hilfe mein kind läuft nicht und spricht nicht er ist 20 monate

hallo ich mache mir grosse sorgen und weiss nicht weiter mein sohn (20 monate ) läuft und spricht nicht ausser mama und papa. ich fange mal von vorne an.mein sohn ist in der vollendeten 40 ssw mit grünen fruchtwasser zur welt gekommen (er war ziehmlich blau) sein geburtsgewicht war 2970g und er war 49cm gross. die werte waren : apgar-zahl5'/10' =10 10 pH-Werte(nabelarterie) 725 sonst keinerlei auffälligkeiten. u2:2770g 49 cm gross 34cm kopfumfang keine auffälligkeiten. u3:3990g 54cm gross 37,5 cm kopfumfang keine auffälligkeiten u4:4590g 64cm gross 41 cm kopfumfang keine auffälligkeiten u5: 6635 g 67 cm gross 43,2 cm kopfumfang keine auffälligkeiten u6: 7780 g 73 cm gross 45,7 cm kopfumfang keine auffälligkeiten aktuell: 8500g 77 cm gross perzentilkurven für körpergrösse und gewicht (jungen0-7 jahre) er befindet sich auf der untersten linie bei der körpergrösse (mutter 172cm vater 176 cm) keinerlei kleinwuchs in der familie kleinstes familienmiedglied (oma 150cm) er befindet sich auch bei dem gewicht auf der untersten linie wobei es seid der u6 abgefallen ist sodass wir nun unter der untersten linie sind. bei dem kopfumfang befinden wir uns auf der gestrichelten linie (mädchen-linie) wo es auch eher in richtung klein geht. so viel zu den daten aus dem u-heft.nun zu der geschichte meines sohnes: mein sohn erkrankte mit ca 3 monaten an dem noro-virus wo ich mit ihm fast eine woche im krankenhaus lag. er war von geburt an sehr müde und schlapp und dies gab sich auch nicht bis heute.er konnte viele dinge erst sehr spät wie das selbständige sitzen ( er war über ein jahr) krabbeln fing er mit auch erst mit knapp einem jahr an die motorik ( nach sachen greiffen mit ca 6-7 monaten) mama und papa konnte er mit 15 monaten sagen sodass es für jeden verständlich war/ist .dies sind auch die einzigsten worte die er kann bis heute.laufen kann er bis heute nicht selbstständig an der hand funktioniert es ein wenig wobei die füsse ein wenig nach aussen gedreht sind.er reagiert auch nicht jedes mal auf seinen namen nur wenn er sieht das man ihn anspricht wenn man ihn auffordert hol den ball funktioniert es ab und zu aber nicht immer.er ist sehr schläfrig schlafzeiten: steht um 8 uhr auf ist um 11 uhr wieder müde schläft dann bis ca 14-15 uhr steht auf und fängt um 18 uhr wieder an müde zu werden geht um 19 uhr ins bett und schläft wieder bis 8 uhr .er summt sich meist ein.er haut,schlägt,kneift mich oder meinen mann oft wenn ihm was nicht passt wo wir ihm ganz klar sagen nein, aua und ihn weg setzten damit er versteht das wir das nicht wollen.aber er schlägt sich auch selbst kneift sich zieht sich an der nase , haaren wimppern oder haut seinen kopf gegen die wand ,tisch ,auf die couch, was halt gerade dann da ist.auch durchfall ist gelegendlich immer bei ihm aufgetreten und seit ca 3-4 wochen leidet er unter dauer durchfall wo ich der meinung bin es liegt an milchprodukten (wird aber gerade per blut und stuhlprobe getestet)mache mir grosse sorgen bitte helft mir

Gesundheit, Kinder, Entwicklung, Gewicht, Symptome
3 Antworten
Entwickel ich mich zum Transvestiten

