Stimmt die Diagnose so? Toxoplasmose ;)

Diagnostischer Verlauf: Zuerst wird eine Blutentnahme bei der Mutter durchgeführt, bei der die Antikörper IgG und IgM kontrolliert werden. Fällt dieser Test negativ aus, dann liegt keine Infektion vor, es wird aber zur Sicherheit nach 4 Wochen eine erneute Kontrolle durchgeführt. Fällt der Test positiv aus und es liegt kein Vorbefund vor, dann nimmt man nochmals Blut ab und kontrolliert die IgM- und IgA- Antikörper. Falls dieser Test negativ ausfällt, dann spricht man von einer latenten Infektion, also einer Infektion, die längere Zeit über verborgen war. In diesem Fall führt man nach 2-4 Wochen eine erneute Kontrolle durch. Sollte der Test aber positiv ausfallen, so wird die IgG- und die IgM- Avidität getestet. Ist diese hoch, und die Schwangere nach der 16. Schwangerschaftswoche, dann ist es unklar, ob die Infektion zum ersten Mal während der Schwangerschaft aufgetreten ist oder bereits vorher bestanden hat. In diesem Fall ist es aber sehr unwahrscheinlich, dass eine erstmalige Infektion vorliegt. Wenn aber die IgM- Avidität hoch ist, die IgG- Avidität dagegen niedrig, so besteht der Verdacht auf eine akute Infektion und die Blutwerte werden in 2 Wochen erneut kontrolliert. Sollten die IgG- Werte bis dahin nochmals angestiegen sein, dann liegt eine akute Infektion vor. Wenn jedoch eine unklare serologische Konstellation vorliegt, dann wird in 2-3 Wochen eine erneute Kontrolle durchgeführt. Falls dann der Verdacht auf eine schwangerschaftsrelevante Infektion mit dem Parasiten aufkommt, wird die Schwangere beraten und therapiert.

Stimmt das so? :)

Arzt, Blut, Diagnose, Hilfe, Medizin, parasiten, Schwangerschaft, Antikörper, Diagnostik, Erreger, Toxoplasmose
1 Antwort
Habe ich Zwänge? Muss ich Sorgen haben?

Hallo, ich bin 14 Jahre alt und männlich. Ich mache mir totale Sorgen, wegen wahrscheinlich sehr unrealistischen Sachen. Und zwar: Ich habe totale Angst, dass mein Sperma nach dem onanieren jemanden Schwängert. Ich habe diese Angst erst seit ein paar Monaten. Immer wenn ich onaniere, fange ich das Sperma mit einen Tempo auf und verbrenne dieses dann, weil ich sonst Angst habe, dass über Umwege damit jemand schwanger wird. Ich schreibe mir auch immer in ein Buch, wann ich onaniert habe und was ich mit dem Sperma getan habe. Wenn ich Sperma an der Hand habe, wasche ich meine Hand, sehr, sehr oft mit Seife, dann wasche ich die Türklinke, die ich Angefasst habe noch mit einem nassen Stück Küchenrolle, das Stück Küchenrolle wird dann verbrannt. Aber was mir am meisten Sorgen macht ist, damals als ich diese Angst noch nicht hatte, habe ich nicht so genau geschaut, was mit dem Sperma passiert! Jetzt überlege ich immer, was wäre wenn auf der Klobrille Sperma wäre, könnte dann jemand schwanger werden, wenn z.B eine Frau aufs Klo geht??? Geht das? Am liebsten würde ich mit meiner Mutter darüber reden, aber das Thema ist mir viel zu peinlich! Wenn ich Sperma auf dem Klo überlassen hätte, könnte ich jemanden geschwängert haben? Geht das überhaupt? Einmal habe ich auf einer öffentlichen Toilette onaniert, ich konnte mich nicht mehr erinnern, was ich mit dem Sperma gemacht habe, wenn ich das Sperma auf den Kloring gemacht hätte und eine Frau hätte dann ihr Geschäft verrichtet oder sonst irgendwas, könnt die Frau schwanger sein? Ich habe totale Angst! Könnte es sein, dass ein Mann auf dem Klo gesessen ist und er dann mein Sperma an seinen Penis gekriegt hat und wenn er dann Sex hatte, hätte ich dann ein Kind(mein Sperma ist auf seinen Penis), ich mache mir richtige Sorgen, es gibt Tage, an denen denke ich mir, dass das alles sehr unrealistisch, sogar verrückt ist, dann gibt es Tage, das setze ich mich einfach hin und überlege und überlege, wann ich irgendwo oananiert habe, z.B auf der Toilette und was ich mit dem Sperma gemacht habe. Ich habe jetzt seit langer Zeit nicht mehr onaniert, weil ich mich schmutzig und pervers fühle. Ich bin ein sehr nachdenklicher und sensibler Mensch, ich bekomme immer gleich ein schlechtes Gewissen. Ich stelle mir vor, eine fremde Frau hätte ein Kind von mir, das macht mich fertig, ich habe richtige Gewissensbisse, ein schlechtes Gewissen, dass wahrscheinlich sowieso umsonst ist.

