Unangenehmes Rauschen auf den Ohren bei lauten Geräuschen

Hallo.

Ich habe seit einem Stichtag in meiner Schulzeit eine seltsame Beschwerde, zu der ich bisher noch keine Behandlungsansätze finden konnte.

Vorgeschichte: Schulbus, laure Kinder, linkes Ohr frei, im rechten Ohr ein "normaler" Kopfhörer (Kein InEar) der an einem ziemlich laut eingestellten MP3-Player angeschlossen war. Vorher NIE Beschwerden gehabt. Plötzlich wurde die Summe Geräusche so laut, dass ich ein ziemlich kratziges, unangenehmes Rauschen im rechten Ohr vernahm. Dieses minderte das Hören der Musik und verschwand erst wieder, als ich mir den Kopfhörer aus dem Ohr nahm und beide Ohren mit den Zeigefingern zuhielt.

Seit diesem Tag ist diese "Störung" immer wieder aufgetreten. Wenn ich mich korrekt erinnere häufig im Zusammenhang mit lauten Geräuschen (Musik) und Bewegung (Bus, Auto) oder anders gesagt der Umgebungsgeräusche im Bus/Auto (Kinder im Bus, Motor und Fahrtwind im Auto).

Heute: Aktuell habe ich natürlich einen größeren Kenntnisstand was diese "Störung" angeht. Sie tritt zum Beispiel auch in vermindertem Maße auf, wenn ich mir über die Wange streiche oder durch die Haare, oder wenn ich einen Druckausgleich mit dem Ansatz wie beim Gähnen mache, wie beim Tauchen.

Höre ich ein Lied mit sehr hohen Frequenzen löst dies ein extremes Bild der Störung aus. Lautes, knisterndes Rauschen.

Mittlerweile sind über die Jahre einige wenige Situationen aufgetreten, in denen auch das linke Ohr kurzzeitig mit einer verminderten Form der Störung betroffen war.

Des Weiteren tritt das Ganze aktuell beinahe ausschließlich im Auto auf, wenn ich Musik höre, oder am Telefon.

Ich muss dazu sagen dass ich (leider) Jahre lang Q-Tips verwendet habe und das aus Gewihnheit auch heute noch tuhe, allerdings vorsichtiger. Man sagt ja dass man damit den Ohrenschmalz dahin drückt wo er nicht hingehört.

Auch ist mir aufgefallen, dass ich 1. ab und an, wenn es um mich herum sehr still ist einen sehr leichten dauerhaften Piepston im "Hintergrund" wahrnehme, allerdings extrem dezent. Ich habe dies auch in verschiedenen Räumen überprüft, auch in Räumen ohne elektrische Geräte, um Kondensatoren auszuschließen. Und 2. Habe ich (selten) das Phänomen, dass ichmitten in der Nacht aufwache, weil ich meinen eigenen Herzschlag so intensiv wahrnehme und auch höre, dass mein rechtes Ohr minimale Anzeichen der Störung aufweist.

Hören kann ich mit beiden Ohren eigentlich ganz gut, zumindest empfinde ich keine Hörkraftminderung.

Ich war bereits bei 4 HNOs, ohne Diagnose und somit ohne Erfolg.

Langsam aber sicher möchte ich mich aber trotz extremem Zeitmangel durch den Beruf daran geben, diese Störung los zu werden, in der Hoffnung dass es behandelbar und kein bleibender Schaden ist.

Ich wäre sehr froh, wenn mir Jemand sagen könnte, wie ich das behandeln kann.

Herzschlag Ohr störung Tinnitus Überempfindlichkeit Rauschen
3 Antworten
Frage zu meinem Herz.. Hilfe! :(

hallo

Ich hab vor einiger zeit hier mal meine Herzprobleme geschildert. http://www.gesundheitsfrage.net/frage/zusaetzliche-bahn-am-herz

Vor 2 tagen hatte ich wieder mal Herzrasen, das was aber nicht ein durchgehender Sinurrhythmus sonder eher so eine Kombination aus beiden im Link genannten Problemen (Tachykardie und extra Schläge aus der Kammer). so hat es sich zumindest angefühlt. Diese Attacke hat nach 30minuten wieder aufgehört aber mein Herz hat danach viel flacher geschlagen als vorher. Also das sich der Herzschlag nach diesem "hämmernden" Herzrasen erstmal viel leichter und "schwammiger" anfühlt war fast immer so. Aber jetzt, nach dem ein tag vergangen ist, fühlt sich der Herzschlag immer noch sehr flach an. (nicht falsch verstehen: flach heißt nicht langsamer. Herz macht ganz normal 60-70 Schläge pro minute)

Was meint ihr? Wie so ist mein Herzschlag jetzt so flach und "weich"? Vorher war mein Herzschlag immer viel härter und sobald ich z.B unsere Treppe raufgerannt bin hab ich mein Herz deutlich gespurt. Auch im Kopf hab ich ein pochen gemerkt. Das ist jetzt nicht mehr so. Ich merke das mein Herz schneller schlägt aber es schlägt sehr flach.