Hallo, ich bin ein 13 jähriger Junge und bei Oma und (Gross)-Tante aufgewachsen, die eine Boutique und Schneiderei haben. Weil ich mir als Kleinkind nicht die Haare schneiden lassen wollte, wurden sie wachsen gelassen. Die Tochter einer Kundin hatte schöne lsnge Zöpfe, auf mein Drängen flochten mir Oma oder Tante dann öfter die Haare, auch Mädchenkleidung durfte ich gelegentlich anprobieren. Ich wurde fast immer als Mädchen angesehen und fühlte mich aber wohl, denn oft bekam ich Süssigkeiten oder Spielzeug geschenkt. Wie ich zur Schule kam, hatte ich einen etwas längeren gestuften Jungenhaarschnitt ca. bis in den Nacken und fiel so kaum mehr auf. Zum Trost durfte ich öfter die Perücken der Schaufensterpuppen aufsetzen. Mit der dann recht kurzen Jungen-Frisur fühlte ich mich über die Jahre eigentlch auch wohl. Jetzt (Pubertät) aber lasse ich meine Haare wachsen und wenn ich irgendwo schöne Haare oder lange Zöpfe sehe (egal ob bei Mann oder Mädchen/Frau) schnappe ich mir später eine Langhaarperücke, flechte Zöpfe und masturbiere vorm Spiegel. Ich schaue zwar nach Mädchen als Freundin aus, kann mir aber vorstellen dass ich in einen Verhaltnis dann mal ihre Kleider anprobiere und Zöpfe trage. Unbedingt schlimm finde ich mein Verhalten nicht, bitte aber um Ratschläge , was man so tun kann und wie Mädchen (Frauen) mit einem Typen wie mir verkehren würden. .

Entwicklung, Haare, Transsexuell
2 Antworten
Bin ich vielleicht asexuell?

Hallo :)

Ich habe eine Frage,die wahrscheinlich etwas komplizierter ist ...

Und zwar ist es so,dass ich bisher noch nie sexuellen Kontakt hatte.Es stört mich eigentlich nicht wirklich an sich,aber ich finde mich irgendwie als Frau nicht vollkommen.Ich höre schon öfter von Freundinnen,dass ich schon anfange,mir Gründe für das Desinteresse seitens der Männer ausdenke.

Eigentlich ist es für mich eine Horrorvorstellung mit einem Mann Zeit zu verbringen,ihn anfassen zu sollen oder ständig von einem angerufen zu werden.Ich weiß auch,dass ich einen Freund vernachlässigen würde,weil er mich einfach nicht interessieren würde.

Aber ich will paradoxerweise eigentlich schon einen Partner,aber nur,um die Bestätigung zu haben,dass ich einen haben könnte,wenn es mich nicht einfach allein in der Vorstellung schon abgrundtief nerven würde :/

Ich frage mich deshalb,wieso ich als einzige meiner Freunde so drauf bin und was das für Gründe haben kann.Ich bin auch sehr behütet aufgewachsen und hab eine liebende Familie gehabt.

Daher meine Frage : Eine Freundin behauptete einmal,dass ich Anzeichen von Asexualität zeige.Es wäre jetzt für mich kein Weltuntergang,das zu erfahren,aber ich will einfach wissen WIESO ich anders bin.Denn das belastet mich eher.Ich hab Angst,dass ich vielleicht auch einfach entwicklungsgestört bin,wogegen aber alles andere an mir spricht(kam recht früh in die Pubertät,war die zweitjüngste aus unserem Doppeljahrgang,aber trotzdem Kurssprecherin etc.).Ich glaube irgendwie weniger ,dass ich generell hängengeblieben bin,sondern vielleicht einfach in diesem Bereich :/

Vielleicht könnt ihr mir etwas mehr Klarheit verschaffen :/ (Meine Frauenärztin ,die Nuss,meinte,das sei anormal und ich solle zum Sexualtherapeuten,hab sogar eine Überweisung.Aber die Frau hat eh keine Peilung.)

Lg Angelina

Entwicklung, Sexualität
8 Antworten
Könnte eine Wachstumsstörung vorliegen und was sollte ich machen?

hallo, ich möchte mich vorab bereits für alle hilfreichen Antworten bedanken, dies ist für mich ein ernstgemeintes Problem.

Ich bin männlich und vor zwei Monaten 16 geworden und seit eineinhalb Jahren nicht mehr gewachsen. Ich war mit 12 Jahren 1,54m groß, wenn euch das was sagt, das ist die 75er perzentile. Mit 14 einhalb jahren bin ich 1,73m groß gewesen (auch die 75er Perzentile) und heute hab ich noch so ziemlich diese Größe. Daher befinde ich mich im Moment auf der 50er Perzentile, das ist also ein Wechsel. Ich war eigentlich immer so groß wie meine Freunde und Bekannten, aber diese sind sehr gewachsen in der Zeit. Mein Vater ist auch noch größer als ich und gewachsen, als er in meinem Alter war. Eigenartig scheint mir auch, das ich seit einem dreiviertel Jahr Weißheitszähne bekomme und erst eine Ecke draußen ist. Wegen all dem mache ich mir echt Sorgen... Ist dieser Perzentilenwechsel Grund zur Beunruhigung? Vorallem könnte eine Wachsstumsstörung vorliegen? Ich denke da an einen Hormonmangel, da ich wohl ausreichend Calcium und Eiweis essen dürfte. Sollte ich zu einem Arzt gehen? Und wenn ja zu welchem Allgemeinmediziner, Kinder- und Jugendarzt, Endokrynologe,... ? Was könnte man dagegen tun?

Danke nochmal für eure Hilfe!!!

Hormone, Entwicklung, Jugendliche, Knochen, Pubertät, Wachstum
9 Antworten
neutrale Meinung

So das wird jetzt ein langer Text. Wo soll ich nur anfangen?

Unser Sohn ist 3,11 Jahre alt. Sein Lieblingsthema ist Dinosaurier. Er spielt es sehr viel. Das Problem im Kindergarten findet er niemanden der sich auch dafür interessiert. So hat er Schwierigkeiten Freunde zu finden. Er lässt sich nicht wirklich auf das Spiel der anderen Kinder ein. So steht er oft alleine da. Geht aber gerne hin. Mit den gleichaltrigen Kindern kann er nicht anfangen, da er kopfmässig weiter ist. Auch hat er einen reichen Wortschatz. Wir lesen sehr viel. Er weiss alles über Dinos und behält sogar Dinge die wir als Eltern vergessen. Ich habe nur Angst das er ein Einzelgänger wird. Auch die Erzieher meinen ich sollte mal die Dinobücher wegpacken. Nun ist es nicht so das wir nicht auch tausend andere Bücher mit ihm lesen. Wir eröffnen ihm eigentlich sehr vielseitige Möglichkeiten. Was soll ich machen, das Thema dominiert nunmal im Moment. Außerdem ist er ein "kopfkind". Macht sich viele Gedanken oder bemerkt kleinste Veränderungen. Er war immer schon recht anspruchsvoll und anstrengend. Schreibaby bis zum 5.Monat. Schläft wenig. Ist wie ein Schwamm. Malt altersentsprechend gut. Hat Grosse Probleme mit der Motorik. Unsicher beim klettern und turnen. Beim letzten Elternsprechtag sagte man mir er wäre nicht Kind genug und das mit den Dinos wäre nicht normal und er macht sich zu viele Gedanken. Wie soll ich damit umgehen? Ist mein Kind nicht normal? Haben wir was falsch gemacht? Bin verzweifelt und mache mir Sorgen. Entschuldigung wenn das etwas durcheinander ist, ich bin besorgt. Liebe Grüße

Kinder, Entwicklung, Verhalten
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Entwicklung

Warum sehe ich viel jünger aus, als ich bin?

9 Antworten

Kind läuft mit 2,5 Jahren noch nicht, was ist los?

6 Antworten

Ab welchem Alter können Kinder Memory spielen?

5 Antworten

Hi bin 20 werde im DEZ 21 könnte ich noch wachsen?

6 Antworten

Ablauf Röntgen-Breischluck-Untersuchung... wann bekommt man idR die Ergebnisse...?

2 Antworten

Wie bekommt man Keuchhusten?

2 Antworten

Was tun wenn ein Kind zu wenig isst?

8 Antworten

In welchem Alter entwickeln Kinder Schamgefühle?

6 Antworten

Trotzphase mit 20 Monaten?

5 Antworten

Entwicklung - Neue und gute Antworten