Bronchitis mit Erbrechen bei Kleinkind?

Bitte schreibt nicht, dass ich zum Arzt gehen soll.Natürlich! Da waren wir gestern und werden es heute evtl. wieder tun. Wollte nur mal andere Meinungen einholen, weil mir alle Symptome irgendwie nicht zusammenpassen.

Meine knapp Zweijährige ist seit Dienstag nacht ganz kurzatmig,atmet also schnell, wobei es beim Atmen laut rasselt. Mittwoch früh sagte sie etwas von "verschluckt", und das Frühstück wurde erbrochen. Da hab ich mir noch nicht viel gedacht. Leider wurden auch alle weiteren Mahlzeiten erbrochen, selbst, wenn es sich nur um Flüssigkeit handelte. Die Ärztin meint, das sei eine Bronchitis, und das Erbrechen käme durch den vielen Schleim. So eine komische Bronchitis habe ich aber noch nie erlebt!

Fieber hat sie nicht! Es wird auch relativ wenig gehustet, ein bisschen schon. Vor allem ist sie ganz apathisch und schwach, kann kaum laufen und sprechen, weil das ja immer mit viel Anstrengung verbunden ist.

Man kann ja selbst bei großer Vorsicht nie 100% ausschließen, dass Essen oder Spielzeug verschluckt und in den falschen Hals gelangt sein könnten. Die Ärztin meinte, das könne sie nicht wissen, höre sich aber für sie nicht so an. Werde das nochmal ansprechen, evtl. röntgen oder was es sonst für Möglichkeiten gibt.

Also, hat jemand so eine komische Bronchitis schon mal erlebt? Würde gern eure Erfahrungen lesen. Vielleicht käme ja auch Asthma in Betracht, mit ihrer Neurodermitis ist die Kleine ja schon vorbelastet? Bin für jede Erfahrung dankbar.

Kinder, Bronchitis, Asthma, Lunge, Atemnot, Erbrechen
6 Antworten
Schnelle Stimmungswechsel, Stress, oft weinen was soll ich tuhen?

Hi ich in 10 Ich habe ein bisschen stress in der Schule, Ich streite mich nicht wenig mit Familie und mitschülern, ich weine oft, und reg mich bei jedem kleinen bisschen auf. Ich esse in der Schule auch kein Mittag, und in der schulwoche eigendlich seltend Mittag nur Frühstück und Abendbrot, deswegen habe ich auch nicht seltend Schwäche anfälle und trörkle in der gegend rum! Ich frage mich auch oft ob mein Leben noch sinn macht, und ei Streit wünschte ich mir ich wäre Tot! Ich hatte in der Schule mal nen riesen Streit um mein größtes verratendes Geheimniss, ich rante mit meiner Wut aufs Klo und nahm meinen schlüßen und ritzte meinen arm auf, Ich bin so überfodert mit der Situation. Merken tuht es aber keiner denn manchmal in ich auch Total Happy und habe spaß! und schlagartig bin ich manchmal wieder traurig! :( Ich habe störungen beim Schlafen Oft Albträume wo ich meine eltern durch ein versehen ersteche! :( ich habe angst und traurigkeit in mir! ich frag mich wohin damiet? ich traue mich einfach nicht wegen den schlechten verhältniss mit eltern (auch teilweise Lehreren) und Freunden ihnen was zu erzählen! Ich traue mich nicht, und ann mich auch nicht überwinden! :..( ist es wirklich die einzige möglichkeit meine mordgedanken umzusetzen, oder bemerkt jemand meine Probleme auch mal? Ich denke auch darüber nach die schule zu schmeißen, wegzu rennen und ähnliches! wen kann ich mich anvertrauen, wer hilft mir!

Ich habe mich erkundigt und im Internet einen Depressions test gemacht! (für erwachsene) da stand als ergebniss:

Achtung ihre antworten weißen auf mittelschwere bis starke depressionen hin! wwas soll ich tuhen?????

Stress, Kinder, Depression, Stimmungsschwankungen
2 Antworten
Meine Tochter wird übergewichtig.

