Kam der Zusammenbruch durch zu wenig essen?

5 Antworten

Du hast bei normaler Bewegung einen Kalorienbedarf von ungefähr 1.650 kcal täglich. Wenn Du sehr viel Sport machst, vielleicht auch etwas mehr.

Aber so eine kleine Unterschreitung des Bedarfs von 150 kcal bis vielleicht max ein Viertel des Bedarfs ist nicht kritisch. Davon musst Du nicht mit ständigem Bewusstlossein rechnen.

Es gibt dafür auch andere Ursachen, wie eine Kreislauf-Überforderung. Bei dem Hitzewetter derzeit in Berlin (Du bist doch auch aus Berlin?) kein Wunder. Wenn man sich schnell erhebt, kann es mal passieren, dass nicht sofort genug Blut im Kopf ist -> Sauerstoffmangel.

Vielleicht in dem Klima etwas langsamer aufstehen. Auch beim Sporten mal Pause im Sitzen machen, und wenn es im Kopf saust oder Schwindel kommt, aufhören.

Abnehmen solltest Du jetzt nicht mehr lange. Du bist jetzt normalgewichtig - sogar shcon in der unteren Hälfte des Normalbereichs. Bei 52 kg kämst Du vom Normalen ins Untergewicht!

Auf jeden Fall aber herzlichen Glückwünsch zum Erfolg.

Vielleicht hilft es, wenn nicht so extrem auf Kalorien geachtet wird.
Vorallem aber: Morgens nach dem Aufstehen direkt was essen (Schwarzbrot mit Wurst z.b). Kannst dir auch mal was süßes gönnen, das hilft dem Körper auch gut.

Wieso denn eigentlich direkt nach dem aufstehen ?

Glaube auch nicht, dass das mit dem Essen zu tun hat. Bei mir ist es oft die Hitze oder weil ich zu wenig getrunken habe. Bevor ich aufstehe, atme ich tief ein und aus und stehe erst dann auf. Hilft meistens :)

vielleicht lässt du dich einfach mal von einem Arzt durchecken ich denke der kann dir helfen ;)

So wie ich das sehe hast du 2 Möglichkeiten:

1. Geh zum Arzt.

2. Fall weiter in Ohnmacht.

Haha hast du gut gesagt! :D

Was möchtest Du wissen?