Zyste Gebärmutter

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das oberste Gebot bei Zysten heißt Vorsicht. Während nämlich Gewächse aus der Gebärmutter (etwa Myome) meist gutartig sind und nur selten zur bösen Entartung tendieren, schlummert in den vom Eierstock ausgehenden Zysten doch ein beträchtliches Gefährdungspotential. Alle Gebilde im Eierstock müssen unter strenger Kontrolle stehen und im Zweifelsfall auch operativ entfernt werden. Diese Vorsicht uferte in der Vergangenheit nicht selten zur Hysterie aus. Aus heutiger Sicht betrachtet wurde damals übertrieben oft – nicht selten auch unnötig – operiert. Vor allem bei jungen Frauen treten Eierstockzysten kurzfristig auf, um bald danach wieder zu verschwinden. In diesen Fällen wurde viel zu oft zum Skalpell gegriffen. Dennoch ist die Sicherheit beim Zystenmanagement oberstes Gebot. Die moderne Medizin bietet allerdings heute genügend Rüstzeug, die Risikobeurteilung von Zysten besser vornehmen zu können.

http://www.drhuber.at/endoskopie/zysten.html

Danke für den Stern!

Wenn sie dir Schmerzen bereitet würde ich sie sowieso entfernen lassen.

Wenn die Zyste Schmerzen bereitet, dann solltest du sie entfernen lassen. Aber das soll nur ein kleiner Eingriff sein.

Was möchtest Du wissen?