Frage von fraka007, 800

Blsenspiegelung beim Mann-macht das der Arzt alleine?

Kann bei einer BS alles der arzt machen? oder muss da unbedingt eine Arzthelferin dabei sein?

Antwort
von bobbys, 734

Hallo fraka007,

bei uns ist es so das der Mann bei einer Blasenspiegelung eine Narkose bekommt und erst danach wird das OP -Gebiet abgewaschen und abgedeckt (steril) der Arzt kann das nicht alleine machen und hat zwei Endoskopie Schwester /Pfleger dabei eine sterile und eine unsterile Schwester/Pfleger (Assistenz). Eins kann ich dir aber mit Sicherheit sagen keiner von den anwesenden interessiert sich für deine Genitalien sondern es zählt nur das Fachliche........Versprochen:-))

LG bobbys

Kommentar von fraka007 ,

Das glaube ich nicht.

ich würde Ohne Narkose und Gewebeprobe die BS in der Praxis bekommen.

Kommentar von bobbys ,

Das würde ich mir in einer Praxis nicht machen lassen man kann diese Blasenspiegelung auch als ambulante OP in einer Klinik bekommen mit Fachbereich Urologie.LG bobbys

Antwort
von Kraemerin, 735

Ich kann mir gut vorstellen, dass dir diese Untersuchung mehr als unangenehm ist. Aber trotzdem muss es nun mal sein. Das Pflegepersonal, das ganz bestimmt anwesend ist, hat diesen Anblick allerdings tagtäglich. Und im Grunde sehen wir ja alle gleich aus. Die Männer wie Männer eben und bei den Frauen eben wie Frauen. Es gibt keine signifikanten Unterschiede. Das ist auch dem Pflegepersonal klar und es wird ihnen mit Sicherheit nicht peinlich sein. Es ist einfach nur normal.

Antwort
von Nic129, 681

Gewöhnlich ist immer eine Assistenz dabei.

Kommentar von walesca ,

Stimmt! Das kann auch eine Arzthelferin sein, die das aber sicher schon etliche Male gemacht hat. Für sie ist das i.d.R. Routine. Man braucht sich also überhaupt nicht schämen deswegen!! LG

Kommentar von StephanZehnt ,

Nun vielleicht gibt es ja da auch einen Krankenpfleger der da einspringen kann, denn es ist schon ein klein wenig peinlich wenn dann.....

Kommentar von Nic129 ,

Dennoch frage ich mich weiter, wo das Problem ist. Die Assistenz interessiert es nicht die Bohne, was Man(n) da hat. Wie schon walesca sagte, wird das nahezu alltäglich durchgeführt. Jeder weiß, was er zu tun hat. Da gibt es wesentlich interessanteres ;-)

Kommentar von help4you ,

Natürlich ist dass vollkommen richtig aber es geht ja auch darum,das der Patient sich entspannen kann und wohlfühlt und sorgenfrei rein sowie möglichst sorgen/beschwerdenfrei rauskommt. LG;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten