Pfeifendes Herzgeräusch?

Hallo zusammen. Ich bin 20 Jahre alt und männlich. 190cm gross und etwa 86 kilo schwer.

Ich mache etwa 3 mal in der Woche Sport (Basketball, Joggen und Krafttraining).

Vor gut 2 Jahre stellte mein Hausarzt bei mir ein Herzgeräusch fest. Ich ging daraufhin zum Kardiologen und der führte eine Echokardiographie durch. Er stufte mein Herz als gesund ein. Ich darf alles machen.

Vor 2 Tagen machte ich zu Hause Liegestütze und Bauchmuskelübungen. Als ich eine Pause machte beugte ich mich auf den Knien nach vorne, so das mein Kopf am Boden war. Da hörte ich mit den eigenen Ohren ein pfeifendes, zischendes und vielleicht reibendes Herzgeräusch. Bei jedem Herzschlag. Als ich mich aufsetzte war es so gut wie weg. In Ruhe merke ich nichts.

Ich habe keine Probleme beim Sport, ich kann locker 3 Stockwerke die Treppe hochrennen. Bin dann zwar etwas ausser Atem aber der Puls geht eigentlich schnell wieder runter.

Was könnte dieses Geräusch bedeuten? Sollte ich nochmal mein Herz untersuchen lassen? Kann sich da in 2 Jahren etwas krankhaftes entwickeln?

Vielleicht kennt ja jemand von euch das auch oder hat es bei sich selbst schon wahrgenommen. Ich bitte euch um ein paar Ratschläge, auch wenn eine Ferndiagnose natürlich nicht möglich ist.

Ps: Ich rauche nicht und ernähre mich ziemlich gesund. Ab und zu gibt es halt schon einen Burger mit Pommes. Ich trinke am wochenende meine Paar Bier aber das wars schon. Trinken tue ich etwas zu wenig, maximal 1,5 Liter am Tag (Wasser). Ab und zu Kaffee.

Ich muss sagen, dass ich in letzter Zeit ein bisschen Stress hatte, weil ich mich etwas verliebt habe und immer am grübeln bin und seit dem Herzgeräusch grüble ich noch mehr.

Danke euch und schönen Abend :)

Herzerkrankungen, Herzgeräusch
2 Antworten
Sind meine Beschwerden wirklich nur psychosomatisch?

Ich habe immer wieder irgendwelche Leiden, die ich als immer als schwer einstufe und sie dann im Nachhinein selber als lächerlich anschaue...

Was ich im Voraus schon mal sage: ICH BIN IN ÄRZTLICHER BEHANDLUNG! :-)

Zu mir: 21 Jahre jung, sportlich, hypochondrisch veranlagt, nicht Raucher, wenig alkohol,

Also zu meinem momentanen Leiden (alles begann vor ca. 2.5 Monaten): Ich verspüre oft Schwindel und bin nicht selten vom aufstehen bis zum ins Bett gehen TOT MÜDE. Dazu kommt diese komische Atemnot welche ich nach dem Treppensteigen oder anderer Anstrengung oft verspüre (Komischerweise auch manchmal wenn ich im Bett liege). Ich habe natürlich dann gegoogelt und mir schwerste Krankheiten wie Leukämie o.ä angeschaut und mir wie immer absolute Panik gemacht. Natürlich sind mir dann wieder die tollsten Dinge aufgefallen, wie z.Bsp dass ich immer ein wenig Blut im Nasensekret habe, mich immer schlapp fühle, usw. Ich habe mir auch überlegt ob es was mit einer Lungenentzündung oder allgemeinen Erkältung zu tun haben könnte. (Ein wenig normal bin ich noch :-)) Momentan habe ich eine leicht verstopfte Nase und Halsschmerzen.

