Ich leide nach der Schwangerschaft unter tägl. Durchfall

Hallo zusammen, Ich habe 2010 mein erstes Kind auf die Welt gebracht, nach dem abstillen (1/2Jahr später) bekam ich plötzlich ständig Durchfall. Ultraschall, Magen/Darmspiegelung ergaben nichts, dann wurde auf Laktose und Fructose getestet, beide positiv also Laktose/Fructoseintoleranz. Hey dachte alles klar kann ich mit leben, aber es wurde und wurde nicht besser ich habe mich nicht mehr raus getraut, weil ich immer Angst hatte in die Hose zumachen. Ich war beim Heilpraktiker, beim Psychiater alle konnten mir nicht helfen. Im März 2012 bin ich wieder Schwanger geworden und plötzlich ist alles weg, wow dachte ich eindlich habe ich mein Leben wieder, mein Sohn kam auf die Welt, und es blieb alles gut, ich konnte sogar wärend der ganzen Schwangerschaft alles essen, mit Laktose und auch mit Fructose. Wie auch mein erstes Kind habe ich mein zweites auch ein halbes Jahr gestillt, tja und nun ist alles wieder da. Durchfall - Durchfall - Durchfall. Ich habe keine Ahnung wie das weiter gehen soll. Ich kann nicht mal EInkaufen gehen ohne im Laden mindestens 2 mal auf die Kundentoilette zu müssen. Ich schaffe es nicht mal meinen großen Sohn zu Fuß in den Kindergarten zu bringen (7Minuten zu Fuß entfernt, ist ein Witz) ohne auf halben wege zu rennen, damit ich da die Toilette nutzen kann. Ich habe keine Lebensqualität mehr, kann mir da irgendwer ein Tip geben??? Ich verstehe nicht warum in den Schwangerschaften alles gut ist. Hat das was mit den Hormonen zutun?? Kennt sich da wer aus. Bitte bitte helft mir und auch meiner kleinen Familie die da auch drunter leiden

Hormone, Durchfall, Laktoseintoleranz, Schwangerschaft
2 Antworten
Wechselwirkung Pille mit Arilin 500 mg - Schwangerschaft rückwirkend?

Hallo,

ich hätte eine Frage die Pille betreffend.

Die ganze Sache ist etwas kompliziert, weswegen ich wohl besser ein wenig weiter aushole...

Alles fing damit an, dass ich am 2.3. wegen Blinddarm im Krankenhaus operiert werden musste. Operation und Behandlung verliefen ohne Probleme.

Wegen mehrmaligen Erbrechen in der Nacht vom 1.3. auf den 2.3. musste ich die Einnahme der Pille abbrechen, was aber nicht weiter schlimm war, da ich eh nur noch 3 hätte nehmen müssen (nehme Femigyne ratiopharm N; muss 21 Tage lang die Pille nehmen gefolgt von einer 7 tägigen Pillenpause). Somit ist der erste Tag der Pillenpause der 1. März.

Während meines Krankenhausaufenthalts vom 2.3. bis 5.3. (Entlassung mittags) habe ich über eine Infusion Antibiotika verabreicht bekommen. Meine Periode fing am 5.3. an und endete etwa am 8. März. Am 8.3. habe ich wieder mit der Einnahme der Pille angefangen.

Am 10.3. ging es mir wieder ganz gut, so dass ich Geschlechtsverkehr mit meinem Freund hatte. Wir haben dabei nicht zusätzlich, also nur mit Pille verhütet. Am selben Tag bekam ich ein Jucken und Brennen an der Scheide.

Auch noch erwähnenswert ist, dass ich am 11.3. eine Nachblutung bekommen habe. Dies könnte aber daran liegen, dass ich erst seit Januar die Pille nehme.

Da das Jucken und Brennen nicht weg ging, habe ich meinen Frauenarzt verständigt und für Mittwoch, 13.3., einen Termin bekommen. Mein FA hat eine Bakterie (weiß leider nicht mehr den genauen Namen) festgestellt und hat vermutet, dass durch das Antibiotika vom Krankenhaus meine Scheidenflora durcheinander gekommen ist und sich die Bakterie dadurch ausbreiten konnte. Er verschrieb mir die Tabletten Arilin 500 mg, welche ich 5 Tage lang 2 mal täglich einnehmen sollte. Er hat mir außerdem gesagt, dass ich während der Einnahme auf Geschlechtsverkehr verzichten sollte.

Habe dann gleich Mittwoch mittags mit der Einnahme von Arilin begonnen. Im Nachhinein ist mir jedoch jetzt aufgefallen, dass ich zu diesem Zeitpunkt erst 5 mal die Pille genommen hatte, der Schutz jedoch erst nach 7 mal aktiv ist.

Da Arilin Metronidazol, also Antiobiotika, enthält, bin ich jetzt verunsichert, ob dadurch die Wirkung der Pille beeinträchtigt worden sein könnte und somit rückwirkend eine Schwangerschaft durch den Geschlechtsverkehr am 10.3. bestehen könnte. Allerdings ist in der Packungsbeilage von Arilin 500 mg keine Wechselwirkung mit der Pille angegeben, also dürfte es normalerweise doch auch keine geben, oder?

Wäre um eine schnelle Antwort sehr dankbar!

Antibiotika, Nebenwirkungen, Pille, Schwangerschaft
1 Antwort
wahscheinlich norovirus und nun keine Periode?

