Magenschleimhautentzündung---solange

Muss jetzt nochmal meine geschichte schildern, da ich bald irre werde: Also alles fing an im Urlaub. War drei Wochen mit meiner Familie in Italien. In der letzten woche fing es an. ich war am mittag essen. Aufeinmal wurde mir schwindlig, ich bin aufgestanden und dann war mir kotzübel musste mich aber nicht über geben. So das war Samstags. Bis montag ging es mir nicht besser. Also ab zum arzt in italien. Während der mich untersuchte ging es mir total schlecht (übel, schwindlig) er hat mein blutdruck gemessen und gemeintder ist ok. Er vermutet ich vertrage die Hitze nicht und solle viel trinken und nur leichte sachen essen und mich im Kühlen (Wohnung) aufhalten. Ok, habe ich gemacht, wurde aber nicht besser. Also sind wir Mittwoch wieder heim gefahren. Auch hier wurde es nicht besser. Samstag musste sogar der Notarzt kommen, da mir beim essen plötzlich wieder schwindlig wurde und dann kotzübel. Der hat mir dann mcp tropfen da gelassen. Gut gegen Übelkeit . Am montag zum arzt, blutdruck ok, blutbild gemacht werte ok, allg. Untersuchungen ok. Wieder Verdacht kreislaufschwäche ein paar tage ruhe. So Eine Woche später lege ich mich ins bett und boom zitteranfälle, übelkeit aber wie, das gefühl gleich kippe ich um. Ab ins Krankenhaus. da wurde am nächsten tag eine magenspiegelung gemacht und eine magenschleimhautentzündung festgestellt. Das war am 05.09.2012. Daraufhin musste ich 2 x täglich 40 mg Pantoprazol nehmen. Das machte ich 12 tage lang, weil man hausarzt dann sagte ich könnte die Tabletten absetzen und wieder normal essen und kaffee trinken. Da ich mir noch unsicher war, blieb ich bei schonkost. So 4 tage später bin ich zu einem anderen arzt weil es mir wieder übel war. Wieder einnahem pantoprazol 20 mg 2xtäglich. besserung nein. Fühle mich mit der einnahme von pantoprazol immer wackelig und einfach nicht wohl. die Übelkeit am morgen ist auch noch da. Heute rufe ich beim arzt an und sage mir ist von diesen pantoprazol irgendwie als stehe ich neben mir, der meint dann ich solle sie eingfach weglassen und am donnerstag nochmal zum ultraschall kommen. Hä?? Naja jetzt lasse ich die Tabletten weg nd hoffe das es mir bald besser geht. Hatte mal jemand mit so einer sache zu tun? Bin für jeden Rat dankbar. PS: SORRY FÜR DEN LANGEN TEXT, ABER SO WISST IHR DIE GANZEN FAKTEN.

...zur Frage

Hallo Loisi80, mir geht es leider schon seit langem genauso. Ich nehme auch Pantoprazol, aber habe seitdem das gefuehl staendig Druck auf dem Bauch zu haben und mir ist auch noch sehr oft uebel und ich meine mich uebergeben zu muessen, aber das ist dann nie der Fall. Habe auch eine Magenspiegelung gemacht, leider noch nicht die Ergebnisse bekommen... :( Wuensche dir Gute Besserung :)

...zur Antwort

Magenschmerzen und Schwindel

Hallo, alsso ich weiß gerade gar nicht, was mit mir los ist. Also von vorne:

Ich habe bis letzten Sonntag 10 Tage Antibiotika genommen, da ich eine Entzündung im Zahnfleisch hatte. Hatte eine Wurzelbehandlung und der Arzt hat gesagt, die Entzündung der Wurzel hat mein Immunsystem so geschwächt, dass ich die Entzündung bekommen habe. Naja auf jeden Fall Freitag Nacht bin ich aufgewacht und musste mich schwer übergeben und hatte die ganze Nacht Durchfall. (Muss dazu sagen, habe an den abend 2 kleine Weinschorle getrunken trotz Tabletten). Am Samstag ging es mir dann allgemein nicht so gut aber musste seitdem nicht mehr brechen. AM Sonntag hat es mit den magenschmerzen angefangen. Dazu muss ich sagen, ahtte vor ein paar Monaten richtig psychischen Stress und da ist das schon losgegangen mit den SChmerzen, wie eine Magenschleimhautentzündung. Gestern und vorgerstern war es dann wieder recht gut, bin extra daheim geblieben, um mich auszukurieren. heute bin ich wieder arbeiten und seit 2 Stunden hab ich wieder fuchtbare Magenschmerzen und Herzdrücken. Hab gedacht es liegt daran, dass ich noch nicht gefrühstückt habe, habe dann etwas gegessen, das essen bleibt drin aber es wird nicht besser. Kann das alles eine Reaktion auf das Antibiotikum sein? Mir machen nur die Magenschmerzen sorgen, da ich das schon so lange habe. Bin davon ausgegangen er war eben durch den Stress immer gereizt aber Stress habe ich seit Monaten gar keinen mehr. Ich war eben schon 2 Tage krank und kann bei der Arbeit im Moment unmöglich fehlen... Vielen Dank!

...zur Frage

Es waere besser, wenn du zu einem Arzt gehst. Habe auch immer wieder Magenprobleme und weiss leider nicht woher sie kommen. Mein Arzt hat mir bislang noch nicht weiterhelfen koennen. Aber wenn es dir nicht so gut geht, waere es sicher besser, wenn du dich krank schreiben laesst und richtig auskurierst.

...zur Antwort