Ich bin dann also zum Arzt und dieser hat mir dann das Herz abgehört und den Rücken abgeklopft. Er meinte die Atemwege und Lunge seien in Ordnung. Jedoch höre er ein Herzgeräusch... Er hat mir dann gesagt er will mich zum Kardiologen schicken. Ich fragte ihn ob er nicht einen Bluttest machen wolle, worauf er verneinte und sagte dass er nichts mit meinem Blut vermute.

Ich glaube langsam, dass all diese Beschwerden meiner Psyche entspringen und ich mich selber fertig mache! Ich bin ziemlich selbstkritisch und hatte bisher keinerlei psychischen Probleme. Wenn ich mich zurück erinnere haben diese Beschwerden mit einem Jobwechsel angefangen bei dem ich nicht sehr glücklich und auch unterfordert bin.

Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben wie ich vorgehen soll oder was es sonst sein könnte.

hypochonder, Schwindel, Atemnot, psychosomatisch, Herzgeräusch
5 Antworten
Herzgeräusch bei Aufregung immer harmlos

Hallo,

Ich war vor einiger Zeit bei meinem Hausarzt, weil ich ohne erkennbaren Grund ziemlich abgenommen hatte und mich dadurch unwohl fühlte. Er machte daher allerhand Tests und es stellte sich heraus, dass es nur Stress war. Mittlerweile bin ich auch wieder normalgewichtig und miss eher aufpassen, dass es nicht zu viel wird ;-) Damals hatte er auch mein Herz abgehört und meinte, ich hätte ein Herzgeräusch. Allerdings sei das ja gar nicht so schlimm "da auch Hochleistungssportler manchmal ein Loch im Herzen haben" und wenn man dieses repariert, wären sie noch leistungsfähiger. Seltsame Art mich zu beruhigen... Beim nächsten Arztbesuch hörte er mich nochmals ab, sagte dann aber nichts mehr dazu. Ich sollte vielleicht dazu sagen, dass ich sehr ungern zum Arzt gehe, nur wenn ich ein wirklich eindeutiges Symptom habe. Ich hatte daher ich zu diesem Zeitpunkt auch nicht mehr nachgefragt, was nun sei. Ich kam dann aber nach einer Weile (bis dahin hatte ich schon den hausarzt wegen Umzug gewechselt) ins grübeln und habe meiner neuen Hausärztin von dieser Untersuchung und dem. Herzgeräusch erzählt. Sie hatte allerdings wenig Zeit und meinte, sie schreibt sich das auf und schaut sich das das nächste mal an... Beim nächsten mal hatte sie es dann vergessen und ich hatte auch nicht mehr dran gedacht (mittlerweile bin ich wieder umgezogen und habe wieder einen neuen Hausarzt). Nun habe ich gelesen, dass Herzgeräusche völlig normal sein können, wenn man aufgeregt ist. Und da ich bei Arztbesuchen immer tierisch aufgeregt bin und Herz dann auch pocht wie wild, passt das doch gut dazu! Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass es doch noch etwas anderes sein könnte? Mein neuer. Hausarzt hat mich beim ersten Gespräch (ich hatte neue Schilddrüsenhormone gebraucht) ziemlich schnell abgehandelt, sodass ich erst gar nicht auf die Idee kam, ihn zu fragen, v.a. wenn ich eigentlich eh schon überzeugt bin, dass es nur die Aufregung war.

Was meint ihr?

Herzerkrankung, Herzgeräusch
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Herzgeräusch

Herzgeräusch bei Aufregung immer harmlos

4 Antworten

Extremer Bluthochdruck (210/100),Schmerzen der Halswirbelsäule,Schwitzen...Woher???

6 Antworten

Herzgeräusch abklären lassen?

5 Antworten

Ist ein Herzgeräusch immer behandlungsbedürftig?

3 Antworten

Sind meine Beschwerden wirklich nur psychosomatisch?

5 Antworten

Herzgeräusche?

2 Antworten

Pfeifendes Herzgeräusch?

2 Antworten

Herzgeräusch - Neue und gute Antworten