Ohje ich ahne wieder schlimmes.. Ich hatte am 19.september meine letzte periode und vom 15.-18. oktober hatte ich wahrscheinlich den norovirus, praktisch extremen durchfall... sonst habe ich einen relativ genauen zyklus von 28-30 tagen, die zeit ist nun vorbei und nichts passiert.. was ansich ja nicht schlimm wäre wenn ich nicht erst 17 Jahre alt wäre und nicht im Februar eine Fehlgeburt gehabt hätte.. mein Freund und ich wohnen zusammen bei meiner Mutter und meinem Stiefpapa und haben ausnahmslos IMMER mit kondom verhütet, die pille nehme ich schon seid letztem Jahr nicht mehr. ich weiß nicht ob es daran liegt das ich krank gewesen bin ich finde dazu nichts im internet.. alles andere an faktoren die das hervorbringen könnten kann ich guten gewissens sagen das das nicht sein kann, kein stress kein schlafmangel ect.

das problem wäre das ich das irgendwie meiner mutter beibringen muss da ich ja demzufolge zum 2. mal schwanger wäre... zufall wird sie mir nicht abkaufen obwohl es dann einer wäre x.x

könnt ihr mir sagen woran das evtl. noch liegen könnte oder ich wirklich den unangenehmen gang zum frauenarzt mal wieder in kauf nehmen muss (ich weiß das ich das sowieso muss wenn sichs nicht ändert!) 100% kann mir das sowieso keiner sagen das weiß ich, aber ich hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen!

achja beor ichs vergesse, sämtliche ss anzeichen haben sich meiner meinung noch nicht so zeigen lassen andenen man etwas merken könnte, war aber im februar auch nicht so ausgeprägt.

Frauenarzt, Frauenheilkunde, Periode, Schwangerschaft, schwangerschaftstest
2 Antworten
2 ELLS (Eileiterschwangerschaft) rechts & links

Hallo, ich bin ganz neu hier & möchte mich erstmal vorstellen. Ich heiße Sabrina, bin 21 Jahre alt und seid 2 Jahren verheiratet !

Nun mein Anliegen, meine Nerven liegen Blank und ich brauche dringend eure Hilfe, ich wünsche es keinem, aber dennoch hoffe ich jemandem mit dem selben Schicksal hier zu treffen !

Mein Mann und ich wünschten uns ein Kind. Heute vor 3 Jahren hielt ich meinen ersten Pos. Test in den Händen. Ich war 18, überglücklich, durfte allerdings nur 2 Tage schwanger gewusst sein, da ich starke Schmerzen bekam. Ich hatte eine Eileiterschwangerschaft !!! (Das sollte unser erstes Kind werden) Ich war geschockt, wusste nicht was geschieht. Nun ja, ich konnte es nicht ändern...Danach wollte ich es aber umso mehr...Wir versuchten weiter, es hat ganze 25 Monate gedauert, bis es wieder klappte....Wir haben alles versucht, Sex nach Zeit, Clomifen, Folio, ZB geführt, Ovu´s benutzt ect...Dann endlich im 25 ÜZ hats geklappt...Ich testete 4 Tage vor meinem 21 Geburtstag Pos. Und war überglücklich, ab zum FA, man konnte nicht´s sehen, der HCG machte auch was er wollte, dann Blutungen, durfte wieder heim, dann am 11.07.2011 sah man es und ich wurde sofort Operiert, wieder eine Eileiterschwangerschaft :-(

Die erste am 22.02.29 war rechts die zweite am 11.07.2011 :-( Und immer noch Kinderlos...

Jetzt habe ich Angst, ich weiß nicht mehr weiter und würde mittlerweile echt alles dafür tun um ss zu sein und unser Kind gesund zur Welt bringen könnte...Ich kann es nicht mehr ertragen wenn alle aus der Familie ss werden zu dem meine sorry ,,dumme Schwägerin´´ die mich mit den Worten beleidigte : hahaha du wirst doch nie ein Baby bekommen und es spüren wie schön es ist, du mit deinen kaputten Eileitern, dein Männ hätte bei einer seiner EX bleiben sollen, die können alles wunderschöne Baby´s bekommen....WORTWÖRTLICH !!! Und die ist nun mim 2ten frisch schwanger :-(

Ich ar beim FA und der sagte mir ich solle es auf normalem Wege abhacken, da beide EL schon betroffen sind, und es immer wieder eine sein wird, und sehr schwierig ist, überhaupt nochmal ss zu werden. Er sagt Künstliche Befruchtung, aber das möchte ich nicht, zudem man da 25 sein muss und wir definitiv keine 4 jahre mehr warten wollen...Kann mir jemand Hoffnung machen ? Jemand das gleiche erlebt ? Ich habe bis jetzt nur Leute mit 1ner Elss im Netz gefunden ! Und das ist schon schlimm, das so viele Frauen betroffen sind...Was soll ich den noch tun ? Wie habt ihr das geschafft ? Wie wird man denn am schnellsten schwanger ? Ich bin verzweifelt, ratlos, traurig und zu tiefst verletzt !!!

Sorry für den langen Text...Ich hoffe ich bekomme einige Antworten...Lg und Vielen Dank für´s lesen !

Baby, Schwangerschaft, Empfängnis
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schwangerschaft