Nebenwirkungen / Unverträglichkeit des Medikaments - was tun?

Hallo!

Nachdem bei mir letzte Woche eine Magenentleerungsstörung festgestellt worden ist, bekam ich ein neues Medikament, und zwar Motilium mit dem Wirkstoff Domperidon. Dieses soll die Magentätigkeit anregen und beschleunigen.

Leider scheint es so, dass ich das nur schlecht vertrage. Und eine Wirkung scheint es auch nicht zu zeigen...

Die Magenschmerzen sind seit dem Wochenende immer schlimmer geworden. Außerdem ist mir ständig übel.

Bei den Nebenwirkungen steht zwar Magen-Darm-Beschwerden, aber halt nur ganz allgemein.

Und bei der Wirkung steht eigentlich, dass es auch gegen Übelkeit wirken soll. Da merke ich nur das Gegenteil von.

Könnten das tatsächlich Nebenwirkungen des Medikaments sein?

Hatte von euch schonmal jemand dieses Domperidon? Und hat vielleicht ähnliche Nebenwirkungen gehabt?

Den Arzt, der mir das verschrieben hat, kann ich nicht ohne weiteres erreichen, da es in einer Fachklinik relativ weit weg war. Und mein Hausarzt hat zur Zeit seine Praxis geschlossen, so dass ich den auch nicht fragen kann, was ich machen soll.

Was würdet ihr machen? Augen zu und durch? Oder erstmal das Mittel wieder absetzen?

Ich bin gerade ziemlich ratlos...

Das Problem ist auch, dass ich so noch weniger essen kann als sowieso schon und ich noch weiter abnehme. Heute stand schon keine 5 mehr vorne auf der Waage :-(

Hat jemand eine Idee?

Danke!

Medikamente, Behandlung, Arzt, Magenschmerzen, Nebenwirkungen, Übelkeit, unverträglichkeit
4 Antworten
Gelenkschmerzen und kein arzt weiß warum :-( Was nun?

Hallo! Ich bin langsam echt am verzweifeln und weiß langsam nicht mehr was ich noch machen soll. Habe seit nun 2 Wochen Gelenkschmerzen bor allem in den Armen und Händen aber auch in den Beinen und Knien. Es ist ein Schmerz der sich sich ertragen lässt aber mich dennoch sehr sehr nervt und einschrenkt und mir höllische Angst macht das was sehr schlimmes dahinter steckt. Alles fing bei mir mit einer Blasenentzündung an bei der Ich auch ein ziehen im Bein verspürte. Nach der gabe von Cefuroxim wurde meine Blasenentzündung und die Beinschmerzen besser doch nach ein paar Tagen kamen die Schmerzen in den Beinen wieder und sind seit dem gewandert und tretten am ganzen Körper auf aber nicht gleichzeitig sonderm im Wechsel aber Hauptsächlich in den Armen Händen und Ellbogen. und in meinem oberen Rücken ist ein reißendes gefühl. Es ist so ein ziehen in den Armen (vor allem rechts) das mehrmals am Tag eintritt wenn nicht sogar mehrmals in der Stunde. Die Knochen ziehen in meinen Fingern und im Ellbogen auch! Meine Beine fühlen sich an als wären sie durchweg und immer angespannt.Zum Arzt will ich auch nicht dauernt rennen weil ich nicht als Hypochonder abgestempelt werden möchte aber die beschwerden sind einfach störend zumal ich vollzeit berufstätig bin und einen sohn habe der 7 Jahre alt ist! Was könnte die ursache für meine Beschwerden sein?

Medikamente, Schmerzen, Arm, Beine, Gelenke
1 Antwort
Varesil bei Krampfadern?

Hallo an alle... Ich bin erst 22 Jahre alt,werde im September 23 und obwohl ich noch jung bin habe ich bereits beginnende Krampfadern.. War gestern beim Arzt,doch dieser meinte,dass sie niht gefährlich sind und,dass es bei mir die erste klasse ist..habe ihn gefragt,was ich zur weiteren vorbeugung tun kann und er empfiehl mir nur kompressionsstrümpfe!

Mich persönlich stören die vorhandenen Krampfadern optisch sehr!Ich trage unheimlich gerne röcke,shorts und kleider im sommer und finde es wirklich nicht shcön ,wenn solche Adern zu sehen sind!habe sie auch noch ausgerechnet an den vorderen schienbeinen..am rechten bein stört es mich kaum doch am linken sind es drei lange venen,die deutlich sichtbar sind!

Habe nun im Internet recherschiert und bin auf varesil gestoßen!Es ist ein reines pflanzliches Mittel in Form von tabletten und einer Creme! Alles klingt vielversprechend,doch außer den Berichten der Varesil Homepage, konnte ich nichts zu diesem Mittel finden!Keine anderen Berichte oder Informationen!

Da eine op für mich noch nicht in frage kommt und die krankenkasse das auch nicht übernehmen würde,da sie bei mir nicht gesundheitsschädlich shcin,wäre dieses mittel wirklich toll!

Deshalb wollte ich mal nachfragen,ob jemand von euch schon Erfahrungen mit varesil gemacht hat?!

Ich wäre für eure Hilfe wirklich sehr dankbar!

Liebe Grüße

Medikamente, Behandlung, Krampfadern, Kompressionsstrümpfe
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Medikamente