Er war heute bei der Ärztin, sie hat Blut abgenommen. Hat aber auch gesagt Blutgerinnung könnten sie nicht testen, das würde die Versicherung nicht übernehmen, das würde über 100€ kosten und müsste er selber bezahlen.

Hallo? Geht's noch? Ein Test der entscheidend sein kann, bei OPs, Unfall, usw. wenn man wirklich Blutgerinnungsstörung hat und man soll den Test selber bezahlen? Wo sind wir denn hier...

...zur Antwort

Hallo, also es ist immer noch so wie gestern.

Habe den ganzen Itimbereich abgetastet, ich habe keine Veränderung bemerkt und tat auch nirgendwo weh.

Habe keine Schmerzen beim heben oder im stehen zu den Füssen mit Händen zu beugen. Solange ich das rechte Bein nicht groß bewege, auch bei seitlichen Bewegungen des Beins schmerzt es (also z.b. wenn ich auf der Stelle stehe und bisschen nach links und rechts drehe schmerzt es auch)

Können da auch Muskeln oder Sehnen oder so was mit zu tun haben?

...zur Antwort

harter Bauch seit 1 Woche, seit Jahren Bauchschmerzen

Hallo, ich bin 24 Jahre (männlich), und habe seit gut 1 Woche einen harten Bauch!

Bauchschmerzen habe ich seit Jahren täglich, es gluckert ständig, dann schmerzt es immer an einer anderen Stelle! Zur Zeit wiege ich ca. 76kg bei 1,75m, habe aber ein ganz schön dicken Bauch dafür (ca.90-95cm Umfang). Früher habe ich überhaupt keine Milch vertragen, frühs gabs immer Kornflakes mit Milch, danach bin ich gleich auf Toilette und hatte Durchfall. Seit 3 Jahren tue ich nur noch wenig Milch trinken, seitdem reagiere ich nicht mehr direkt mit Durchfall darauf auch wenn ich mal Milch trinke. Seit ca. 3 Wochen habe ich nun überhaupt kein Durchfall mehr!

Seit 1 Woche habe ich nun einen harten Bauch, ich weiß nicht mehr ganz genau wann das aufgedrehten ist, es könnte sein nachdem ich einen Jogurt gegessen hatte, die Konsistenz war irgendwie ziemlich dick, Mindesthaltbarkeitsdatum war noch lange nicht erreicht, aber trotzdem irgendwie komisch. Allerdings kann man dadurch doch nicht 1 Woche harten Bauch bekommen?! Vielleicht hat es ja eine andere Ursache!

Im Moment ist der Bauch im sitzen wieder eindrückbar, aber im liegen hart!

War ja schon bei verschiedenen Allgemeinmedizinern, aber es ist nie was rausgekommen, einmal starke Schmerzen in der Leiste, kein Leistenbruch, Medikament gegen Krämpfe (Buscopan hieß das glaub ich hatte etwas geholfen), ein anderer Arzt hat wegen Oberbauchschmerzen, Spritzen gegeben die nicht geholfen haben, ein Ultraschall von Magen,Gallenblase,... (weiß nicht welche Organe er noch angeschaut hat, aber war eigentlich von links nach rechts alles und an den Seiten auch.) Ein großes Blutbild bei einem anderen Arzt war auch unauffällig, außer eine latente Schilddrüsenunterfunktion.

Wovon kann denn der harte Bauch kommen? Ich habe kein Fieber, fühle mich allgemein wie sonst auch und die Bauchschmerzen sind auch wie sonst auch, halt die ständigen Blähungen, die manchmal ganz schön drücken.

Achso und manchmal ist nur das ganz feine über den Bauch streicheln schmerzhaft, selbst nur die Jacke stört manchmal beim spazieren gehen dann tut das richtig doll weh, nachdem ich mich dann mal wieder hingesetzt habe geht es dann wieder. (das ist nicht erst seit ner Woche) Oder irgendwas in die Jackentasche stecken (Mütze/Handschuh) geht nicht, dann merke ich gleich einen Druck aus dem Bauch!

Kann es sein das Reizdarm sollche Beschwerden auslöst? Und das vielleicht irgendwie die ganzen Nerven im Bauch total gereizt sind und auf jede Kleinigkeit reagieren? Manchmal reicht ja die geringste Bewegung aus um wo einen Schmerz im Bauch zu haben...

Sorry für den langen Text, aber musste ja alles genau beschreiben! Vielleicht kennt jemand sowas, oder hat ne Idee was es sein könnte! Danke schonmal!

...zur Frage

Ja ich habe auch pyschische Probleme, hat eigentlich schon in der Grundschule angefangen, Mobbing, nie Freunde gehabt, Eltern streiten sich seit Jahren, oft sehr heftig das ich Angst um meine Mutter habe, wenn ich es mitbekomme. Dann läuft es im Studium nicht gut, hab Angst das ich nicht bestehe.

Meinen Geschwistern geht es da ähnlich, sie leiden auch unter der ganzen Situation. Mein großer Bruder hat damals sogar einige Monate meinen Eltern verheimlicht das er Studium nicht geschafft hat. Ich kanns ihm nicht verübeln, da wir einfach nicht mit unseren Eltern reden können. Da muss man so schon überlegen ob man nicht ein falsches Wort sagt...

Ich bin gerade wieder darauf gestoßen das ich vielleicht auch eine Nebennierenschwäche haben könnte?! Habe Neigung zum Zittern bei Aufregung, und selbst wenn ich mich über kleine Dinge aufrege habe ich danach einen hohen Blutdruck, das höchste bis jetzt 178/108 und der Puls bei 130 und bleibt dann noch einige Stunden bei 100. Also ich vertrage überhaupt keinen Stress!!! Oft nervös! Dann friere ich sehr oft, ich habs in der Wohnung schon 25°C und ich friere immer noch, meine Beine und Hände sind eiskalt. Zwischen 15-17Uhr habe ich auch immer ein richtiges Loch da geht auf einmal gar nichts mehr, Druck im Kopf, Schwindel, ganz komisch, fühle mich leer, nach 1-2h ist es wieder vorüber. Und Verdauungsprobleme können auch anscheinenend davon kommen!

Symptome könnten passen, dazu ja auch die Schilddrüsenunterfunktion Hashimoto Thyreoiditis.

Ich hatte meinen Hausarzt damals darauf hingewiesen das man wegen Nebennierenschwäche testen sollte, da es auch in der Anleitung der Schilddrüsenmedikamente stand! Er hat gesagt das wäre nicht nötig und würde nichts bringen.

Nach über halben Jahr Schilddrüsenmedikamenten nehmen, habe ich es abgebrochen, da ich absolut keine Besserung feststellen konnte!

...zur Antwort