Urintropfen nach dem Wasserlassen (bin weiblich), was kann das sein?

Hey! Ich habe seit ca. anfang Oktober Probleme damit. Anfang Oktober war ich auch Blut abnehmen, Blutzucker und Blutdruck wurden untersucht, 2x Ultraschall von Niere und Blase gemacht, 6x Harntest (wo 2x rauskam das rote Blutkörperchen dabei waren). Urologe legte einen Blasenkather ende Oktober und der Harn wurde da untersucht, war aber alles ok. War 2x bei der FA die sagte ich hätte nen Pilz. Gut, Salbe und Döderlein Zäfpchen verschrieben, mit denen ich gar nicht klar kam. Dann ging ich noch mal hin und sie verschrieb mir eine Tablette zum Oral einnehmen. Aber meine Beschwerden habe ich irgendwie immer noch. Ab und zu brennt es bei mir bei der Harnröhre (FA meinte es könnte auf vom Pilz kommen, sie untersuchte auch den Harn war aber ok) und mir fällt auch auf das nach dem Toilettengang immer noch 2-3 Tropfen Urin in der Unterhose sind obwohl ich schon fertig bin und auch abwische (von vorne nach hinten natürlich). Was kann das denn sein? Ich bin ratlos, ich weiß es nicht mehr welche Untersuchung oder zu welchem Arzt in noch rennen soll. Kann es psychisch auch sein? Ich mache gerade eine Verhaltenstherapie da ich unter einer Angststörung leide (Posttraumatische Belastungsstörung). Ich habe mir überlegt nächste Woche noch einmal zur Gyn. gehen um untersuchen ob ich noch immer einen Pilz habe.Was könnte mir denn fehlen? Hab Angst das was wegen der Niere ist oder so. :( lg

Gynäkologie, Medizin, Urologie
2 Antworten
Ich verfalle in Panik... =(

Wahrscheinlich werdet ihr euch gleich fragen, WARUM geht dieses Mädchen bzw Frau nicht zum Arzt! (ich bin 21 J.) Den Grund kann ich euch schon vorher sagen, ich habe meine Mutter an Gebärmutterhalskrebs verloren und aus diesem Grunde panische Angst das durch die vorbelastung auch einmal bei mir was auftreten könnte. Ich weiß auch das ich gerade deswegen zum arzt gehen sollte! Aber vielleicht leide ich einfach noch nicht doll genug. Fakt ist auf jeden fall, das ich ca. eineinhalb Jahre meine Periode NICHT hatte! Damit war ich dann doch irgendwann beim arzt, weil die Panik schon arg groß wurde. Seiner Meinung nach lag dieses am stress. Nun habe ich den umgekehrten Fall. Es ist nun die sechste Woche in der ich meine Periode habe. SIe kam auf einmal einfach wieder! Natürlich habe ich mich erstmal gefreut. Aber nun hört es einfach nicht mehr auf. Sie ist nicht mehr ganz soooooo doll, wie die ersten zwei wochen, da hatte ich das gefühl ich bin geschlachtet worden, aber sie ist permanent da. Begleitet von unterleibsschmerzen. Ich habe angefangen die pille zu nehmen, weil ich gehofft habe, das es dadurch weg geht. Aber nichts! Ich bin mir bewusst, dass keiner von euch eine ferndiagnose geben kann noch wird. Doch vielleicht hat irgendjemand ja schon etwas ähnliches erlebt, bzw weiß was es sein könnte... Was ich machen kann außer zum arzt zu geht. Oder oder oder

Menstruation, Frauenarzt, Gynäkologie
1 Antwort
Sind das Anzeichen einer Schwangerschaft oder was könnte das noch sein?

Hallo,

mein Freund und ich versuchen seit 1. Mai.2010 schwanger zu werden ;) Gleich in der 1. Nacht also vom 1. auf den 2. Mai war mir leicht übel und mein Freund und ich hatten wieder Lust aufeinander :D Naja und da habe ich auch gemerkt, dass mir meine beiden Brüste beim anfassen weh getan hatten, meine Nippeln sehr empfindlich waren und es bei mir "untenrum" dicht war. Wenn ihr wisst was ich meine...wenn nicht,fragt mich einfach. Naja am 4.5. hatte ich dann meine "Tage" für nur 2 Tage und das für meine Verhältnisse eher leichter und heller als normalerweise und normalerweise hab ich sie sehr stark und dunkel und an die 3-4 Tage. Ich habe mir dann bei meiner FÄ nen Termin geben lassen, hab leider nur nen Termin für den 12.5. bekommen.Meine FÄ hatte auch gleich untenrum nachgeschaut, ob was zu sehen ist, leider konnte sie nichts sehen...ich mein ist doch eigentlich klar oder nicht? ich meine es waren gerade mal 10 bzw. 11 Tage vergangen.Und meinte zu mir, dass es sein kann das es noch zu früh sei und sie gleich nen Urintest machen wollte. Der Test war Negativ. Hinzu kommt allerdings, dass ich seit ca. 2 oder 3 Wochen jeden Tag Unterleibsschmerzen habe, beim Nase putzen kommt etwas Blut raus, mir ist manchmal leicht übel,habe so n komisches Gefühl im Bauch, wie wenn ich Muskelkater hätte und habe jeden Morgen rote Wangen. Könnte ich doch schwanger sein?????

LG

Gynäkologie, Schwangerschaft
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Gynäkologie