Frage von Bee72, 144

Darmspiegelung notwendig oder reine Geldmacherei?

Hallo!

Ich hatte vor einiger Zeit Schmerzen beim Stuhlgang. Habe daraufhin Claversal-Zäpfchen bekommen, woraufhin die Schmerzen nachliesen. Jedoch bemerke ich nach jedem Stuhlgang den Abfluss von Eiter.

Ich war dann beim Internisten, der eine Endoskopie (??) durchgeführt hat und auch eine Gewebeprobe sowie Blutprobe genommen hat. Nun war ich beim Arzt um die Ergebnisse abzuholen und er teilte mir mit, dass meine Entzündungswerte zu hoch seinen und er daher eine Darmspiegelung durchführen will.

Ich hatte aber doch schon eine Endoskopie mit Gewebeprobe. Welchen Sinn hat denn noch eine Darmspiegelung? Er meinte er kann mir Medikamente gegen eine Entzündung verschreiben aber falls es eine chronisch entzündliche Darmerkrankung sein sollte ist dies eher schlecht.

Ich habe zu diesem Arzt überhaupt kein Vertrauen. Er nimmt sich keine Zeit für meine Fragen und ich habe das Gefühl er will nur Geld mit mir machen (Privatpatient). Wieso kann man es nicht erst mit Antibiotika versuchen?

Hat jemand Erfahrungen?

Bin um jeden Hinweis dankbar!!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Bee72,

Schau mal bitte hier:
Darmspiegelung

Antwort
von bobbys, 144

Hallo,

zu erst einmal ist die Koloskopie(Darmspiegelung) die wichtigste Form der Untersuchung um Erkrankungen im Darm festzustellen. Nur eine Endarmspiegelung (Rektoskopie) ist nicht ausreichend für eine Darm Diagnostik. Um die Entzündungen zu unterscheiden z.B Morbus Crohn und collitis ulzerosa muss man eine Darmspiegelung machen. Diese chronischen Entzündungen werden nicht mit Antibiotika behandelt. Antibiotika zerstört die Darmflora noch mehr. Und noch etwas Antibiotika ist nicht das Mittel der Wahl. Dein Arzt will dich nicht finanziell erleichtern ,sondern dir eine Diagnose geben und eine darauf ausgerichtete Therapie. Das du ihm nicht vertraust ist sicherlich keine gute Basis für eine eventuelle Lebenslängliche Behandlung .Noch kannst du ja wechseln, aber auch der nächste Arzt kann nur eine sichere Diagnose stellen, wenn eine Koloskopie gemacht wird.

Gute Besserung wünscht dir Bobbys:)

PS.Deine Gesundheit sollte es dir wert sein, denn es kann auch Darmkrebs dahinter stecken und der tut erst im Endstadium weh. Soviel zu dem Thema ......ich habe keine Schmerzen.

Antwort
von Crisp, 119

Antibiotika bei Darmgeschichten ist nicht gerade sinnvoll, weil Antibiotika die Darmflora zerstören kann und dies auch oft tut. Dadurch wird deinem Darm nicht geholfen, sondern ihm noch mehr Schaden zugefügt. Wenn du zu diesem Arzt kein Vertrauen hast, dann such dir einen anderen. Ich kenne das von meinem Vater, der ist Beamter und auch Privatpatient, die werden wirklich besonders oft zu Nachuntersuchungen gebeten und auch sonst kümmert sich der Arzt mehr als notwendig um deren Wohl. Wahrscheinlich hat er dabei eher sein eigenes Wohl im Sinn.

Antwort
von Bee72, 121

Ach ja was ich noch vergessen habe, ich habe weder Durchfall noch Bauchschmerzen. Bin mir daher nicht sicher, ob mein Arzt mit der Diagnose Darmentzündung überhaupt richtig liegt. Gibt es auch eine Darmentzündung wo diese Sympthome nicht auftreten? Ich habe eher Schmerzen am After und in der näheren Umgebung (hauptsächlich nach dem Stuhlgang). Zum Teil ist dort das Gewebe ziemlich hart wenn ich ein bisschen drücke.

Antwort
von StephanZehnt, 93

Hallo Biene,

bei Darmproblemen würde ich keinen Spaß verstehen. Das heißt da würde ich schon genau hin sehen lassen! Nun schreibst Du von Abfluß von Eiter, was ich mir gar nicht so vorstellen kann! Denn dann wärst Du ganz schnell in einer Klinik wenn man wirklich Geld an Dir verdienen wollte.

Nun fällt mir in dem Zusammenhang immer Darmkrebs ein den man unbedingt vermeiden sollte in dem man unbedingt zur Vorsorge geht. Nun Claversal und hohe Entzündungswerte da denkt man an Morbus Chron. Aber was es genau ist das muß Dein behandelnter Facharzt abklären.

Im Normalfall bekommt man doch einen Laborbericht wenn der Facharzt (Internist) etwas eingeschickt hat. Ich habe von meinem Gastroenterologe den Bericht bekommen! Daran kann man dann fest machen um welches Problem es geht!

VG Stephan

.

Kommentar von Bee72 ,

Vielen Dank für deine Antwort! Ich habe heute nochmal beim Arzt angerufen und er hat noch keine Ergebnisse der Gewebeprobe. Die Entnahme ist mittlerweile aber zwei Wochen her. Kann das so lange dauern?

Warum wartet man denn nicht die Gewebeprobe ab bevor man überhaupt eine Darmspiegelung anordnet?

Ich habe eigentlich nur Beschwerden so ca. 15 Minuten nach dem Stuhlgang und das auch nur im Enddarmbereich. Keine Bauchschmerzen o.Ä. Bei Morbus Chron hätte ich doch sicherlich noch weitere Beschwerden oder? Ich bekomme von diesem Arzt irgendwie keine richtige Erklärung :( Er hat nicht mal gefragt ob ich Bauchschmerzen, Durchfall oder sonst was habe. Das irritiert mich doch ein wenig...

Antwort
von anonymous, 73

Wechsel doch noch mal den Arzt, lass Dir alle Befunde aushändigen, falls Du das noch nicht getan hast. Z. B. ein Hausarzt der antroposophisch arbeitet oder homöopathisch. Der antroposophische hat alle Darm-Magendinge bei mir wegbekommen obwohl der Gastroenterologe sofort alles spielgeln wollte was es gibt - aber ohne mich. Übrigens kannst Du auch erstmal Ultraschall des Bauchraumes machen lassen wenn Du willst. Hohe Entzündungswerte können überall herkommen , hatte ich auch mal ohne jegliche Symptome... Meines Wissens hat man bei Darmkrankheiten eher Durchfall als Eiter... Frag doch bitte noch mal einen anderen Arzt, nicht gleich den Facharzt, klar der will dann alle seinen Spezialuntersuchungen machen. Willst Du das denn auch???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten