Frage von marcspirit, 126

Tees aus Rotbusch oder Melisse oder grünem Tee - fördern diese die Bildung der Magensäure und sind bei dauerhaftem Konsum ungünstig bei Reflux?

Hallo, habe mal eine Frage, gibt es irgendwo eine Liste, welche gängigen (Kräuter)-Tees, aber auch Rotbusch und grüner Tee die Bildung der Magensäure fördern, also schlecht bei Reflux sind ? Insbesondere bei Rotbusch, Melisse und grünem Tee würde mich das mal interessieren :) Viele liebe Grüße

Antwort
von dinska, 98

Gib mal bei google Heilmitteltee gegen Sodbrennen- welcher Tee hilft ein. Da habe ich gelesen, dass vor allem Kamille, Eibischwurzel und auch Grüner Tee und da vor allem milde Sorten wie Sencha helfen sollen.

Es gibt zu diesem Thema etliche Beiträge, lies dir die mal durch.

Was bei meinem Mann immer gut hilft, ist füh nach dem Aufstehen, vor dem Frühstück ein Schluck Leinöl. Das Öl kleidet die Speiseröhre aus und nachkommende Speisen werden besser vertragen.

Auch ein Glas warmes Wasser immer vor den Mahlzeiten getrunken, kann hilfreich sein.

Antwort
von Hooks, 33

Wenn Du Refluxprobleme hast, kannst Du rohen Kartoffelsaft, frisch gepreßt in ein Glas Wasser, 3x täglich trinken, aber es sollten mehligkochende Kartoffeln sein (brauchen weniger Chemie beim Wachsen und enthalten dazu noch mehr Nährstoffe).

Ein centgroßes Häufchen Natronpulver auf EL mit etwas Wasser und warmes Wasser hinterher hilft auch.

Und dann noch ein bißchen Eiweiß, Mandeln oder Paranüsse, um den Muskel zur Speiseröhre hin zu festigen.
Fett lockert ihn. Ich meine, beobachtet zu haben, daß ätherische Öle das auch tun.


Antwort
von annawinter, 93

Grüner Tee regt die Produktion von Magensäure eher an, deshalb ist er bei Reflux eher ungünstig.

Rotbuschtee und Melissentee sind beide gut verträglich, auch Kamillen-, Fenchel- oder Fenchel-Anis-Kümmel-Tee sind geeignet. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community