Ich glaub ,ich dreh durch :'(

Hallo Leute :/ Ich hab ein riesiges Problem und zwar bin ich einfach potthässlich. Ich hasse meine Haare ,die sind einfach so fett das sie nie sitzen und immer verwuschelt aussehen;meine Nase ist schief ,sehe dadurch aus sie eine Berghexe im Profil;meine Augen sehen aus wie bei Fischen;ich bin einfach total haarig,weil man bei mir aufgrund der dunklem Haare diese überall sieht;meine Beinhaare wachsen wie Unkraut und meine Beine sind x-förmig ;an den Armen habe ich kreisförmige Narben;meine Finger sind auch schief zumindest der Zeigefinger und Mittelfinger und außerdem bin ich total klein und hab breite Schultern und seh aus wie Arnold Schwarzenegger! Ach,jedes Mal,wenn ich in den Spiegel sehe,erschrecke ich mich und ich hasse es auch in den Spiegel zu sehen und in meiner eigenen Wohnung werd ich auch keine aufhängen,denn solange ich mich nicht sehe,bin ich selbstbewusster ,aber sobald ich einen Spiegel vor mir hab würde ich am liebsten einfach meinen Kopf zertrümmern!

Und ich sag das nicht aus Spaß,ich habe wirklich viel getan,ich hab sogar abgenommen,bin zwar nicht extremst schlank,aber auch nicht mehr dick,aber jetzt kommt ds nächste : Ich hab einen massiven Körperbau ,meine Arme sind einfach immer dick und ich bin kein bisschen zierlich :( Ich wirke einfach männlich :( Und mein Schädel ist so hässlich gebaut,dass ich mir keinen Zopf zutraue,weil das einfach schlimm aussieht :( Meine Brust hängt auch nur dumm rum und am liebsten würde ich mich erschießen!

Ich hab auch schon oft beim Friszr Tipps geholt,aber nichts steht mir! Ich hab mich auch eine Zeit geschminmt ,aber ich sah trotzdem furchtbar hässlich aus ! Und auch , wenn ich modiche Sachen kaufe,an mir sieht alles schlecht aus!

Ich habe soviel versucht,alles mögliche ! Ständig in Spiegel gucken , selbstbewusster zu werdenhab abgenommen,mich geschminkt,aber nichts hilft! Ich seh einfach immer hässlich aus und erschrecke mich vor mich selbst ,wenn ich mich im Spiegel sehe :'(

Ich werde auch nie von Jungs angesprochen oder so und auch wenn ich immer nett lächle ,scheine ich nicht sehr sympathisch zu sein! Also ich bilde mir das alles nicht ein! Anfangs meinten alle,dass es an meiner Mimik und Gestik läge und dass ich immer so fies rede,aber auch als ich das geändert hab,hat es nichts an der Reaktion der Anderen auf mich geändert!

Ich bin einfach fertig und empfinde mein Leben einfach nicht als lebenswert! Ich will nicht ewig so tun,als sei alles oke,also spreche ich hier erstmalig darüber,Freundinnen zählen nicht,die sagen sowieso nie das,wass ie wirklich denken :( Ich kann an nichts anderes mehr denken :( Mir ist alles andere egal,ich will einfach nicht mehr so hässlich sein :(

Ich bitte wirklich um Hilfe :'( Was kann ich tun? Sollte ich Schönheitsop's in Erwägung ziehen? Ich spare jetzt schon dafür ,auch wenn es sehr teuer wird,wenigdens lebe ich dann anständig :( Mit so einem Gesicht und Körper werde ich in unserer ,von Sexualität erschlagenen Welt ,eh nichts erreichen können :(

...zur Frage

Hey Mädel. Da scheine ich ja wohl nicht die einzige zu sein, die "häßlich ist", freut mich, willkommen im "Club der besonders aussehenden und besonders selbstsicheren Frauen"......... Wollen wir uns nicht zusammentun? Tschüß!