Auch wenn ich ne runde Fahrrad fahre… nen paar kleine berge hoch und runter… hat mein herz früher richtig hart gepocht, dann wusste ich immer das ich mich angestrengt habe. Jetzt pocht es zwar in der selben Geschwindigkeit oder manchmal auch etwas langsamer und wesentlich flacher.

Ich hab manchmal echt angst das das herz mal aufhört zu schlagen oder zu schwach wird. Manchmal hab ich auch sowas wie nen leichten Druck in der Nähe der Vorhöfe (ich glaube das es in der nähe der Vorhöfe ist). Dieser Druck befindet sich zwischen der 2. und 3. Rippe von oben gezählt.

Kann es sein das das Herz durch das Herzrasen irgendwie geschwächt wurde? oder das es gestärkt wurde sodass es jetzt nicht mehr so hart pochen muss?? Ist das gefährlich wenn das herz sehr flach schlägt??

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.. ich leide echt darunter und hab große angst :(

mfg

Herzschlag Herz Herzfrequenz herzstolpern Herzmuskel
2 Antworten
Hoher Puls und Herzklopfen

Hallo, Ich habe folgendes Problem. Ich gehe 3 mal die Woche ins Sportstudio und mache Montags-Kraftausdauertraining, Mittwochs-Muskelaufbau und Freitags Maximalkraft jeweils den ganzen Körper und je nach gefühl noch 30 min fahrradfahren bin denn so 1,5stunden im sportstudio. mir ist vor kurzem aufgefallen das mein puls bei geringer belastung schon auf 140 geht dann musste ich mich kurz strecken und aushängen dann gin der puls wieder runter, ich habe ein rundrücken und oft eine zwerchfellanspannung und atme dadurch sehr tief und manchmal hyperventiliere ich was ich nur an kribbelgefühle merke. gestern wars die hölle ich habe gefrühstückt dann 2 tassen kaffee getrunken und bin dann gleich los ins sportstudio hab mich schon bißchen komisch gefühlt, puls lag beim warmmachen bei 130 und beim pumpen zw. 130-150 und in den pausen ging der auch wieder runter auf 100 währede des sportstudiobesuchs. dann habe ich es wieder gemerkt das mein zwerchfell angespannt ist und ich wollte mich wieder aushängen. doch kurze zeit später fühlte ich mich zitterig und mein herz klopfte und mir war so schwummerig vor augen und fühlte mich extrem hochgepusht. der puls ging nicht runter er ging auf 114 und abends im liegen auf 107 und ich bekam schon angst und panik , ich habe oft den puls gefühlt und kam nicht zur ruhe. ich ging dann nur kurz langsam laufen und der puls ging hoch auf 150 als ich zu hause war habe ich kaltes wasser getrunken und dann ging der puls runter auf 96 was mich bißchen beruhigt hatte aber das klopfen war noch da. ich bin auch erst gegen 4 uhr eingeschlafen, heute morgen war der puls normal bei 60 und das klopfen war auch weg. ich ging zum arzt blutdruck und puls 130,80 und 80 puls. morgen bekomme ich ein langzeit ekg. morgen ist auch wieder sporttag wovor ich jetzt total angst habe. nach dem arzt besuch heute gings mir vom puls gut, bin grad ne runde um block gwalkt ca. 1000 meter und mein puls ging da auch wieder auf 128 hoch jetzt wo ich schreibe und liege ist er bei 82 mein gefühl heute ist angespannt im rücken und zwerchfell und hws. mein doc sagte schon das es mal vom rücken her kommen kann er sagte aber auch das es mal zu vorhofflimmern kommen kann was er nicht vermutet da mein puls gleichmässig auch beim sport ist.... so vorgeschichte: angsterkrannkung, herzangst, bluthochdruck 116kg davon ist nicht alles fett ... medikament beloc zok 95mg und fluvoxamin 25mg morgends beides. hatte nie probleme mit dem herzen und andere langzeit ekgs war auch gut. frage kennt ihr sowas und was kann ich tun ? meint ihr das sowas auch von der zwerchfellanspannung kommen kann ? das ich abnehmen muss und die angst große rolle spielt ist mir klar. aber morgen der schritt in sportstudio wird hart werden hab jetzt richtig angst das der puls morgen wieder nicht runtergeht und angst vor vorhofflimmern usw. vielen dank im vorraus für eure antworten.

Angst Herzschlag Herz Angststörung Herz-Kreislauf Herzfrequenz kardiologe Psyche Herzrasen
5 Antworten
herzrhythmusstörung!?