Angst, Schwangerschaft, Zwang, Toilette, Sperma
0 Antworten
2 ELLS (Eileiterschwangerschaft) rechts & links

Hallo, ich bin ganz neu hier & möchte mich erstmal vorstellen. Ich heiße Sabrina, bin 21 Jahre alt und seid 2 Jahren verheiratet !

Nun mein Anliegen, meine Nerven liegen Blank und ich brauche dringend eure Hilfe, ich wünsche es keinem, aber dennoch hoffe ich jemandem mit dem selben Schicksal hier zu treffen !

Mein Mann und ich wünschten uns ein Kind. Heute vor 3 Jahren hielt ich meinen ersten Pos. Test in den Händen. Ich war 18, überglücklich, durfte allerdings nur 2 Tage schwanger gewusst sein, da ich starke Schmerzen bekam. Ich hatte eine Eileiterschwangerschaft !!! (Das sollte unser erstes Kind werden) Ich war geschockt, wusste nicht was geschieht. Nun ja, ich konnte es nicht ändern...Danach wollte ich es aber umso mehr...Wir versuchten weiter, es hat ganze 25 Monate gedauert, bis es wieder klappte....Wir haben alles versucht, Sex nach Zeit, Clomifen, Folio, ZB geführt, Ovu´s benutzt ect...Dann endlich im 25 ÜZ hats geklappt...Ich testete 4 Tage vor meinem 21 Geburtstag Pos. Und war überglücklich, ab zum FA, man konnte nicht´s sehen, der HCG machte auch was er wollte, dann Blutungen, durfte wieder heim, dann am 11.07.2011 sah man es und ich wurde sofort Operiert, wieder eine Eileiterschwangerschaft :-(

Die erste am 22.02.29 war rechts die zweite am 11.07.2011 :-( Und immer noch Kinderlos...

Jetzt habe ich Angst, ich weiß nicht mehr weiter und würde mittlerweile echt alles dafür tun um ss zu sein und unser Kind gesund zur Welt bringen könnte...Ich kann es nicht mehr ertragen wenn alle aus der Familie ss werden zu dem meine sorry ,,dumme Schwägerin´´ die mich mit den Worten beleidigte : hahaha du wirst doch nie ein Baby bekommen und es spüren wie schön es ist, du mit deinen kaputten Eileitern, dein Männ hätte bei einer seiner EX bleiben sollen, die können alles wunderschöne Baby´s bekommen....WORTWÖRTLICH !!! Und die ist nun mim 2ten frisch schwanger :-(

Ich ar beim FA und der sagte mir ich solle es auf normalem Wege abhacken, da beide EL schon betroffen sind, und es immer wieder eine sein wird, und sehr schwierig ist, überhaupt nochmal ss zu werden. Er sagt Künstliche Befruchtung, aber das möchte ich nicht, zudem man da 25 sein muss und wir definitiv keine 4 jahre mehr warten wollen...Kann mir jemand Hoffnung machen ? Jemand das gleiche erlebt ? Ich habe bis jetzt nur Leute mit 1ner Elss im Netz gefunden ! Und das ist schon schlimm, das so viele Frauen betroffen sind...Was soll ich den noch tun ? Wie habt ihr das geschafft ? Wie wird man denn am schnellsten schwanger ? Ich bin verzweifelt, ratlos, traurig und zu tiefst verletzt !!!

Sorry für den langen Text...Ich hoffe ich bekomme einige Antworten...Lg und Vielen Dank für´s lesen !

Baby, Schwangerschaft, Empfängnis
2 Antworten
bitte noch mal um antwort

Mein Hcg wert soll unter 1 liegen ? Heißt ja auch nicht nicht schwanger nicht wahr, sonnst wer er ja unter 0 oder, oder verstehe ich dass falsch ? Und mein Progesteron soll 1,4 sein habe ich heute noch mal nachgefragt beim Arzt! Dieser sagte mir noch mal das wenn die Regel am 13.11 ausbleibt solle ich wieder kommen, warum machten die mir so Hoffnungen ich meine meine ärztin weiß wie sehr wir uns ein Baby wünschen ein 2 Kind. Und meine aufgebaute schleimhaut war ja auch 8mm aufgebaut als ich dan am näcksten Tag wissen wollte wie hoch sie dan war bin ich ja noch mal zum KH und siehe da, da war sie schon8,8mm was soll man den davon halten mir wurde bei beiden Blutabgenommen und es hieß Negartiv aber jetzt möchte ich noch mal dazu sagen es war ja nach meiner Regelblutung das die schleimhaut aufgebaut war dann ist es doch eigendlich ein gutes zeichen oder? und was hat das mit diesen werten auf sich ich bitte um endschuldigung da ich bestimmt rechtschreibfehler habe ich hoffe darauf wird hier im forum nicht geachtet danke. ja diese Hoffnung macht mich einerseits ja es kann geklappt haben oder, da ja auch die synthome dafür sprechen weill ich Rückenschmerzen und Brust tut weh und auch das ich wenn ich auf die Brustwarzen drücke diese flüssigkeit das muss doch was heißen den meine schleimhaut ist doch schon so lange aufgebaut ich meine meine schleimhaut ist 3 wochen nach meiner letzen mens ist meine schleimhaut aufgebaut, und es heißt ja immer endweder schwanger oder aber kurz vor der näcksten Mens aber jetzt ist es ja so das ich 3 wochen schon diese aufgebaute schleimhaut habe und jetzt heute auf den tag genau 6 tage habe bis die näckste mens kommt, ich möchte damit sagen es heißt die schleimhaut bildet sich kutz vor der Mens aber meine ist ja schon 3 wochen höher, spricht dass dan nicht eher auf schwangerschaft hien? weill ich ja zwar villt vor der mens stehe aber 3 wochen, ist die schleimhaut vorheraufgebaut kann doch nicht sein also muss ich doch schwanger sein oedr was meit ihr lieben dank und liebe grüße

