Varesil bei Krampfadern?

Hallo an alle... Ich bin erst 22 Jahre alt,werde im September 23 und obwohl ich noch jung bin habe ich bereits beginnende Krampfadern.. War gestern beim Arzt,doch dieser meinte,dass sie niht gefährlich sind und,dass es bei mir die erste klasse ist..habe ihn gefragt,was ich zur weiteren vorbeugung tun kann und er empfiehl mir nur kompressionsstrümpfe!

Mich persönlich stören die vorhandenen Krampfadern optisch sehr!Ich trage unheimlich gerne röcke,shorts und kleider im sommer und finde es wirklich nicht shcön ,wenn solche Adern zu sehen sind!habe sie auch noch ausgerechnet an den vorderen schienbeinen..am rechten bein stört es mich kaum doch am linken sind es drei lange venen,die deutlich sichtbar sind!

Habe nun im Internet recherschiert und bin auf varesil gestoßen!Es ist ein reines pflanzliches Mittel in Form von tabletten und einer Creme! Alles klingt vielversprechend,doch außer den Berichten der Varesil Homepage, konnte ich nichts zu diesem Mittel finden!Keine anderen Berichte oder Informationen!

Da eine op für mich noch nicht in frage kommt und die krankenkasse das auch nicht übernehmen würde,da sie bei mir nicht gesundheitsschädlich shcin,wäre dieses mittel wirklich toll!

Deshalb wollte ich mal nachfragen,ob jemand von euch schon Erfahrungen mit varesil gemacht hat?!

Ich wäre für eure Hilfe wirklich sehr dankbar!

Liebe Grüße

Medikamente, Behandlung, Krampfadern, Kompressionsstrümpfe
2 Antworten
Omeprazol - mit Nebenwirkungen an den Augen?

Ich nehme seit 5 Jahren Omeprazol als Magenschutz und auch wegen Reflux. Ich war jetzt zur Kontrolle beim Augenarzt, musste allerdings zu einem Neuen, da mein alter in Ruhestand gegangen war. Der machte jetzt auch mehr Untersuchungen, um sich erstmal ein Bild vom Neupatienten zu machen. Vor der Untersuchung musste ich so einen Fragebogen ausfüllen u.a. bezüglich anderer Erkrankungen, Medikamente etc.

Nach der Begutachtung des Augenhintergrundes fragte er, ich hätte angegeben, dass ich regelmäßig Omep nehme und wie lange schon. Als ich ihm das gesagt hatte, meinte er, dass er eine Unregelmäßigkeit am Augenhintergrund entdeckt hätte, die wohl auf das Omeprazol zurückzuführen sei und dass dies noch durch eine weitere Untersuchung weiter abgeklärt werden müsse.Er hat aber schon bei diesem Termin hinterher noch mit so einer speziellen Kamera nochmal gezielt den Augenhintergrund untersucht.

In dem Bericht an meinen Hausarzt steht jetzt drin: "Papillen beidseits physiologisch excaviert, nicht glaucomtypisch; ...Pigmentunregelmäßigkeit rechts unterhalb der Macula (wegen möglicher Omeprazolwirkung), sollte HRT kontrolliert werden, Wiedervorstellung zur Netzhautspiegelung"

Im Beipackzettel steht aber von solchen Nebenwirkungen nichts drin, nur Verschwommensehen, Sehschärfeverluste od. Gesichtsfeldeinschränkungen.

Ist so eine NW durch Omeprazol sonst bekannt?

Augen, Medikamente, Augenarzt, Nebenwirkungen
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Medikamente