Zum Orthopäden Überweisung?

5 Antworten

Zwar gilt weiterhin das Überweisungsgebot, doch nehmen die Fachärzte meistens auch Patienten ohne Überweisung. Dann allerdings wird dein Hausarzt keinen Behandlungsbericht vom Orthopäden erhalten und er wird dir wahrscheinlich auch keine evtl. erforderlichen Folgerezepte für die orthopädische Behandlung (z.B. Schmerzmittel, Physiotherapie) ausstellen. Dafür musst du dann wieder zum Orthopäden.

In der Regel brauchst du keine... Falls du Beschwerden etc. hast würde ich empfehlen mit Überweisung hinzugehen

Wenn du zu einem normalen Orthopäden gehst nicht, nur wenn du in die orthopädischen Ambulanz gehen willst brauchst du eine Überweisung

Hi mimi90A,

nein, man braucht keine Überweisung. Du kannst einfach mit deinem Versichertenkärtchen zum Orthopäden gehen.

Sinnvoll ist es allerdings dann, wenn dein Hausarzt einen Bericht vom Facharzt bekommen soll. In dem Fall ist es sinnvoll, wenn du mit einem Überweisungsschein zum Facharzt gehst.

LG Samirkana

ich bin ohne Überweisung gegangen. Habe auch im Voraus gefragt. Da fragte man mich, ob ich an meinem Hausarzt "gebunden" bin. Und als ich "nein" antwortete, sagte sie, ich kann auch ohne Überweisung kommen. Hat alles geklappt.

Was möchtest Du wissen?