Frage von tinktur, 173

Kopfhautjucken und Milben: Kann ein Zusammenhang bestehen?

Ich habe seit einiger Zeit teilweise extrem starkes Kopfhautjucken. Das komische ist, dass ich eigentlich kaum Schuppenbildung moder ähnliches entdecken kann. Ich habe mir ein Shampoo gegen trockene Kopfhaut gekauft, bislang aber ohne größeren Erfolg. Nun steht wohl ein Besuch beim Dermatologen an. Milben wären ja auch eine Möglichkeit, kann die der Hautarzt sofort erkennen?

Antwort
von Sandy46, 173

Hallo tinktur,

ich hatte auch schon Mal so ein starkes Jucken der Kopfhaut, ohne aber Schuppen zu haben. Bin dann zum Hausarzt und mir wurde eine Creme verschrieben, die in der Apotheke angemischt werden musste. Abends haben ich die Creme dann auf die betroffenen Stellen der Kopfhaut aufgetragen. Nach wenigen Anwendungen waren das Jucken verschwunden.

Milben hatte ich keine. Einen solchen Verdacht hat der Hautarzt aber auch gar nicht geäußert. Geh einfach mal zu Dermatologen, der verschreibt Dir schon das richtige Mittel.

Gruß, Sandy

Antwort
von rulamann, 154

Wenn du dich mit derartigen Hautveränderungen bei einem Hautarzt vorstellst und er Hautschuppen oder ein Haar unter dem Mikroskop untersucht, kann es sein, dass er hierbei die winzigen Milben entdeckt.

Alles Gute rulamann

Antwort
von Emmy123, 158

Ich würde auch einfach zum Hautarzt gehen. Das Jucken kann ja viele Gründe haben. Du kannst ja zum Beispiel gegen eines deiner Haarprodukte allergisch sein. Milben müssen das nicht zwingend sein, aber wenn dann sieht der Hautarzt das wenn er sich deine Kopfhaut ganz genau anschaut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community