Was ist Thymuskin? Das habe ich noch nie gehört? Vielleicht mal bei einem Heilpraktiker abklären, ob es eine Pilzerkrankung ist, das war bei mir beim 1. Haarausfall. Wird mit einer Dunkelfeldtherapie festgestellt und machen nur Heilpraktiker. Ich hatte eine Diat ohne Zucker und Hefe machen müssen, bereits nach zwei Wochen gingen die Haare nicht mehr aus, musste das aber 6 Wochen durchziehen, habe dadurch auch abgenommen. Aber das war vor 7 Jahren, ich kämpfe immer noch erfolglos gegen Haarausfall ... 

...zur Antwort

Was hilft nun wirklich bei Haarausfall (androgenetische Alopezie), wenn eigentlich alle Hormone und Blutwerte in Ordnung sind?

Ich leide seit 7 Jahren an diffusen Haarausfall. Die ersten Male hat sich noch eine Ursache gefunden: Pilz, Pille, Stress, aber nun muss ich damit leben, dass ich diesen über das ganze Jahr habe und nur im Winter eine Pause von nur zwei Monaten sind. Im Sommer wird es dann noch schlimmer, außerdem dünnen die Haare an den Spitzen aus und ich habe am Oberkopf eine besonders lichte Stelle, die sich auch immer heiß anfühlt, als ob sie entzündet wäre. Hormone und Schilddrüse sind i. O. an Eisenmangel oder zu niedrigem Eisenspeicher liegt es auch nicht, esse zwar wenig Fleisch, bin aber kein Vegetarier. Priorin, die Lösungen Regaine bringen gar nichts und trocknen die Kopfhaut nur aus, ebenso teure Ampullen auf die Kopfhaut (auch vorbeugend) zum Auftragen hat auch nichts geholfen. Angeblich soll Braunhirse gut sein und derzeit probiere ich noch Trichosense aus. Mein Heilpraktiker kommt auch auf nichts, ich renne auch nicht mehr von einem zum anderen. Haarverpflanzung, Verdichtung oder Haarteile ist alles bei mir nicht möglich ... muss ich mich damit abfinden? Habe wirklich viel Stress und schwache Nerven, kann doch aber nicht jedes Jahr in Urlaub fahren (im Urlaub wird der Haarausfall nach einer guten Woche weniger!) und meine Lebenssituation als Alleinerziehende und die mangelnde Anerkennung, was man hier zu leisten hat, kann ich nicht viel ändern ...

...zur Frage

der Stress alleine ist es aber auch nicht .. ich habe bereits eine Mutter-Kind-Kur beantragt, mein Sohn ist schon ein 5.Klässler, aber ein ADHS-ler und mit einem ater sich nicht wirklich an der Erziehung beteiligt. Ich werde es mal Pantostin versuchen, wobei das sicher ebenso wie Regaine die Kopfhaut austrocknet und ich davon eine total schuppige Haut bekommen habe. Ich verwende ja sonst nichts mehr, sonst muss ich öfters Haare waschen und das ist eh immer so deprimierend, wenn dir nur noch fliegen und der Kamm immer voller wird. Das Hormon Finasterid verschreibt dir kein Arzt, muss schlimme Nebenwirkungen haben und ist für Frauen eigentlich nicht geeignet, vermutlich sind da zu viel männliche Hormone. Einmal hat mein Heilpraktiker auf wurzelbehandelte Zähne getippt, die sog. tote Zähne mit "Leichengift" aber ich habe da keine Schmerzen und das aufbohren ist mir zu gefährlich, am Ende habe ich da noch mehr Probleme und wer weiß, ob es daran liegt. 

 

...zur Antwort