Schwangerschaft, Progesteron, HCG-Wert
0 Antworten
Diabetes insipidus ?!

Hi@ll,

nach meiner 2ten schwangerschaft (ca. 14 monate danach) leide ich unter extremer harndrang. ich musste eigentlich schon immer oefters auf die toilette gehen als die meisten, habe mir aber nichts schlimmes dabei gedacht aber laestig ist es schon immer gewesen. seit diesem jahr wurde es schlimmer, und ich habe echt das gefuehl, dass es in den letzen monate viel schlimmer geworden ist mit den "urinieranfaelle": ich kann die blase maximal fuer nur fast einer stunde halten :( ich bin zum hausaerztin gegangen und habe ihr von mein harndrang erzaehlt. sie hat mich dann zum urologen ueberwiesen mit dem verdacht auf "dranginkontinenz" ich war am montag dann endlich beim urologen ! sie hat sich die blase per ultraschall angeschaut und sagte:" die blase ist rappel voll - gehen sie bitte auf die toilette" naja, und dabei war ich ja erst vor ca. 20 minuten der untersuchung auf die toilette gewesen da ich dringendst musste. sie hat sich die blase nochmals angeschaut und es war alles raus. sie fragte mich, wieviel ich pro tag im schnitt trinke. ich habe die trinkmenge auf ca. 3-4 liter geschaetzt, und habe demnoch viel durst, halte mich mit trinken zurueck da ich den blasendruck schwer ertrage. sie sagte dann, dass es vermutlich nichts mit der blase zu tun hat da ich ja NICHT einnaesse und ich soll ein "miktionsprotokoll" fuehren : notieren wieviel ich innerhalb 24h trinke und wieviel urin ich ausscheide.

so, ich habe den protokoll ausgefuehrt und das ergebnis ist erschreckend:

trinken tue ich ca. 5 liter am tag, und habe demnoch fast immer durst :( durst wie ein stier :( ich halte keine 30 minuten aus ohne trinken und ich trinke ausser 1 haferl kaffee in der frueh NUR sprudel - was anderes mag ich gar nicht. ich halte mich eben zurueck, um nicht sooo oft aufs klo gehen zu muessen. und ausscheiden tu ich 6liter: mehr als ich trinke :O

da ich erst in 2 wochen den naechsten termin habe, habe ich eine krankenschwester gefragt was es sein koennte und sie meinte, eindeutig diabetes insipidus :O diue symptome stimmen zumindest ueberein.

kann es sein ? kann schwangerschaften soetwas verursachen ? (ich bin relativ spaet schwanger geworden: mit fast 38 und mit 39) ich dachte zuerst, dass ich inkontinet sei, aber ich fuehle mich in der tat wie ein "durchlaufwerk" - trink - und pinkelanfall :(

danke fuers lesen, ich freue mich auf meinungen !

Diabetes Insipidus, Schwangerschaft
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Schwangerschaft

Welche Wartezeit bei einem Kinderwunsch ist normal?

2 Antworten

Vor 4 Tagen hatte ich Sex. Heute habe ich Menstruation. Kann ich von dem Sex vor 4 Tagen noch schwanger werden??

9 Antworten

Panische Angst Schwanger zu sein

4 Antworten

Schwangerschaftstesz nach abgesetzter Pille zuverlässig?

5 Antworten

Ende 14. Woche schwanger, Hustenstiller? Hustenlöser

5 Antworten

Nahrungsergänzungsmittel Wechselwirkungen?

4 Antworten

Hängt Schwangerschaftsübelkeit und mangelnde Kohlehydrataufnahme zusammen?

3 Antworten

bin ich schwanger oder mach ich mir unnötig sorgen?

4 Antworten

Dammmassage als Schutz vor einem Dammriss?

4 Antworten

Schwangerschaft - Neue und gute Antworten