Frage von omegaj, 254

Dicke Mandeln 6 Jahre Altes Kind. Ist das bedenklich?

Hallo!

Mein Sohn (6) hat schon immer recht große Mandeln. Als er dieses Wochenende wieder bei mir war kam es mir komisch vor, dass er jetzt schon seit zwei Wochen Husten hat. Hab dann mal in seinen Mund geschaut und das Bild gemacht. Seine Mutter geht nicht mit ihm zum Arzt nach dem Motto "Das geht schon wieder weg". Was sagt Ihr?

Antwort
von evistie, 169

Wenn mein Kind derart zerklüftete Mandeln hätte, würde ich mit ihm zum Arzt gehen - zumal bei ständig wiederkehrenden Erkrankungen im HNO-Bereich.

Bei Dir steht allerdings die Frage im Raum, ob Du ein gemeinsames Sorgerecht mit Deiner Exfrau hast, oder ob sie das alleinige Sorgerecht hat. Ist letzteres der Fall, musst Du leider ihre Entscheidung, mit Deinem Sohn deswegen nicht zum Arzt zu gehen, akzeptieren - es sei denn, es wäre eine unmittelbare "Gefahr im Verzuge".

Deinen Formulierungen nach zu urteilen, ist das Verhältnis zu Deiner Ex-Frau angespannt. Ist es nicht trotzdem möglich, zum Wohle Eures Kindes einen Konsens zu treffen? Vielleicht sagt Deine Ex-Frau ja nur aus zeitlichen Gründen "nein" und würde Dein eventuelles Angebot, selbst mit Deinem Jungen zum Arzt zu gehen, annehmen?

Kommentar von omegaj ,

Danke erst mal für die Antwort.
Es ist tatsächlich so, dass das Sorgerecht bei ihr liegt. Ich habe allerdings gestern nochmal mit ihr gesprochen und sie dazu bewegen können, nächste Woche mit ihm zum Kinderarzt zu gehen. Beziehungsweise wollte sie das nach eigenen Angaben - aus anderen Gründen - so wie so. Mal sehen was dabei raus kommt. ich werde Berichten!

Antwort
von elliellen, 118

Hallo!

Große Mandeln und Husten haben nur bedingt etwas miteinander zu tun. Es scheint, dass dein Sohn häufig Infekte hat. Erkältungen sind bei Kindern häufig, da das Immunsystem sich im Kindesalter ja erst einmal aufbauen muss.Bei Erkältungen helfen und lindern sehr gut leichte pflanzliche Mittel, aber das wird seine Mutter bestimmt wissen. Nach der Kindergartenzeit, wenn Kinder zur Schule kommen, werden die Infekte meistens weniger.

Nicht gut wäre es, wenn dein Sohn sehr häufig Mandelentzündungen hat. Es können Vernarbungen in den Mandeln bleiben. Irgendwann können die Mandeln dann nicht mehr ihre natürliche Schutzfunktion in der Immunabwehr übernehmen, die insbesondere bei Kindern wichtig ist.

Es wäre gut, wenn ihr als Eltern(auch wenn ihr getrennt seid) darauf achtet, dass der Junge sich gesund ernährt, dann ist er besser gewappnet gegen Infekte und Mandelentzündungen.

Z.B. ungesüßte Fruchtschorlen statt Softdrinks, bzw. Limonaden, Vollkornbrot statt Weißtoast, Gemüseauflauf statt Fertigpizza. Dass sind jetzt natürlich nur Beispiele, aber du weißt was gemeint ist.

Alles Gute für euch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community