Die Frage lässt sich so nicht beantworten. Das ist wohl sehr unterschiedlich. Bei einem Arzt wird es anders ablaufen als bei einem Psychologen und bei allen hängt es dann noch von deren Ausbildung ab. Ein Psychoanalytiker wird anders verfahren als ein Verhaltenstherapeut usw. usw.

Da gibt es Therapeuten, da fühlen Sie sich einem Programm unterworfen und andere sagen kaum was und lassen vor allem Sie reden - wenn Sie denn können. Was ist besser, was hilft? Ich habe meine Meinung dazu aber andere finden etwas anderes viel besser.

Es wird nichts anderes übrig bleiben, als es auszuprobieren. In jedem Fall ist der Therapeut aber nur eine Art Katalysator, der es Ihnen erleichtert, den Zugang zu sich selber zu finden.

Die üblichen Therapiestunden mit 1x pro Woche 'nur 50 Minuten' sind eigentlich nutzlos, wenn eine notwendige Selbstauseinandersetzung nur in dieser Stunde stattfindet - wenn überhaupt. Im besten Fall kann der Psychotherapeut ab und zu mal einen Schubs geben auf einem Weg, den Sie alleine und aus eigener Kraft mit Phantasie und Intelligenz gehen müssen.

Meiden Sie Therapeuten die Ihnen Tipps und Ratschläge geben und sie mit allerhand Psychotricks zu manipulieren versuchen. Wenn Sie merken, es läuft nicht gut, ist es NICHT ihre Schuld und beenden Sie das Verhältnis bald.

...zur Antwort

Teilweise chirurgische Nagelbettresektion. Das Nagelbett das den entgleisenden Nagelteil produziert, wird rausgeschnitten. Der Nagel wird schmaler und wächst nicht mehr ein.

Ein paar Tage möglicherweise leichte Schmerzen.

...zur Antwort

Immer wieder unterhaltsam, was die Kollegen da verschreiben. OK, muss eine Mykose sein. Irgend ein Azol hilft, Clorimazol, Econazol - das eini hilft vielleicht etwas besser als das andere. Kunstfehler ist die gleichzeitige Verabreichung von Kortison. Kortison FOERDERT das Pilzwachstum. Kortison SOFORT absetzen, allenfalls eine besonders starke Crème gegen Scheidenpilz (!) kaufen und gut wird’s werden. Arzt wechseln. Scheint nicht lesen zu können.

...zur Antwort

Hmmm, Mykose scheint wahrscheinlich. Erst mal mit antimykotischer Crème oder Spray versuchen. Gibt’s ohne Rezept in Apotheke. Grosszügig auftragen. Wenns nicht innert einigen Tagen deutlich bessert, erst mal Hausarzt zeigen.

...zur Antwort

Höchstwahrscheinlich Mykose (Pilzerkrankung) > Dermatologe, Selbstbehandlung nicht empfehlenswert.

...zur Antwort

Möglicherweise Rückenleiden (Bandscheibe) und das strahlt aus. Dafür spricht 'gehe ins Fitnessstudio'. Entzündungshemmer (Aspirin, Dicofenac) und Schonung ausprobieren.

...zur Antwort

Ungewöhnlicher Ratschlag, aber wirkt nachweislich: Latex Strümpfe im Fetisch Laden kaufen und überziehen. Angebote gibt’s bei Ebay und sonst bei Google Suche. Sollten bis zum Gesäss reichen und am Oberschenkel eng anliegen. Es gibt 'getauchte' und 'geklebte' Qualität. Getauchte Strümpfe dichten besser ab. Allenfalls nach chlorinierter Qualität fragen: die lassen sich ohne Puder anziehen.

...zur Antwort