Zittern, wenn ich nichts esse. Hier mein Essverhalten. ist das Zittern dennoch normal?

5 Antworten

Gibt da noch einige Fragen dazu:

  • Wieso 4 Eier? okay, wenns dir schmecken ... Proteine kriegt man aber auch anders her (Fisch wie Kabeljau und Milchprodukte, zb)
  • Was und wieviel trinkst du am Tag?
  • Machst du Täglich Sport+Abwärmen und gehst auch raus für die Dosis Sonnenlicht?
  • Wie stehts mit Salz- und Vitaminzufuhr? Isst du genügend Obst und das auch immerschön mit etwas Fett (zB Öl oder Schinken mit fettrand) zum Vitamine lösen?
  • Wie sieht denn dein Tagesablauf in der Norm aus: isst du immer so unregelmäßig und nur drei Mahlzeiten der genannten Größenordnung? (Bis auf die 4 Eier irgendwie wenig...). Ist dein Körper die Malzeiten zu relativ festen Zeiten gewohnt? Wieviel Anstrengung (Sport, Stress,...) hast du?

Zur Erklärung:

Händezittern kann durch Vieles bedingt sein: zu stark belastete Nerven, zu wenig/viel Zucker, hoher Blutdruck, Elektrolytprobleme (zu wenig/viel Salze).

Wenn dein Körper zu wenig Obst und Gemüse bekommt, können die fehlenden Nährstoffe den kompletten Körper belasten: die Muskeln sind schneller erschöpft, Haut verliert ihre Flexibilität/Spannkraft/Regeneration wird verlangsamt, Knochen werden poröse, Nerven sind nicht mehr belastbar bzw schnell überfordert.

Zu viel/wenig Zucker und Salze - beides belastet den Körper. Gerade wenn man im Muskelaufbau ist, treibt man den Körper stark an seine Grenzen, verbraucht viel Energie und schwitzt auch viel (Salzverlust)- um Zucker und Salzlevel einigermaßen auf gleichbeibenden Niveau zu halten, sind Zwischenmahlzeiten notwendig. 4 Stunden lang nichts essen, verbraucht die Reserven recht schnell - der Körper macht regelrecht eine Achterbahnfahrt durch. Lieber zwischendrin gesunde Zwischensnacks einlegen.

Ist dein Körper es gewohnt um feste Zeiten zu essen, bringt es nichts einfach nur die üblichen Pausen einzuhalten - er wird ganz normal zu den gewohnten Zeiten auch Hunger erkennen lassen und kann sogar Unterzuckersymptome aufweisen (ist ja sonst die Zuckerzufuhr um genau die Zeit gewohnt, kommt nichts, wird ein Mangel festgestellt)

Letzter Punkt - du meinst ehrlich, dass du viel isst? Viel ist für mich das dreifache deiner geschilderten Mahlzeiten, normal eher das Doppelte... wobei "Teller" etwas ungenau ist: ein großer Speiseteller bis zum Rand geladen oder die berühmte Tellerportion mit der sich Fertiggerichte auszeichnen?

Bspmahlzeiten: (Zeiten sind nach einem normalen Schultag gesetzt: Morgend viel Stress, hohe Anstrengung; Ausklang ab nachmittags; ruhiger aber längerer Abend)

  • 7h Frühstück: 2 Brötchen, 1 Müsli, 1 Smoothie/100%-Saft, Tee (oder Kaffee/Kakao)
  • 9:30h (bzw Pausenzeit) Zwischensnack: Milchreis, okay - aber mit Nüssen oder Obst verfeinert bereits viel mehr Energie für den Körper ohne Zunehmgefahr
  • 12h Mittagessen: Vorspeise oder Salat zu deinem Auflauf (voller Teller!), danach ein Dessert (zB Obstsalat oder Frozen Joghurt (TK-Früchte und Joghurt mit etwas Süßungsmittel wie Honig oder Datteln pürieren))
  • 15h Zwischensnack: gemischter Salat mit etwas Fetthaltigem, auch Obstsalat, Nüsse, Trockenobst (To nur wenn der Zucker schnell gebraucht wird)
  • 18h Abendessen: Schlemmerplatte mit Käse, etwas Wurst oder Fisch, Salat, Obst bzw Gemüsesticks, Vollkornbrot, Aufstrich oder Dips
  • 22h Nachtsnack: Sticks n Dipps eignen sich besonders gut zum relaxen vor TV/PC aber auch zum Notbüffeln - hier am besten noch Nüsse und Trockenobst dazu ;)

... hab hunger bekommen, jetzt zittern mir die finger ...

Weitere Zwischensnack Ideen:

Smoothies, Jogurt/Milch-Früchteshakes mit Haferflocken, Gemüsesticks mit Dips, Sandwiches,...

Spezialtipp: Milchshakes mit Haferflocken sind übrigens gute Eiweißlieferanten - wenn du nicht gerade so schon ein Ei zum Frühstück vernascht kannst dir auch zusätzlich eines(!) in den Shake für einen leckeren Eggnogg mischen ;)

zu wenig Wasser getrunken. / zuviel Limo ?

Zuviel Süss heute, du jagst dein Blutzucker viel zu hoch , über das Normalmaß. Wenn der wieder nach unten geht kommt das berühmte zittern und hunger.  Wenn du das dauerhaft hattest solltest du deine Essgewohnheiten ändern auch zum Doc wegen Zucker sich mal überprüfen lassen. 

Du ist viel zu viel und leider auch falsch. , das ist das problem.  Auch 4 Eier sind viel zu viel am Tag max 1 Stück

Iss mal Äpfel und Gemüse sonst nix und viel Wasser trinken. 

kommt immer drauf an, was man so macht. außerdem hat dein körper wahrscheinlich ganz viel insulin ausgeschüttet, als die kohlenhydrate in den kartoffeln freigesetzt wurden. das ist normal. einfach einen gesunden, kleinen snack essen. obst mit quark zb, wenn du proteine willst.

Ich weiß ja nicht, wie sehr du zitterst, aber zittrig und fahrig werd ich auch, wenn ich hungrig bin. Ich glaub das hat was mit temporärer Unterzuckerung zu tun und wäre dann damit harmlos...

Du solltest dir das Essen besser einteilen. Sicher brauchst du mehrere kleine Portionen.

Was möchtest Du wissen?