Zu hoher Cholesterin? Auswirkungen?

5 Antworten

Das ist ja das Gemeine, daß man es nicht merkt. Erst wenn die Arterien verkalkt sind und man vergeßlich wird oder der 1. Herzinfarkt war - dann iss es leider schon zu spät. Neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sollen zu hohe Chol.-Werte aber angeblich nicht schuld daran sein. Wichtig ist aber das Verhältnis vom "bösen" zum "guten" Cholesterin.

Naja, je eher du mit den Werten Probleme hast, desto eher merkst du auch die Komplikationen. Daher ist einer vernünftige Therapie seitens des Docs superwichtig! das Klassiker wäre die Ateriosklerose. Es gibt im Internet auch Foren speziell zu dem Thema, kann auch nochmal gucken...

Spüren tut man einen zu hohen Cholesterin eigentlich eher selten! Aber, man kann sehr wohl mit Ernährung einiges bewirken! Einen Versuch ist es allemal wert! Ich habe meinen Cholesterin wieder in den grünen Bereich bekommen mit einer Kohlenhydratarmen Ernährung - und zwar damit: www.Logi-Methode.de - guck mal rein, kannst dich registrieren, die Nutzung der Seite ist kostenlos! Aber wenn du sonst noch Fragen hast, melde dich bei mir!
Im übrigen lebe ich nun schon dreieinhalb Jahre mit dieser Ernährung - und mir geht es Saugut damit!!!

In jungen Jahren sind keine Symtome feststellbar. Richtig ist, das ein hoher Cholesterinwert ein Risikofaktor ist. Allerdings liegt die Betonung auf "ein Faktor". Auch richtig ist, dass der Koerper Cholesterin benoetigt und es sich bei Bedarf selbst herstellt. Nebenbei bemerkt, Cholesterin ist nicht schaedlich, sondern nur (ausschliesslich) bei Menschen, die das Cholesterin nicht "gesund" metabolisieren ist es ein Risikofaktor.

Man merkt es selber nicht. Es ist aber umstritten, ob ein erhöhter Cholesterinspiegel wirkliche derart schlimme Folgen hat, wie es immer dargestellt wird. Lass ihn weiter beobachten, und wenn er immer mehr steigt, dann muss man versuchen, ihn mit Medikamenten im Zaum zu halten.

Aber Medikamente müssten nicht sein, wenn man sich gesund ernähert. Medikamentenkonsum zieht auch eine Menge Folgen hinter sich her. Magenbeschwerden, übelkeit, kopfschmerzen und all das zeug.

@nany31

Hast Du die Frage nicht richtig gelesen ? Es geht um einen VERERBBAREN hohen Cholesterinspiegel, den man mit der Ernährung nicht absenken kann! Und wenn dieser extrem hoch ist, wird einem nichts anderes als Medikamentation übrigbleiben, unabhängig von irgendwelchen Nebenwirkungen!

Was möchtest Du wissen?