Ich würde auch zunächst mal auf Hämmorhoiden getippt. Das fängt manchmal unbemerkt an. Aber es könnten auch recht harmlose, aber behandlungbedürftige Geschwüre oder Polypen sein. An Krebs braucht man da noch lange nicht denken!

...zur Antwort

Wichtig ist vor allem Ruhe. Medikamente solltest du bis zum Ende nehmen und solange auch auf Anstrengung verzichten. Wenn du dich dann wieder gut fühlst, kannst du auch langsam wieder anfangen Sport zu treiben. Aber mach langsam, bis deine Symptome abgeklungen sind.

...zur Antwort

Du brauchst dir keine Sorgen zu machen, dass du mit 14 deine Periode noch nicht hast. Der Weißfluss, den du zur Zeit hast wird ein Vorbote für deine erste Periode, es kann also nicht mehr lange dauern, bis sie kommt. Alles halb so wild. Wenn du dich unwohl fühlst, nimm luftdurchlässige Slipeinlagen.

...zur Antwort

Das einzige was bei mir besser wurde, waren die Schmerzen zu Beginn der Periode. Alles andere wurde bei mir nur schlimmer. Ich litt an Übelkeit vor der Periode, Brustspannen, Wassereinlagerungen und extremen Stimmungsschwankungen, bis hin zur depressiven Verstimmung. Aber das ist bei jeder Frau anders. Möglicherweise hat auch jede Pille eine andere Wirkung auf eine Frau. Aber meiner Erfahrung nach lässt sich PMS mit einer Pille nicht "behandeln".

...zur Antwort

Ich denke ein Mittel, dass immer die Beschwerden ausschaltet wenn sie auftreten wird es da nicht geben. Du bräuchstest eine längerfristige "Therapie", in Form von Stressreduktion, Bewegung und ausgewogener Ernährung. Vielleicht könnte dir auch ein Homöopathisches Arzneimittel helfen, ich denke da an etwas mit Mönchspfeffer, Frauenmantel, Tigerlilie etc. Ich habe recht gute Erfahrungen mit dem Präparat Mastodynon gemacht. Aber du kannst doch auch mal in der Apotheke nachfragen.

...zur Antwort

Ich kann mich hier nur anschließen und dir eindringlich raten, sofort zum Arzt zu gehen. An eine so schwerwiegende Erkrankung wie Krebs muss man nicht immer gleich denken, aber so lange Blutungen sind definitiv nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Also egal was du morgen vorhattest, vergiss es und begib sich zum Gynäkologen.

...zur Antwort

Ich würde mit ihr in ein Unterwäschegeschäft gehen und schauen, ob ihr überhaupt schon ein A-Körbchen passt. Falls nicht, tut es sicher auch ein Bustier. Frage sie doch auch einfach ob sie schon einen BH tragen möchte. Ich war auch eine ausgesprochene Frühentwicklerin und wollte auf keinen Fall mit 10 schon einen BH haben, das wäre mit peinlich gewesen.

...zur Antwort

Jede Haut reagiert anders auf Cremes. Da muss man wohl nach dem Prinzip Try and Error vorgehen. Aber grndsätzlich solltest du dir bei leichter Neigung zu Pickeln ein Produkt aussuchen, dass ausgleichend wirkt und ölfrei ist. Produkte aus Naturkosmetikreihen haben zudem noch weinger Zusatzstoffe, die die Haut reizen können. In vernünftigen Drogerien arbeiten in der Regel auch Drogisten, die du fragen kannst.

...zur Antwort

Ui so ähnliche Beschwerden kenne ich auch, wenngleich nicht in dem Ausmaß. Aber depressive Phasen kenne ich sehr gut, meine Mann richtet mich dann meist wieder auf indem er mich ablenkt. Vielleicht solltest du damit mal mit deinem Frauenarzt sprechen. Er könnte einen Hormonspiegel schreiben und kann dir eventuell etwas verschreiben. Bei PMS können manchmal auch homöopathische Mittel helfen. Eine Freundin hat es mit Agnolyt-Tropfen versucht. Die will ich mir auch demnächst zulegen... wünsch dir alles Gute.

...zur Antwort

Dann gib ihm mehr Gemüse als Obst damit er die Vitamine und Mineralstoffe erhaält und versuche es vllt. mit Obstsorten, die nicht so viel Zucker enthalten, wie zum Beispiel Orangen. Andere Alternativen zum Obst kenne ich sonst nicht. Bananen dagegen haben sehr viel Zucker.

...zur Antwort

Also ich meine das Gegenteil ist der Fall, aber vielleicht hängt es von der Pille selbst ab. Ich jedenfalls hatte eine Pille, die man mit Johanniskraut nicht kominieren sollte. Das steht in dem Fall aber auch im Beipackzettel. Ansonsten solltest du deinen Arzt dazu befragen.

...zur Antwort