Zu niedriger Blutdruck ist das schlecht

5 Antworten

Prinzipiell ist es besser...da du ein niedrigeres risiko für Herz-Kreislaufereignisse hast. Du musst halt drauf achten wenn dir schwindelig wird, dich kurz hinzusitzen. Wenn du bewusst los wirst und umfällst ist das nicht sooo gut, da du dir den Kopf anschlagen könntest.

Das ist mir klar und deswegen bin ich vorsichtig

Besser. Niedriger Blutdruck fühlt sich schlecht an, man ist müde und abgeschlagen, aber er ist nicht gesundheitsschädigend, eher sogar das Gegenteil, die Lebenserwartung erhöht sich.

Siehe z.B.: http://www.onmeda.de/krankheiten/niedriger_blutdruck.html


Danke

Niedriger Blutdruck ist bei jungen Menschen häufig, besonders bei Mädels. Das heisst nicht, dass man nicht noch hohen Blutdruck bekommen kann, wenn man über 40 ist. Man sollte das immer mal im Leben checken.

Wenn Du auch als älterer Mensch noch niedrigen Blutdruck hast, hast Du eine längere Lebenserwartung, aber man fühlt sich halt oft nicht so fit, wenn man niedrigen Blutdruck hat, könnte also sagen die "Lebensqualität" ist schlechter. Das ist aber sehr subjektiv.

besser als zu hoher Blutdruck. Zu niedrig kann zum Kreislaufkollaps führen, ohne weitere Folgen. Zu hoher Blutdruck zum Herzinfarkt oder Schlaganfall, mit weitreichenden Folgen.

Niedriger Blutdruck ist auch nicht gut weil er Schwindel hervor ruft , Sport , Bewegungen , Gemüse , Obst treibt ihn nach oben . Versuche Gesund zu leben. mfg 

Was möchtest Du wissen?