...zur Antwort

Hallo. Ich hatte ca. 1 Jahr lang Schmerzen (nach Überlastung) mit starker Bewegungseinschränkung in meiner rechten Schulter (schulmedinzinische Rö.-Diagnostik: Entzündung/Tendovaginitis und Kalkeinlagerungen). Von klassischen Behandlungen (Schmerzabletten, Physiothrapie) hatten nur bestimme Griffe/Lockerungen bei einem ostheopathisch ausgebileten manuellem Therapeuten ETWAS geholfen. ABER: Den "Durchbruch" inbezug auf HEILUNG (anhaltend bis heute, drei Jahe später) habe ich quasi zufällig erreicht, und zwar mit Thai-Massage. Die Masseurin hatte mit starkem punktuellen Druck ihrer Fingerkuppen meine Schulter bearbeitet. Tat weh, das Ergebnis war aber....verblüffend. Ich ging raus und konnte meine Schulter wieder richtig hoch bekommen (vorher nur mit Schmerze leicht anheben). Ich war 2 bis 3 Mal dort (20 Euro pro 1/2 Stunde). Würde ich Ihnen auf jeden Fall empfehlen auszuprobieren. Gibts in jeder Stadt.

Liebe Grüße und gute Besserung!

...zur Antwort

Schwindel/ Kribbeln/ Nerven?

Ich braue einen Rat oder vielleicht hat oder hatte jemand sogar das Gleiche.Ich muss dazu sagen. ich bin ein Hypochonder, was die Sache für mich nicht einfach macht.Symptome:Dieses Jahr März. Ich war in der 35SSW. Wir bauten gerade eine Zimmer um. Ich hatte nicht viel gegessen. Danach aber dafür umso mehr. In dem Moment hatte ich einen üblen Kreislaufzusammenbruch. Seitdem hatte ich das Problem, dass ich immer wieder mal so schubweise so einen leichten Schwindel mir kribbeln im Kopf hatte. Er hällt nie länger als 2 bis 3 Sekunden an. Danach bin ich noch ein wenig schwummrig. Das hörte kurzzeitig auf. vor ca 1 1/2 Wochen bekam ich einen zeihenden Schmerzrechts oben im Kopf. Nicht stark. ich bin seitdem ein wenig drückempfindlich an der Kopfhaut an der Stelle an der es immer wieder zieht. Es ist kein andauernder oder starker Schmerz. Er kommt und Geht. Ist aber unangenehm. Und ich bilde mir natürlich auch ein es sei ein Tumor. Ich habe rechts leichte Rückenschmerzen. Sowohl an den Halswirbeln als auch darunter. Beim Arzt war ich schon. Der sagt natürlich das es von der HWS kommt und hat mir KG verschrieben. Er meint ein CT oder MRT seien nicht nötig. Ich habe auch keine Neurologischen Ausfälle. Leider kann gerade auch der Schwindel wieder und ich ´gerate langsam in Panik. Weis nun auch nicht mehr was ich machen soll...Terminb beim Orthopäden habe ich in 2 Wochen.Ziehe einen Termin bei Neurologen in Erwägung.

...zur Frage

Hallo,

ich wollte nur mal kurz zu Deiner Schwindel-Symptomtik (die ich vor Jahren auch mal hatte) mitteilen, dass bei mir der HNO-Arzt einen "gutartigen-Lagerungsschwindel" diagnotiziert hatte (nachdem ich vorher beim Neurologen per Ultraschall die Durchgängigkeit der Halsschlagader hatte abklären lassen). Immer wenn ich meinen Kopf zur Seite oder nach oben bewegt habe, kam der Schwindel. Wenn ich den Kopf wieder zurück in die normale Position bewegt hatte, ging der Schwindel wieder weg. Hing bei mir wohl mit Muskelverspannungen im Nacken/ HWS-Problematik zusammen (Gleichwichtsorgan sitzt im Innenohr, sensorische Rezeptoren in der HWS-Muskulatur (?)). Die Angst vor was Schlimmem war nach der Diagnose weg. Die Therapie betand darin, den Schwindel ruhig immer wieder auszulösen und zu beenden durch die Kopfbewegungen. Bin jetzt schon viele Jahre schwindelfrei.

Ich wünsche viel Erfolg beim Weiterkommen hinsichtlich Diagnose und Finden von Therapie.

    Liebe Grüße von "Leidensfrau"

...zur Antwort