unwohlsein und panikattacken nach dem essen

hallo! ich habe seit einiger zeit probleme nach dem essen.da ich kein frühstücker bin, esse ich so gegen 12:00 uhr das erste mal etwas, meistens ein pudding mit keksen.ca. 1,5 stunden später wird mir plötzlich unwohl.ich fühle mich etwas wirr im kopf und ich bekomme leichte panik.die syntome sind denen von unterzucker änlich.dieses dauert dann ca. 10 bis 15 minuten und dann geht es mir wieder gut.nach der nächsten mahlzeit, welche meistens so ca. gegen 15:30 uhr ist, habe ich keine probleme. diese mahlzeit besteht meistens aus einem brötchen oder einer körnerspitze. warm esse ich dann abends so gegen 18:30 uhr. hiernach bekomme ich dann meistens wieder die wie oben beschriebenen probleme nur etwas stärker und zusätzlich bekomme ich magengrummeln und manchmal muss ich dann ganz schnell aufs klo.meistens ist dieser zustand dann nach 10 bis 15 minuten vorbei, manchmal wird es aber auch durch die panikattacken schlimmer und ich bekomme unterzucker.zumindest denke ich das.wenn ich dann etwas gegen den unterzucker getahn habe wird es besser und es geht mir wieder gut.dann gibt es gegen 21:30 noch einen milchreis und bei 24:00 dann etwas als betthupferl, meistens obst mit johgurt und cerealien.nach diesen mahlzeiten habe ich keine probleme.ich bin sehr dünn kann ich noch dazu sagen.hat jemand eine idee was das sein könnte oder geht es jemanden ähnlich?danke für antworten. lg sandy

Angst, Ernährung, Essstörung
1 Antwort
Mit diesem Gewicht will ich nicht mehr weiterleben. Bitte helft mir! Ich muss ganz viel abnehmen!

Seit 15 Jahren versuche ich abzunehmen und ich schaffe es einfach nicht. Unter der Woche hat es manchmal ganz gut geklappt, habe auch schon mal 30 Kilo abgenommen, mich danach aber wieder gehen gelassen, so dass ich alles und noch mehr wieder zugenommen habe. Wenn ich unter der Woche was abgenommen hatte, habe ich am Wochenende wieder einige Bier, Sekt oder Metaxa-Cola getrunken und habe somit wieder alles zugenommen, was ich unter der Woche abgenommen hatte. Heute wog ich 138 Kilo. Ich bin weiblich und 41J.alt. Ich will so nicht mehr weiterleben!Ich habe beschlossen, dass ich jetzt ganz auf Alkohol verzichten werde.Ich möchte zum Frühstück 2 Vollkornbrote mit Putenbrust oder mageren Käse essen, Mittags Fisch mit Gemüse oder Salat, am frühen abend 2 Früchte.Damit habe ich schon oft gut abgenommen, es aber nie lange durchgehalten und immer alles wieder zugenommen.Ich möchte wenigstens auf 99 Kilo kommen (wenigstens unter 100 Kilo!!!!). Dann hätte ich zwar auch noch starkes Übergewicht bei einer Größe von 1,67 m, aber ich wäre doch nicht mehr so fett wie jetzt. Aus Kummer und Sorgen habe ich immer und immer mehr gegessen, so dass ich so dick wurde. Ich halte dieses große Gewicht aber schon 15 Jahre und ich habe, wenn es auf die 140 Kilo zu ging immer rechtzeitig die Bremse gezogen. Was soll ich tun um endlich durchzuhalten?Es geht mal 2-3 Wochen, danach gebe ich meistens auf :-(

Diät, abnehmen, Ernährung, Nahrungsmittel, Übergewicht, adipositas, Gewicht, Lebensmittel
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ernährung