gehirnwäsche beim kind-was tun?

meine 12 jährige tochter wird seit jahren von ihrem papa emotional erpresst.. seit unserer trennung vor 10 jahren lebt sie unter der woche bei mir und am wochenende beim ihm (weil sie es scheinbar so will...)die zeit nutzt er um sie zu manipulieren.Überschüttet sie mit seiner "liebe" und geschenken,verbietet ihr,mich zu lieben........... besorgt ihr bei sich haustiere und verlangt,daß sie schon donnerstags,oder mittwochs schon zu ihm kommt,und sich um sie kümmert..sie wil das nicht,hat aber angst um die tiere(daß er ihnen was antut,sagt sie)und ist so gezwungen hinzufahren. und weil ich weiß wie es ihr innerlich geht und nicht will,daß sie ärger deswegen bekommt,oder mit ignoranz bestrafft wird,lasse ich sie wiederwillig zu ihm. inzwischen "bearbeitet"er schon ihr freundeskreis hier zuhause,um dann als "retter in der not"dazustehen,der immer für sie da ist,wenn es streß zuhause gibt..... und weil er heimlich für streß in unserem zuhause sorgt und sich dann dumm stellt,er weiß von gar nichts,möchte sie schon gar nicht nach hause! ich könnte noch einige beispiele aufzählen,die darauf hinweisen,daß er sie dazu bringen will,freiwilig zu ihm zu ziehen..ich weiß;sie würde es für ihn tun.. aus liebe zu meiner tochter zerbreche ich selber innerlich,weil ich nicht weiß wie ich mich verhalten soll,oder was ich tun kann,daß der albtraum aufhört..will sie nicht zusätzlich noch belasten.. kann mir jemand ein ernsten,vernünftigen rat geben wie ich ihr helfen kann,ohne es schlimmer zu machen?

Kinder
1 Antwort
Immer und immer wieder Bauchschmerzen - bisher ohne Befund

Hallo ! Mein Problem: Mein Sohn (8) hat seit einigen Jahren immer und immer und immer wieder Bauchschmerzen im Nabelbereich. Einfach so. Meistens morgens nach dem aufstehen. Es kann aber auch mal unter Tags oder bei Nacht sein. Ich hab das ganze schon zig mal beim Hausarzt abchecken lassen. Er hat schon Ultraschall gemacht, abgetastet....immer ohne Befund. I.d.R.setzen wir ihn dann immer aufs WC - mal pinkelt er mal hat er Stuhlgang - mal sind die Bauchschmerzen dann besser mal weg, mal ohne Besserung. Jetzt war es längere Zeit gut. Im Urlaub mussten wir dann im August 2 Tage in KH (heftige Kopfschmerzen die mit einfacher Infusion nicht verschwanden, Erbrechen - Diagnose: Entzündungswerte im Blut = Nasennebenhöhlentzündung). Nach den 2 Tagen war alles wieder bestens. Nach 2 Wochen musste ich ihn am Dienstag dann von der Schule holen (2x erbrochen - ohne Kopfschmerzen, ohne Bauchschmerzen ohne Übelkeit). Mein Sohn war dann eine Stunde total angeschlagen und dann wieder fit wie ein Turnschuh. War dann auch wieder beim Hausarzt = keine Diagnose - nur Verdacht auf evtl.kindliche Migräne. Er wollte uns in die Kinerneurologie Überweisen. Dahin kann ich jetzt aber nur über einen Kinderarzt (wir sind bisher immer nur bei einem Allgemeinarzt gewesen). Dort hab ich aber erst am Donnerstag einen Termin. Heute hatte er vor dem aufstehen wieder heftige Bauchschmerzen.

Was meint ihr was das sein könnte ?? (von Wachstum merk ich im Moment nichts und in der Schule läuft auch alles super!)

Kinder, Bauchschmerzen, Kinderkrankheiten, Erbrechen
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kinder