Verwandte Themen

Tante liegt im Koma Ärzte wollen Geräte abstellen?

Hey,

Ich weiß das sie ,, nur '' meine Tante ist und ich nicht viel an der Entscheidung bewirken kann aber dennoch möchte ich gerne helfen. Meine Tante lag jetzt 1 Monat aufgrund ihres Kopfes im Koma. Sie hatte immer sehr starke Kopfschmerzen und vor 1 Monat ist sie schließlich umgekippt mit der Erkenntnis das ihr eine Ader im Kopf geplatzt ist. Jetzt vor einer Woche ist sie glücklicherweise wieder aufgewacht jedoch hat sie noch nicht geredet oder sich bewegt. Man merkte aber klar das sie Emotionen zeigte denn wenn man mit ihr redete zwinkerte sie immer wie als würde sie ,, ja '' sagen. Als sie dann ihren Mann ( also meinen Onkel ) sah fing sie sogar an zu weinen was klar machte das sie bei verstand war. Nun wurde unsere Hoffnung wieder zerstört. Als sie vorgestern von einer OP wiederkam lag sie wieder bewusstlos auf dem Bett. Natürlich waren alle geschockt und hatten Tränen in den Augen. Die Ärzte fingen an zu erzählen das es keine Hoffnung mehr für sie gäbe und die Geräte abgestellt werden sollen. Die Diagnose lautete schlussendlich das sie Hirntot sei. Natürlich haben alle gesagt das die Geräte auf keinen Fall ausgemacht werden sollen da sie ja vor ein paar Tagen noch bei Bewusstsein war aber 6 verschiedene Ärzte sagten das es nichts bringen würde und sie die Geräte heute abend wahrscheinlich aus machen. Ich war heute Mittag auch im Krankenhaus um sie zu besuchen und muss zugeben das sie total weiß war und ihre Füße waren Blau.... Ihr Kopf war mit einem Verband komplett verbunden und man sah wie ( ich schätze mal Hirnwasser) herauslief. Der Anblick tat sehr weh und immernoch glaube ich das den Ärzten bei der OP irgendwas passiert sein muss da sie ja wieder wach war! Was sagt ihr dazu haben sie das recht nach nicht mal 2 Monaten die Geräte abzustellen? Und wenn es wirklich die Schuld der Ärzte war kann man etwas dagegen tun? Ich meine ihre Familie wartet auf sie sie hat 3 Kinder das jüngste ist grade mal 13 Jahre und die sind auch heute alle vorm Krankenhaus zusammengebrochen...

Ärzte, Koma, Kopf, Krankenhaus, Trauer

Meistgelesene Fragen zum Thema Trauer