Zuckerkrank? ab und zu aufgedreht, und ab und zu "stoned"

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

habe seit 10 Jahren Diabetes und hatte deshalb noch nie erweiterte Pupillen. Bei einer Unterzuckerung kann es kurzzeitig zu einem drogenähnlichen High-Gefühl kommen, das ist aber so kurz, dass das Schei .-Gefühl überwiegt...und manche Drogen (nicht nur Dope) können Heisshunger auslösen, nach (also nicht direkt dabei) der Kokaineinnahme kommt es auch gerne mal zu einem Fressanfall (nicht wie bei Speed oder XTC, wo man das Gefühl hat, keinen Bissen schlucken zu können).

Danke für den Stern! :-)

Hm... ich finde die Drogentheorie irgendwie wahrscheinlicher nach deiner Beschreibung. Es ist ja auch so, dass man jemandem, der Speed o.ä. genommen hat, auch Zucker gibt, damit sein Kreislauf nicht irgendwann kollabiert, weil man sich ja sozusagen permanent überanstrengt... aber wer weiß, frag einfach mal, ob er/sie Diabetes hat, ist ungefährlicher, als zu fragen, ob er/sie Drogen nimmt (kann man aber auch fragen).

die drogentheorie schließe ich aus. aber ich werde nicht fragen. das ist es mir nicht wert. ich wunder mich nur über das ständige und unterschiedliche verhalten der person.

@Inetstar

Vielleicht hat der/diejenige auch eine manisch-depressive Erkrankung, oder eine bipolare Persönlichkeitsstörung... es gibt einfach schon recht viele Möglichkeiten. Gerade übers Internet ist es schwer, Vermutungen abzugeben :)

Kann sein, aber unterzuckern kann auch jemand der kein Diabetes hat.

Also sowas habe ich noch nicht gehört. Vor allem erweiterte Pupillen??? Das sieht für mich wirklich eher nach Drogen aus. Von Cannabis bekommt man übrigens auch oft wahnsinnig Lust auf was süßes :) Oder die Person hat vielleicht ADHS? Aber das würde die Pupillen wohl auch nicht erweitern.

Was möchtest Du wissen?