente braucht).

Eine chemische Reaktion, die die Wirkung verändert, käme mir jetzt bei Kohletabletten nicht nachvollziehbar vor ...

Antwort
von gerdavh, 861

Hallo sonne123, meine Antwort kommt zwar etwas spät, ist aber evtl. hilfreich, falls nochmals so etwas vorkommt. Bei Googeln habe ich folgende Hinweise gefunden: Es ist normal, dass sich der Stuhl schwarz färbt und ferner wird darauf hingewiesen, dass Kohle die Wirkung anderer Medikamente evtl. vermindert.

Nebenwirkungen

Schwarzfärbung des Kots

Wechselwirkungen

Nicht gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln einnehmen, da deren Wirkung vermindert werden kann.

Für Deine Mutter gute Besserung. lg Gerda

Antwort
von Mahut, 739

Du kannst bei www.apotheken-umschau.de/arzneimittel-check nachsehen, da kannst du alle Medikamente eingeben und sehen welche sich nicht miteinander vertragen.

Kommentar von sonne123 ,

Danke Mahut für den Link.Hätte auch selbst darauf kommen können,denn oft genug hast du schon auf diese Seite verwiesen.Bei 10 Medikamente war allerdings Schluß und mußte das ASS weggelassen.Soweit ich erkennen konnte gibt es keine Wechselwirkung,zumindest nicht im Zusammenhang mit den Kohletabletten.......

Kommentar von francis1505 ,

Dieser WW-Check ist sicherlich nett gemeint, aber nur bedingt aussagekräftig. Bei mehr als drei Medikamenten kann noch nicht mal der Arzt sagen, wie das eine Medikament das andere beeinflusst, weil es nie in einer Studie untersucht wurde.

Was nutzt es mir zu wissen, wenn eine Nebenwirkung verstärkt auftritt, ich aber nicht weiß, ob Medikament 4 sich mit Medikament 2 und 5 vertragen, weil die Kombination nie untersucht wurde.

Antwort
von karle, 518

Bitte keine Kohletabletten mit so vielen anderen Medikamenten einnehmen denn medizinsche Kohle wird genauso wieder ausgeschieden wie sie eingenommen wurde, deshalb auch die Schwarzfärbung von dem Stuhl deiner Mutter. Deshalb finde ich es vernünftig wenn Morgen der Hausarzt kommt. Ein bisschen Vorsicht ist schon geboten bei Selbstmedikationen denn hier passieren sehr oft Fehler.

Deiner Mutter gute Besserung,karle

Kommentar von sonne123 ,

Danke für deine Antwort und die guten Wünsche.Die Einnahme von den Kohletabletten erfolgte zeitversetzt.....trotzdem könnte es ja zu einer Wechselwirkung kommen.In der PB stand jedoch nichts dergleichen.

Antwort
von pferdezahn, 438

Diarrhoe ist eigentlich keine Krankheit, sondern ein Symptom (Zeichen), das im Koerper etwas nicht stimmt. Darauf trifft er eine Notmassnahme, um Gifte etc. schnellstens auszuscheiden. Durchfall wird durch verschiedene Symptome ausgeloest, dies koennen Bakteriengifte in verunreinigten Lebensmitteln, Viren/Darmgrippe, Medikamente (Antibiotika), eine Histamin-oderLaktoseintoleranz, Entzuendungen, Morbus Crohn und vieles mehr sein. Einen normalen Durchfall sollte man deswegen nicht bekaempfen oder versuchen, ihn zu stoppen, nur, wenn z.B. bei ploetzliches, sehr krampfhaftes (starkes) Auftreten mit Kreislaufproblemen es der Fall ist, dann ist es ratsam, sofort einen Arzt aufzusuchen. Ebenfalls auch bei einem Urlaubsaufenthalt in subtrobischen oder tropischen Leander. Ein Erkrankter an Durchfall sollte man keinesfalls zu einer Mahlzeit zwingen, besser ist reichlich trinken, damit die ganzen Gifte ausgeschieden werden und der Fluessigkeitshaushalt, auch Salzhaushalt erhalten bleibt. Allerdings aeltere Menschen sollte man schon genauestens beobachten.

Antwort
von francis1505, 405

Medzinische Kohle kann die Aufnahme von anderen Medikamenten verhindern, allerdings nicht bei allen. Ich muss jedoch sagen, dass bei einer Durchfall-Erkrankung die Aufnahme eh vermindert ist.

Kohle wird so wie sie ist wieder ausgeschieden, sie bindet lediglich Giftstoffe, die dann mit ausgeschieden werden. Daher ist es völlig normal, dass deine Mutter jetzt schwarzen Stuhl hat.

Lass sie morgen vom Hausarzt anschauen, evtl muss sie ein paar Tage ins Krankenhaus, zumindest um den Flüssigkeitshaushalt wieder in Ordnung zu bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community