Meine Tochter wird bald 9 Jahre alt, ist 141 cm groß und wiegt 43 kg. Sie hat ein großen Apetit und kennt keine Grenzen in essen. Wenn man sie lassen würde, sie würde nie aufhören zu essen. Ich bin schon müde, weil sie, trotz meine ewige "nein", und " es ist jetzt genug", oder oft auch kompromisse wie " OK noch ein Stück und dann ist Schluß...", immer standig und langsm jedes jahr etwas breiter ist. Wir kämpfe schon einige Jahren damit und ich mache mir viele Vorwurfe weil ich früher immer überzeugt war das es Elterns Schuld ist wenn das Kind zu dick ist. Und jetzt bin ich ratlos.

Wir ernähren uns ziemlich ausgewogen und gesund, ich koche jeden Tag, benutze keine fertige Gerichte oder fettige Soßen, ich wähle immer mageres Fleisch, benutze nicht viel ÖL,...Süßigkeiten sind begrenzt,... und trotzdem. Sie isst einfach viel, manchmal die portion wie ich. Sie fragt immer darf ich noch ein stück Fleisch, darf ich noch nachtisch, darf ich noch dies und das, obwohl ist keine stunde vergangen von mittagessen. Sie hat ständig appetit, und ich kann nicht immer nein sagen. Man muß auch mal kompromisse machen. Es hilft alles nicht. Ganz zu schweigen daß ich schon längst keine volle kontrolle habe was sie isst. Mal kriegt sie bei einer Freundin etwas zum essen als Zwischenmalzeit, oft brot mit etwas manchmal mit nutella oder Süßigkeiten, nach dem Sport bekommt man auch was, loli oder gumibärchen, oder in Hort oder Schule, oder Geburtstag... Alle sind ziemlich großzügig mit Süsigkeiten daß es mich oft ärgert. Und natürlich meine Tochter nützt jede Gelegenheit etwas zu naschen. Wenn ich mal "nein" sage, das fürt manchmal auch zu diskusionen mit ihr,

Entweder mache ich ein furchtbaren Fehler und sehe es nicht ein, oder braucht meine Tochter einen Psychologen. Mit dem Kinderarzt habe ich schon gesprochen und er hat mir geraten zu ernährungs berater zu gehen. Was soll ich da? Ich brauche keiner der mir sagen würde daß Obst und Gemüse gesunder ist als fett und zucker. Ich brauche jemandem der mir sagen würde wie ich diese ewige Appetit bendigen könnte. Kann da irgendwelche hormonen-Fehler sein? Man sollte eigentlich irgendwelche Signal bekommen " Ich bin satt, ich will nicht mehr". Das gibt bei meiner Tochter nicht. Sie isst mit dem Augen.

Bitte helft mir!

Vinjeta

Ernährung, Kinder, Übergewicht, Appetit
5 Antworten
gehirnwäsche beim kind-was tun?

meine 12 jährige tochter wird seit jahren von ihrem papa emotional erpresst.. seit unserer trennung vor 10 jahren lebt sie unter der woche bei mir und am wochenende beim ihm (weil sie es scheinbar so will...)die zeit nutzt er um sie zu manipulieren.Überschüttet sie mit seiner "liebe" und geschenken,verbietet ihr,mich zu lieben........... besorgt ihr bei sich haustiere und verlangt,daß sie schon donnerstags,oder mittwochs schon zu ihm kommt,und sich um sie kümmert..sie wil das nicht,hat aber angst um die tiere(daß er ihnen was antut,sagt sie)und ist so gezwungen hinzufahren. und weil ich weiß wie es ihr innerlich geht und nicht will,daß sie ärger deswegen bekommt,oder mit ignoranz bestrafft wird,lasse ich sie wiederwillig zu ihm. inzwischen "bearbeitet"er schon ihr freundeskreis hier zuhause,um dann als "retter in der not"dazustehen,der immer für sie da ist,wenn es streß zuhause gibt..... und weil er heimlich für streß in unserem zuhause sorgt und sich dann dumm stellt,er weiß von gar nichts,möchte sie schon gar nicht nach hause! ich könnte noch einige beispiele aufzählen,die darauf hinweisen,daß er sie dazu bringen will,freiwilig zu ihm zu ziehen..ich weiß;sie würde es für ihn tun.. aus liebe zu meiner tochter zerbreche ich selber innerlich,weil ich nicht weiß wie ich mich verhalten soll,oder was ich tun kann,daß der albtraum aufhört..will sie nicht zusätzlich noch belasten.. kann mir jemand ein ernsten,vernünftigen rat geben wie ich ihr helfen kann,ohne es schlimmer zu machen?

Kinder
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Kinder