positiver Schwangerschaftstest wegen erhöhtem Östrogenwert

Hallo! Ich hoffe, auch Männer haben einen Platz hier... :-) Ich habe ein kleines Problem mit meiner Freundin. Ich weiß nicht, ob sie mir die Wahrheit sagt. Sie nimmt seit 2 Jahren die Hormonspirale und hat vor ca. 2 Wochen einen Schwangerschaftstest gemacht, der positiv ausgefallen ist. Ich habe mich erkundigt. Die Hormonspirale ist fast so sicher wie eine Sterilisation... Sie hat dann einen Termin beim Frauenarzt ausgemacht, hatte jedoch vor dem Termin, aber eine Woche nach dem Test sehr starke Blutungen und dachte, dass das Kind so mit abgegangen ist. Sie wäre allerdings dann schon rein rechnerisch in der 8.bzw. 9. Woche gewesen (wir verstehen uns z. Zt. nicht so gut und haben deshalb auch nicht oft Sex, daher weiß ich das Datum von unserem letzten Mal noch...). Sie hat dann nach den Blutungen den Termin beim Frauenarzt nicht wahrgenommen, sondern erst Tage später, da sie immer noch starke Blutungen hatte. Nun sagte ihr der Arzt, dass sie einen erhöhten Östrogenwert hat und deshalb der Test auch pos ausgefallen ist und auch daher die Blutungen. Ich habe mich aber erkundigt, wenn man die Hormonspirale nimmt, hat man eher einen niedrigen Östrogenwert. Ich kenn mich echt nicht mehr aus, was ich denken soll. Wir standen in den letzten Woche oft vor der Frage, ob wir uns trennen. Deshalb habe ich Angst, dass sie das mit der angeblichen Schwangerschaft nur als Druckmittel benutzt.

Frauen, Schwangerschaft, Hormonspirale
0 Antworten

Schwangerschaft - Neue und gute Antworten