Hi, um erstmal einige Fakten zu nennen. Ich bin 18 Jahre alt, und gehe zur Schule. In meiner Freizeit spiele ich viel Fußball und gehe 2-4 mal die Woche ins Fitnessstudio. Mir ist grade etwas komisches passiert. Ich lag im Bett und konnte nicht schlafen. Ich war sehr unruhig und habe mich ständig bewegt. Mal war mir zu kalt mal zu warm. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich sowas öfter habe seit ich vor 11 Monaten ein traumatisches Erlebnis mit Todesangst hatte, ist also eher "normal". Als ich jedoch im Bett lag hatte ich die ganze Zeit das Gefühl mein Herz würde recht doll schlagen. Als ich darauf mein Puls fühlte hatte ich knapp über 70 Schläge pro Minute. Etwas später hatte ich ein seltsames Gefühl als würde mein Herz anders schlagen ich versuchte den Puls zu fühlen, dieser kam "gefühlt" spät und schlug auch nur einmal kraftig dann war wieder Pause und dann wieder ein kräftiger Schlag daraufhin wieder längere Pause als normal und dann drei ganz ganz schnell aufeinander folgende Schläge. Vor Schreck bin ich dann ausm Bett aufgesprungen und habe nochmals mein Puls gefühlt. Aufgrund des schnellen Aufstehen und der Schrecks schlug dieser nun recht heftig aber seit dem auch wieder relativ gleichmäßig. Meine Frage ist nun ob es überhaupt möglich ist diese Ryhthmusstörungen nun für so kurze Phasen zu haben oder ob es wahrscheinlich eingebildet war. Ich möchte ergänzen das ich mich an diesem Tag recht schlapp gefühlt habe und auch nach 10 min. Fußball komplett fertig war, wobei man dazu sagen muss das ich ne Erkältung habe im Moment. Desweiteren hatte ich heute Abend 2-3 mal ein stechen oder ziehen im Brustbein, also nicht links sondern eher mittig. Auch ist mir heute Nachmittag das starke Pumpen meines Herzens aufgefallen, obwohl ich nur eine Treppe hoch gegangen bin. Hat mir mein Gefühl hier eher einen Streich gespielt oder können solche wirklich kurzen Rhythmusstörungen auftreten. Danke im Voraus für eure Antworten und entschuldigt den langen Text. ;)

Herzschlag Herz Herzstillstand Herzfrequenz herzstolpern Pubertät Herzrasen
3 Antworten
Herzrhytmussstörungen

Hallo,

ich leide ca seit 6 Jahren an herzrhytmusstörungen, was mir schwer fällt zu beschreiben. (wie als würd ein Vogle flattern ganz tief in mir, der motor nicht sofort anspringt beim Auto, ein paar aus dem Takt geratene Schläge) Es dauert meist 1-3 sekunden und wieder weg, habe sie manchmal monatelang nicht dann wieder 1-2 die Woche dann mal in 2-3 wochen eine,also ich kann sie nicht vorabsehen. Es beängstigt mich sehr habe dann panik und angst zu sterben und höre dann in mich hinein. 2006 wurde ein LZ ekg und Belastungs Ekg gemahct ohne Befund (da hatte ich auch nichts gespürt. 2008 habe ich ein ultraschall machen lassen und ein Belastungsekg auch ohne Befund. Es wird immer schlimmer. Jetz hatte ich 5 mal in 5 Wochen eine. Habe mir wieder ein LZekg und BLS ekg machen lassen wieder ohne Befund . Ein paar aussetzer und extra schläge sves alles harmlos, die spüre ich auch kaum. Was ist aber das was mir so angst macht? Gestern bin ich zur arbeit gelaufen etwas buckel hoch und da plötzlich kam wieder ein rumhulpern in mir habe meinen Atem angehalten und mir an die Brus gelangt , 2 sekunden alles wieder gut. Ich war gleich beim Arzt er hat mir metropolol aufgeschrieben aber ohne ein diagnose.

Was meint ihr was dahinter stecken kann sind die wirklich harmlos. Mein Arzt Internist sagt das hätte jeder ich würd sie nur so fühlen weil ich daran denke er hält mich für verrückt. Aber mir macht gar nichts mehr Spaß. Möchte nicht mehr auf die Arbeit, nicht mehr alleine Raus gar nichts mehr.

Habe 2 Kinder 1,5 und 8 bin 30 Jahre , rauche trinke nicht kein kaffe keine cola

Habe 5 kg übergewicht und nehme seit 2 Jahren lthroxin wegen schilddrüsenunterfunktion ist aber gut eingestellt.

Wäre über alles Dankbar

lg Emi

Herzschlag herzstolpern Herzrhythmusstörungen
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Herzschlag

Den eigenen Herzschlag hören: Woran liegt das?

8 Antworten

Herzrasen nach heißem Vollbad.

4 Antworten

Herzschlag am bauch sichtbar?!

3 Antworten

Herzschlag morgens und abends im Bett

5 Antworten

Plötzlich langsamer und fester herzschlag?

3 Antworten

Brust bewegt sich wegen Herzschläge

3 Antworten

Herz- oder Muskelzucken?

1 Antwort

Ist es normal, dass das Herz manchmal so einen "Sprung" macht?

5 Antworten

Was könnt ihr empfehlen, damit der Pulsschlag niedriger wird?

3 Antworten

Herzschlag - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen