Diese Schmerzen im Hüftbereich kommen auf keinen fall vom gehen und / oder vom Joggen. Um Dir aber keine Angst zu machen,solltest Du unbedingt einen Orthopäden Konsoltieren.Denn dies kann viele Ursachen haben.Alless weitere wird Er dann mit Dir besprechen,und gegebenfalls Röntgen / MRT oder CT veranlassen,damit Du und der Orthopäde auf der sicheren seite seid. Lauf aber nicht zu jeden ex Beliebigen Orthopäden.Sehe am besten im Ärztebewertungs Portal nach.Leider spreche ich da aus Erfaheung. Gute Besserung und Toi Toi,das nichts schlimmes mit Deiner Hüfte ist. gr.Uwe

...zur Antwort

Guten morgen ! In der tat ist es so,das Du als Fitnesstrainer bei so viele stunden in der Woche wie Du es hier beschreibst ,das Dein Eisenspiegel zu Niedrig ist. Hier mal ein link.Vielleicht hift der Dir ja weiter. sport-attack.org/warum-fast-jeder-ausdauersportler-mit-eisenmange...

...zur Antwort

Guten morgen CyandieSun ! Vorab möchte ich Dir mal sagen,das ich Dir keine Angst machen möchte. Nach dem was Du hier schreibst,würde ich Dir empfehlen,gehe bitte mal zu Deiner / Deinem Hausarzt,und sage Ihr / Ihm genau das gleiche. Es kann sein,das Sie / Er ein EKG machen läst,ansonsten bestehe auf ein EKG. Denn genau diese Symptome hatte meine Frau auch,und wollte auch nicht zum Arzt gehen. Und hätte ich nicht darauf bestanden,das Sie zum Arzt geht,hätte sicherlich auch schlimmeres passieren können. Es stellte sich dann raus,das Sie einen Herzinfarkt hatte,den Sie selbst nicht einmal mit bekommen hatte. Ich Wünsche Dir ,das es nicht das ist und Wünsche Dir gute Besserung. Denke bitte an meine worte.Lieber einmal zu viel zum Arzt gegangen als einmal zu wenig. gr.Uwe

...zur Antwort

Guten morgen ! Ich selbst hatte diese OP erst im letzten Jahr,und da war ich 50 Jahre.Nun staune ich über das,was ich hier lesen muss. ( Ich war in der Charite Berlin Mitte,Professor Dr.Perka ) Du sollst das Bein mit 20 Kilogramm belasten,was in der regel aber mit 10 Kilo sein sollte. Nun gut,ich sage immer,es sind Studierte Ärzte,die sollten es ja wissen.An Deiner stelle würde ich mal den Therapeuten und Arzt fragen,ob die Belastung mit 20 Kilo nicht zu viel ist. Und was Deine schmerzen betrifft,kann ich nur sagen,frage den Arzt,denn ich hatte schon nach 2 Tagen keine Schmerzen mehr. Dies hat mit ungeduld nicht`s zu tun,denn die Schmerzen sollten nach drei Tagen nach lassen und kaum spührbar sein. Wünsche Dir noch alles gute,und pass auf Dich auf,nicht das es Dir dann so ergeht wie mir. Für eine Persöliche antwort,wenn Du eine oder mehrere fragen hast,stehe ich zur verfügung.

...zur Antwort

Hallo greecly ! Die Laktose-unverträglichkeit,kann ich aus Erfahrung selbst sagen kommt nicht von der Ernährungsumstellung. Und Dein Sohn kann auch weiterhin Käse ( 500 gr. ) Essen,denn es gibt jetzt schon genug Laktosefreien Käse in verschiedenen sorten. Also zerbrech Dir deshalb nicht den Kopf,denn damit kann man sehr gut Leben. gr.Uwe

...zur Antwort

Guten Tag! Diese Symtome,die Du beschreibst,kenne ich zu gut.Nur bin ich nicht auf der Treppe ausgerutscht.Bei mir ist es durch eine schon Ganghaltung zurück zu führen,da ich erst vor 4 Monaten eine Vollgelenkprothese am anderen Bein ( Knie )bekam. Ich war dann beim Orthopäden,und sagte ihm,das ich schmerzen auf der gesamten linken seite habe.Dies aüßert sich vom Hüftgelenk,über den Oberschenkel,zum Knie bishin zur Wade. Der Orthopäde schickte mich dann in die Rettungsstelle,wo dann gleich ein MRT gemacht wurde. Es stelte sich her raus,das es eine Labrumläsion ist..Muss jetzt aber nicht auch bei Dir sein. Und somit habe ich nähste Woche schon einen OP Termin. Wie gesagt,muss es bei Dir nicht um die gleiche Angelegenheit handeln. Ich kann nur den meisten bei pflichten und Dir raten bei Deinem Behandelnden Arzt druck zu machen,damit Du eine genaue Diagose bekommst. Wenn nicht gehe zu Deinem nähst gelegenen Krankenhaus zur Rettungsstelle.Dort wirsst Du auf jedenfall erst einmal richtig Untersucht,und man macht gegebenfalls eine Röntgen Aufnahme. Wünsche Dir gute Besserung.

...zur Antwort