Verwandte Themen

Seit 7 Monaten Unterleibschmerzen?

Hallo liebe Community!

Vorweg: Ich weiß die meisten hier sind keine Ärzte und sowieso kann mir hier niemand eine Diagnose hier geben. Deshalb stelle ich nicht diese Frage. Ich will mich nur etwas "beruhigen" und vielleicht Erfahrungen von anderen sammeln, denn im Internet hab ich wirklich kaum was dazu gefunden.

Nun zum eigentlichen Thema:

Vor ca. 7 Monaten haben meine Beschwerden angefangen.

Es war so, dass mein Unterbauch von einem Tag auf den anderen aufgebläht war und schmerzte (nicht nur beim drücken).

Ich dachte es könnten Nebenwirkungen der Pille danach sein, die ich einige Wochen zuvor genommen habe und so schrieb ich es ab.

Einen Monat lang ungefähr hielt das an (mal weniger mal mehr) und ich bekam schon Panik, dass ich vielleicht schwanger sei, jedoch bekomme ich seitdem regelmäßig einmal im Monat Blutungen.

Nun ist es so, dass meine Regelschmerzen deutlich zugenommen haben (früher hatte ich kaum welche). Und beim vorletzten Mal waren sie so doll, dass ich dachte ich würde sterben. Zugegeben es war in der heißen prallen Mittagssonne und nach Erbrechen und Ausruhen in einem klimatisierten Hotelzimmer ging es dann wieder.

Mein Unterbauch schwillt immer noch an, jedoch unregelmäßig und nicht so extrem wie in dem ersten Monat. Ich habe auch nicht jeden Tag gleich dolle schmerzen. Ich vermute stark, dass der Schmerz von den Eierstocken aus kommt.

Ich hätte vermutlich schon lange zum Frauenarzt gehen sollen, doch da ich im Ausland war hab ich das immer auf später verschoben, wenn ich mal nachhause komme.

Die Beschwerden sind schon doll und ich sitze regelmäßig mit nem Wärmekissen da. Wenn man in den Unterbauch drückt, sind die Schmerzen schmerzend und nicht wirklich auszuhalten.

Eine Freundin von mir meinte es könnte eine Eileiterschwangerschaft sein? Aber ich habe ja regelmäßig meine Blutungen und mein Körper ist so ziemlich gleich geblieben. Außerdem wäre ich dann jetzt schon im 6-7 Monat Schwanger, das wäre doch erkennbar.

Und nun bin ich seit einem Monat wieder in Deutschland, aber da die Coronakrise zurzeit ist hab ich noch einen "Ausweg gefunden" nicht zum FA zu gehen.

Ich hoffe jemand hat Ideen oder mal ähnliche Erfahrungen gemacht.

Ich werde vermutlich trotzdem nächste Woche zum Frauarzt gehen und mich durchchecken lassen.

Danke schonmal im Voraus!

Pille, Unterleib
2 Antworten
Ich habe eine Eierstockzyste und seit einiger Zeit schlimme Bauchschmerzen und -krämpfe. Sind das Komplikationen und was soll ich tun?

