Hallo an alle,

danke für die lieb gemeinten Ratschläge aber es ist nicht so einfach gesagt wie getan...hört sich immer leicht an zu sagen "du musst zunehmen", aber wenn man in einem Teufelskreis steckt ist das nicht so einfach...

Einerseits weiss ich das ich für mein Alter und meine Größe zu leicht bin aber anderseits ist es einfach im kopf drinne.

An manchen Tagen wenn man mal wieder ein paar gramm abgenommen hat denke ich auch jetzt haue ich rein und esse viel ich "muss ja eh zunehmen" aber danach fühle ich mich ekelig und denke mir der andere tag muss es dann wieder ausgleichen und ich muss weniger essen..

Meine Periode sollte am freitag kommen...ist sie aber nicht oder fast nicht...(ich will nicht näher ins detail gehen;-) ) Ich habe seit freitag kopfschmerzen und ein bisschen kreislaufprobleme ich denke das kommt auch daher.

Dazu kommt noch das ich momentan im Umzugsstress stecke und dadurch auch belastet bin. man man man... Ich habe auch schon wieder an gewicht verloren.

Zum therapeuten zu gehen habe ich auch schon überlegt, aber durch den umzug jetzt kann ich mir hier keine ärtzliche hilfe mehr suche...wenn dann an meinem neuen wohnort.

LG

...zur Antwort

Zu dünn und gestörte Selbstwahrnehmung? Weiss nicht weiter...

Hallo,

ich habe ein Problem und zwar ich habe innerhalb von nun gut einem Jahr 14 Kilo abgenommen...Nun gut die Zeit ist denk ich mal mit dem abnehmen ganz ok und auf jeden Fall gesünder als ne crash Diät...

Ich bin 1,63 groß und wiege momentan 42,5 Kilo. Ich bin auch nicht mehr jugendlich sondern bereits 24 Jahre alt. Ich bin eigentlich zufrieden mit meinem Aussehen, aber dennoch denke ich immer wieder über noch mehr abnehmen nach. Ich kann einfach nicht aufhören darüber nachzudenken. Mein Freund sagt ich bin zu dünn bis einfach nur perfekt. Nur irgendwie fruchtet das bei mir nicht richtig...Keine Ahnung kann es sein das ich eine gestörte Selbstwahrnehmung habe. Ich wollte auch erst gar nicht sooooo viel an Gewicht verlieren, ich wollte damals nur wieder auf meine 50 kilo zurück und jetzt sind es im Laufe der Zeit immer mehr geworden. Ich weiss auch nicht ich zähle auch meine Kalorien jeden Tag. Wenn ich das nicht mache fühle ich mich nicht gut. Ich muss irgendwie die Gewissheit haben wieviel ich zu mir genommen habe. Auch wenn es mal voll viel Kalorien sind. Sport mache ich auch noch dazu, aber nicht um abzunehmen, sondern weil ich erhoffe dadurch ein besseres Körpergefühl zu bekommen und mehr muskeln usw...

Ich will eigentlich so bleiben wie ich jetzt bin aber ist das dann schon schädlich für meine Körper??? Nur so am Rande meine Periode hat zumindest noch nicht ganz ausgesetzt...Danke schonmal für die Antworten.

LG Tani

...zur Frage

Hallo,

dankeschön erstmal für die beiden antworten...ja andere leute sagen auch ich sei zu dünn geworden. Meine Mutter macht sich schon sorgen und selbst mein chef hat mich darauf angesprochen...

Es klingt jetzt villeicht voll bescheuert aber ich mag es wenn es Menschen auffällt und die sich fragen was wohl mit mir los ist. Das gibt mir das Gefühl das ich was erreicht habe. Ok ich bin glaube ich bin echt gestört...

Ja, meine Periode hat sich auch ein wenig geändert früher konnte ich die uhr nach stellen und sie kam samstags und ganz normal vier tage. Jetzt kommt sie freitags im laufe des tages und geht drei tage aber kommt nur sehr wenig...denke auf jeden fall dass das was mit dem gewicht zu tun hat.

Ich denke schon das sport einem helfen kann sich besser zu fühlen. Also nach dem sport bin ich einfach viel energiegeladener und fühle mich in meinem körper viel selbstsicherer.

Das mit dem bmi kenn ich. Ich habe ihn auch schon ausgerechnet. Aber der bmi sagt trotzdem nicht alles aus...

Mein Freund sagt sowas wie ich bin zu dünn auch nur wenn ich ihn darauf anspreche, sonst sagt er nie irgendwas wegen meinem aussehen. Ich habe das Gefühl es ist ihm auch ziemlich gleichgültig ob ich (übertrieben gesagt) 40 kilo wiege oder 60. Nur kommt es trotzdem so gleichgültig rüber wenn ihm das nicht von alleine mal auffällt...

...zur Antwort