Zusatzurlaub bei Schwerbehinderung im Urlaub

4 Antworten

Schwerbehinderte Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen und Auszubildende, die über einen Behinderungsgrad von mindestens 50 Prozent verfügen, haben einen Anspruch auf fünf zusätzliche Tage Jahresurlaub (bei 5-Tage-Woche).

Es sollte in die im Ausbildungsvertrag einzutragenden Urlaubstage mit eingerechnet werden - ansonsten könnte es auch im Feld Hinweise eingetragen werden.

Auch wenn die Tage nicht explizit im Ausbildungsvertrag stehen würden, müssen sie dennoch gewährt werden, da es sich um einen gesetzlichen Anspruch handelt.

hast sicher angegeben die schwerbehinderung, dir stehen 2 tage mehr zu und sie sollten auch im vertrag so vermerkt sein, achte darauf steht dir vom gesetzgeber zu :)

Ja klar :) Hab ich mit 60 GdB nicht 5 Tage Anspruch? :)

@kandieh

Hallo!

Wenn du eine 5-Tage-Arbeitswoche hast -> 5 Tage,

wenn du eine 4-Tage-Arbeitswoche hast -> 4 Tage usw.

Gruß

Wie hoch ist dein GdB?

Das ich einen Extraurlaubanspruch habe, das weiß ich. Aber ist dieser schon im Ausbildungsvertrag beinhaltet oder wird das anders verhandelt?

@kandieh

normalerweise sollte dein arbeitgeber diesen zusatzurlaub schon mit eingerechnet haben(wenn du alles richtig gemeldet hast )deswegen ist der andere link wo du schauen kannst wieviel urlaub dir zustehen ohne schwerbehinderung.wir kennen ja nicht dein alter und wissen auch nicht was in deinem lehrlingsvertrag steht

Was möchtest Du wissen?