Hallo Ich bin weiblich und 16 Jahre. Bei mir wurde vor Ca.3-4 Monaten eine eierstockzyste diagnostiziert. Seit den letzen zwei Monat habe ich sehr oft sehr starke Unterleibs Krämpfe und bekomme sofort Durchfall. Die Schmerzen sind eigentlich kaum auszuhalten. Nachdem ich dann eine buscopan plus genommen habe geht es meistens wieder. Vor drei Tagen war es dann so das ich plötzlich ein stechen in der Kompleten linken bauchhälfte bekam die auch ins Unterleib zog. Plötzlich wurde mir unglaublich heiß und es fing richtig schlimm an im Unterleib weh zu tun, vor schmerzen wurde mir einfach richtig schlecht. Ich wollte zum Klo gehen und sah sogar Sternchen und mir wurde schwindelig, naja dann war ich auf Klo und dann ging es wieder. Gestern war es wieder so gewesen ich habe wieder richtige Krämpfe bekommen und lag zusammen gekräuselt auf der Couch mir wurde vor schmerzen wieder schlecht. Ich ging auf Klo hatte mal wieder Durchfall und nahm eine buscopan plus aber die Schmerzen gingen nicht ganz weg im Gegensatz zu den anderen malen. Ich habe einfach ein ganz komisches Gefühl im Bauch und zwischendurch tut es Dann im Unterleib weh. Wenn ich mich hinsetze sticht es an den Eierstöcken. Ich muss noch dazu sagen, das ich die letzten Monate of starkes zucken im Unterleib hatte, also es war richtig am vibrieren und pochen. Ich glaube das hat wieder mit meiner eierstockzyste zu tun. Heute ist es so das ich hin und wieder schmerzen habe und manchmal sticht es dann wieder. Ich habe gerade meinen Bauch abgetastet und er ist hart (aber nicht ganz steinhart) und an manchen stellen tut es weh. Ich habe ein ganz komisches Gefühl also ich fühle mich ganz komisch. Meine Mutter wollte des Öfteren mit mir zum Arzt aber wir schafften es einfach nicht. Ich würde auch alleine gehen aber der Arzt ist etwas weiter weg. So Langanhaltend trotz Tablette war es noch nie, deswegen mache ich mir sorgen. Ich habe in 3-4 Monaten Vllt 2-3 Tabletten von den buscopan genommen und sonst nichts.

Ich habe langsam Angst das es Komplikationen mit meiner Zyste gibt! Ich fühle mich einfach nur noch komisch und schlapp als würde ich jedenmoment weg fallen, ab und zu kommt dann immer wieder ein stechen im Bauch. Mein Bauch sieht dicker aus als sonst und er ist auch härter als sonst! Was soll ich machen, denn meine Mutter lässt mich nicht zum Arzt und alleine geht es nicht weil ich dort nicht hinkomme. Soviel ich es auch versuche sie sagt nein und dann ist es mein eigenes Pech!

Danke

Bauch, Krämpfe, Frauen, Unterleib, zyste, Eierstock
5 Antworten
Starke Unterleib, Rücken, Bein Schmerzen. Zyste am Eierstock

Hey zusammen, ich bin 15 und weiblich. Ich hatte im Sommer 2012 eine 7cm große Zyste genau am Eierstock, lag 1 Woche im Krankenhaus, weil sich der Eierstock verdrehen konnte, habe mich aber gegen das entfernen der Zyste entschieden (Operation). Nach ca. einem Monat musste ich zum Frauenarzt, da wurde dann gesagt, dass die Zyste weg sei (die Ärztin hat nichts gefunden) die Ärztin war etwas komisch und hat auch nicht wirklich genau geguckt (Ultraschall). Ich hatte danach trotzdem ab und zu leichte Schmerzen. Danach hatte ich eine Zeitlang Regelschmerzen, die sich aber gebessert haben. So ab Februar habe ich wieder ab und zu Schmerzen, die aber nicht stark sind. Sie kommen für einen Kleinen Moment, für Sekunden, und gehen dann wieder. Heute kann ich die Schmerzen aber fast nicht aushalten, ab heute Morgen sind sie feste und ich habe das Gefühl es wird immer schlimmer. Mein Rücken tut auch weh und es geht auch in mein rechtes Bein über. Es kommt manchmal so ein festes Ziehen, dass ich das Gefühl habe erbrechen zu müssen. Ich fühle mich schwach und schlafe seit gestern eigentlich auch die meiste Zeit, Fieber habe ich nicht, meine Periode hatte ich vor 1 Woche und 4 Tage. Ist es die Zyste? Wenn es morgen nicht besser wird, wo sollte ich hin gehen (Frauenarzt, Hausarzt oder sofort ins Krankenhaus)? Was kann durch so eine Zyste eigentlich alles passieren? LG und vielen Dank!

Rückenschmerzen, Periode, Unterleib, zyste, Beinschmerzen, Eierstock
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Unterleib