Zu viele Kaugummi - Durchfall?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das gibt es durchaus. Hab es unten reingestellt...

Gewichtsverlust, Durchfall und Magenprobleme

Acht Monate lang litt eine 21 Jahre alte Frau unter Durchfall und Magenschmerzen, berichtet das Magazin. Sie nahm während dieser Zeit elf Kilo ab und wog nur noch 41 Kilogramm. Nach einer ganzen Reihe von medizinischen Tests zeigte sich: Der Kaugummi war schuld an den gesundheitlichen Problemen. Ein Mann musste sogar ins Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem er innerhalb eines Jahres mehr als 22 Kilo verloren hatte und dauernd an Durchfall litt. Beide Patienten kauten pro Tag bis zu 20 Kaugummi und nahmen so zwischen 20 und 30 Gramm Sorbit zu sich. Ein Streifen Kaugummi enthält 1,25 Gramm.

Kein Kaugummi - keine Symptome

Als der Wissenschaftler die Patienten befragte, zeigte sich, dass sie immer wieder zu einem neuen Kaugummi gegriffen hatten. Verzichteten die Patienten dagegen auf den Süßstoff, verschwanden die Symptome und sie nahmen die verlorenen Kilos wieder zu. An die gesundheitsschädliche Wirkung sorbithaltiger Lebensmittel glauben Vertreter der Industrie nicht. Sie erklärten laut dem TV-Sender BBC, dass es sich bei Sorbit um ein sicheres Produkt handle. Zudem seien auf den Packungen Warnungen vor einem übermäßigen Konsum angebracht.

Wo steckt Sorbit noch drin?

Bei anderen Nahrungsmitteln ist es schwerer zu erkennen, wie viel Sorbit enthalten ist. Da Sorbit ein natürlicher Stoff ist, kommt er zum Beispiel in vielen Obstsorten vor. So stecken laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) in 100 Gramm Pflaumen etwa 1420 Milligramm Sorbit, in derselben Menge Aprikosen rund 803 Milligramm und in 100 Gramm Birnen sogar 2170 Milligramm. Auch als "zahnfreundlich" deklarierte Bonbons aus der Apotheke und dem Reformhaus oder berühmt-berüchtigten Karamellbonbons, die gerne in den Zähnen hängen bleiben, steckt der eigentlich zahnschonende Stoff. Zudem enthalten einige Fruchtsäfte, Softdrinks und Diät-Jogurt oder -Puddings, Konfitüren oder Milchmixgetränke den umstrittenen Stoff. Verbraucher erkennen ihn an der E-Nummer 420, die auf der Zutatenlisten auf der Verpackung aufgelistet ist.

Unter anderem steht auf jeder Verpackung von Kaugummi und co.

wow, sehr ausführlich. danke. und auch sehr interessant, was ein kaugummi auslösen kann. danke nochmal

Ja. Übermäßiger Verzehr wirkt halt abführend. Aber das wird sich wieder einpendeln, er sollte aber doch fürs Erste nichts mehr davon essen ;D

danke, dann bin i ja beruhigt

Wenn es die zuckerfreien Kaugummis waren, dann kann es davon kommen. Die haben den Süßstoff Saccharin mit drin, und dieser wirkt, bei übermäßigem Verzehr, abführend. Allerdings gehen auch einige Magen-Darm-Viren rum. Im Zweifelsfall bzw. wenn es schlimmer wird lieber zum Doc gehen...

er hatt ja keine schmerzen oder weint oder so, er ist wie normal nur dass er eben durchfall hat

Ja kann davon kommen. Steht ja überall hinten drauf: Kann bei übermäßigen Verzehr abführend wirken. Auf Deutsch -> Durchfall xD

oh, da hab i gar nicht drauf geguckt. aber danke

Kommt darauf an welche du kaust und ob du die schluckst. Aber eigentlich nicht.

er hat sie geschluckt, kleines kind eben

Was möchtest Du wissen?