Zweibettzimmer im KH - buchbar? Höhe des Aufpreises?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

auch GKV-Patienten können 1- oder 2-Bett-Zimmer wählen. Man schließt mit dem Krankenhaus bei der Aufnahme eine Art "Mietvertrag" ab. Wenn man diesen Vertrag erst später abschließen, dürfte das Krankenhaus keine Probleme haben.

Gründe, die eine Änderung ausschließen können:

  • alle entsprechenden Betten sind belegt (das kann aber auch bei der Aufnahme passieren). Im Übrigen kann das auch umgekehrt passieren: wenn die normale Station überfüllt ist, können GKV-Patienten ohne Mehrkosten auf die Privatstation kommen (aber ohne Chefarztbehandlung).

  • man kann sich nicht äußern (Narkose, Koma ...)

  • man ist nicht transportfähig (auf die Privatstation).

Der Preis für 1- oder 2-Bett-Zimmer ist je nach Krankenhaus sehr unterschiedlich. Ggf. auf der Internetseite des Krankenhauses nachsehen oder dort anrufen. Die Preise hängen z.B. von der Größe der Zimmer, Baujahr, Ausstattung und Konkurrenz durch andere Krankenhäuser ab. Da die Dauer des Aufenthaltes nicht eindeutig festgelegt werden kann, können auch die Gesamtkosten nicht eindeutig überschaut werden. Beim Vertrag ggf. auch klären, welche Frist gilt, wenn man bei einem langen Aufenthalt auf das besondere Zimmer zum Tag X wieder verzichten möchte (schriftliche Aussage!).

Von der Vereinbarung 1- oder 2-Bett-Zimmer auf jeden Fall eine Kopie geben lassen. Ein späterer Eingabefehler in der Krankenhausverwaltung mit dem Zusatz "Chefarztbehandlung" (was ja bei demn meisten Patienten in diesen Zimmern zutrifft) kann dann sehr ärgerlich sein, wenn man nicht belegen kann, was man genau vereinbart hat.

Gruß

RHW

Danke für den Stern!

Ich bin neugierig: Wie ist die eigene Entscheidung ausgefallen?

@RHWWW

Für ein "Zufalls-Zimmer" und künftig eine Zusatzversicherung für diesen Fall. Das Zimmer war dann leider wieder ein 4-Bett Zimmer mit unzumutbaren Zimmergenossen. Zum Glück nur fünf Tage... hoffentlich das letzte Mal.

Du kannst auch nachträglich ein Zweibettzimmer beantragen. Allerdings kann es sein, das dann gerade keines frei ist und du die ersten Nächte im Vierbettzimmer bleiben musst. Für die Zeit wird dann natürlich nichts berechnet.

Du kannst wählen zwischen einem Ein- oder Zweibettzimmer und Chefarztbehandlung, du kannst aber auch nur das Zimmer buchen. Du kannst sogar in einem Vierbettzimmer liegen und nur für die Chefarztbehandlung etwas zahlen - allerdings macht das kaum jemand.

Was die Kosten angeht, kann ich dir nicht weiterhelfen. Aber du kannst ja einfach vorher in der Klinik anrufen und nachfragen.

Zweibettzimmer findest Du nur auf Privatstationen vor. Dies bedeutet, dass Du außer dem 2-Bett-Zimmer auch den Chefarzt für die Behandlung dazu buchen lassen musst. Und dies wird dann entsprechend deiner Behandlung bzw. OP berechnet. Kosten zwischen 500 - 100.000 € möglich.

Die meisten Krankenhäuser haben inzwischen zum größten Teil Zweibettzimmer. Und man muss nicht automatisch das volle Programm buchen, sprich Zimmer + Chefarzt. Man kann auch nur ein entsprechendes Zimmer nehmen oder nur den Chefarzt, diese Möglichkeit gibt es auch.

@poppys

Dies kann in einigen Krankenhäuser möglich sein. Aber in den meisten Krankenhäusern gibt es diese nur auf den Privatstationen und dort entscheidet der Chefarzt.

@Kematef

Man kann durchaus auch auf einer Privatstation liegen ohne Chefarztbehandlung. Bei der Chefarztvisite wird man dann eben ignoriert und bekommt eine eigene Visite mit dem Stationsarzt.

Das musst du in deinem Krankenhaus erfahren. Standardpreislisten gibt es nicht.

bei uns gibt es nur 2-Bett-Zimmer im KH!

Dort gibt es beides. Und ich bin auch schon in den Genuss von beidem gekommen. Von daher möchte ich dieses Mal auf das Vierbettzimmer verzichten.

Was möchtest Du wissen?