zunehmen: schnell oder langsam essen?

5 Antworten

Ist beides Blödsinn. Langsames Essen ist aber definitiv sinnvoller, da der volle Sättigungseffekt dessen, was Du gerade isst erst nach ca. 20 Minuten eintritt und man, wenn man langsam isst einfach besser merkt, wenn man satt ist. Wenn man sehr schnell isst, fehlt das optimale Gefühl dafür, weil man es eben so schnell gar nicht merkt, darum isst man auf die Art meistens mehr/viel mehr, als nötig ist.

Außerdem kann man, wenn man langsam isst sein Essen besser genießen und letztlich ist es auch für den Magen schonender, als sich das Essen in Rekordzeit reinzuschaufeln.

Das ist nicht so einfach mit ja oder nein zu beantworten.. Da spielen auch noch andere Faktoren eine große Rolle.

Grundsätzlich ist es aber so, dass bei langsamem Essen das Sättigungsgefühl schneller einsetzt. Wenn man es schnell reinschlingt kann man diesen natürlichen Mechanismus "austricksen".

Schnelles essen verhindert, dass man sich satt fühlt und man isst automatisch mehr. Ergo nimmt man eher zu.

Durch schnelles Essen wird man nicht so schnell satt und isst deswegen auch mehr. Du hast recht :)

Vor allem nimmt man durch WENIG essen ab. Die Geschwindigkeit ist praktisch unerheblich.

Da kann ich nicht zustimmen. Wenig essen alleine bringt es auch nicht. Wichtig ist, was man isst. Gesund essen und darauf achten, was in den Lebensmitteln enthalten ist, was für Fette und wie viel etc.

Und Sport/Bewegung ist sehr wichtig, sonst nimmt man oft mehr an Muskelmasse ab, als an Fett, da der Körper immer versucht, Fettreserven für eventuelle "Notzeiten" erst mal aufzubewahren.

@Werkatze

Klar hast Du recht, ich habe es überspitzt ausgedrückt. Ich meinte genau das was Du schreibst, nämlich sinnvoll ernähren, auf Kalorien achten und bewegen. Ob man schnell oder langsam ist, ist für das Abnehmen praktisch egal.

Was möchtest Du wissen?