Zum Abnehmen drei mal pro Tag essen oder fünf mal pro Tag?

5 Antworten

Ich habe 17kg in mehreren Monaten abgenommen u.a. mit sehr viel Sport und einer Ernährungsumstellung. Umgestellt wurde nicht nur WAS ich gegessen habe, sondern auch wie. Keine oder kaum noch Kohlenhydrate, Fleisch sowieso nicht (Vegetarier, esse jedoch Fisch) etc., und mehrere Mahlzeiten über den Tag verteilt. Wie oben schon gesagt sollte die Gesamtkalorienmenge nicht überschritten werden. Wenn es jedoch sinnvoll verteilt wird dann regt dies den Stoffwechsel an, wenn mehrere kleinere Mahlzeiten zu sich genommen werden. Bei mir führte es und führt es nach wie vor zum Erfolg. Wichtig dabei ist aber auch die gesunde Ernährung beizubehalten wenn man das Idealgewicht erreicht hat, und nicht in alte Verhaltensmuster zu verfallen. Nach dem Motto "jetzt kann ich's mir ja leisten". Das geht immer schief und man hat im nu das Gewicht wieder zurück.

Wenn du abnehmen willst, dann isst du so wenig wie möglich. 2 Mahlzeiten am Tag würde ich vorschlagen.

Das muß jeder für sich selbst herausfinden, denn um dauerhaft sein Gewicht in den Griff zu bekommen muß man seine Ernährung umstellen und beibehalten. Daher ist es wichtig eine Ernährungsart zu finden die einen nicht zu sehr frustet.

Ich würde auch eher fünf Mahlzeiten, jeweils mit viel frischem Obst und Salaten vorschlagen. Wichtig ist meiner Meinung nach, nach den Hauptmahlzeiten eine Pause von etwa 4 Stunden einzuhalten. Viel trinken (2-3 l ungebundene Flüssigkeit = Wasser, Kräutertees, ungesüßte Säfte - im Sommer mehr) bis 1/2 Std. vor dem Essen und ab ca. 2 Std. nach den Hauptmahlzeiten. Fünf Mahlzeiten deshalb, weil Heißhunger vermieden wird. Tipp: 10 Minuten lang gekochtes Wasser, warm getrunken hat eine stark entwässernde Wirkung. Viel Freude am Leichternehmen - Leichterwerden!

Also ich bin auch gerade dabei, etwas abzunehmen. Allerdings waren mein ziel bloß 3,5 Kilo weniger, damit ich mich wohler fühle. Ich habe es für mich wie folgt entschieden und dabei in 4 Wochen mein Ziel fast geschafft (es fehlen noch 500g), ohne großartig auf etwas zu verzichten.

Ich esse dann, wenn ich Hunger habe. Allerdings dann auch meist nur Salat (Eisberg-, Feld-, Ruculasalat, roher Spinat) mit etwas Olivenoel, Kochfisch oder Vollkornbrot mit Belag. Dabei habe ich am Anfang sehr darauf geachtet, sofort mit dem Essen aufzuhören, wenn mein Sättigungsgefühl da ist. Dadurch ist mein Magen kleiner geworden und ich esse nun nicht mehr solch "große" Portionen wie früher. Ab und zu gönne ich mir auch eine Pizza oder Mc Donalds. Aber eben in Maßen. Ganz wichtig ist auch, was man trinkt. Ich trinke meist nur leitungswasser mit einem Schuss Zitrone oder Früchtetee ohne Zucker. Zusätzlich mache ich nun jeden tag etwas Bauchtraining. Jedenfalls habe ich es bisher ohne zu hungern oder mir selbst zu verbieten auchmal dem Heißhunger nachzugehen, in 4 Wochen von 55,5 Kg auf bisher 52,5 Kg.

Viele Grüsse

Herzlichen Glückwünsch! 3 Kilo bei mir weniger wären auch toll. Na, vielleicht überlege ich mir mal es so zu machen wie du. Ansonsten sporte ich jeden Tag, esse normal, und wenn ich nicht zunehme, finde ich es auch okay!

@Agnes10

Hey, vielen Dank! Ja, ich habe mich auch gefreut, dass ich es "so einfach" geschafft habe. :o) Ich glaube auch, wenn man nicht gerade ein Problem mit dem Stoffwechsel hat, dürfte es nicht schwer sein, sein Gewicht zu halten, wenn man sich einigermaßen bewusst ernährt. Probier es einfach aus, entweder es klappt oder eben nicht. Wichtig ist ja, dass man nicht hungert. :o)

Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute!

Was möchtest Du wissen?