ziehen sowie ab und an Stiche linke Brust

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, habe exakt dieselben Symptome wie Du, bin allerdings mänllich und älter (44). Habe mich auch untersuchen lassen - Blutbild und Herz, alles prima. Der Hausarzt meinte, manchmal kann es auch am Magen oder Darm liegen, wenn Entzündungen ausstrahlen. Habe ich allerdings noch nicht untersuchen lassen.

Allerdings habe ich ab und zu Probleme mit dem Rücken (Bandscheiben-Prolaps), glaube langsam, dass es daran liegt und der Schmerz nur ausstrahlt.

Liebe Palove

Woran es bei dir liegt kann ich dir nicht sagen, aber in deinem Alter würde ich auch eher nicht auf das Herz tippen.
Ich hatte mal eine Zeit lang ähnliche Probleme - bei mir hat sich dann raus gestellt, das es ein Problem mit dem Rücken war - insoweit bin ich bei deinem Hausarzt.

Das war unabhängig vom Gewicht, bei mir war ein Brustwirbel ausgerenkt und der hat auf einen Nerv gedrückt, was sehr weh tat. Manchmal ist der Wirbel dann wieder reingegangen und die Schmerzen ließen nach. Zum Teil war das auch viele Wochen gut.

Bei mir hat manchmal schon eine komische Bewegung gereicht um 2 Wirbel zu "verkanten" und dass hat dann gestocken, als ob mir einer einen Stricknadel in die Brust sticht.

Gefunden hat das bei mir aber weder der Hausarzt und interessanter Weise auch nicht der Orthophäde, sondern ein toller Masseur und Chiropraktiker.

Geh zum Orthopäden und lass dir Massagen verschreiben. Geh damit zu einem guten Masseur, der auch Physiotherapeut ist.

Nach der Massage wurde ich dann eingerenkt und bei der Gelegenheit hat er dann auch noch festgestellt, dass mein Becken schief stand. Daraus hat sich dann ergeben, dass alle Rückenwirbel irgendwie schief waren.

Die Wirbel haben sich noch ein paar Mal verschoben, das ließ sich jeweils schnell wieder beheben, aber weil das trotzdem nicht die Lösung sein kann hat mir mein Masseur Einlagen und eine Absatzerhöhung am kürzeren Fuß empfohlen. das habe ich dann dem Orthopäden verklickert und er hat mir die Einlagen verschrieben.

Daraufhin habe ich 1 Jahr lang Einlagen mit einer Absatzerhöhung getragen. Nach dem Jahr war alles wieder gerade - jetzt trage ich immer noch Einlagen, aber die sind gleich hoch.

Seit dem hatte ich keine Stiche in der Brust mehr und fühle mich wieder super.

Also lass den Kopf nicht hängen, das wird schon wieder!!!

Liebe Grüße Safran

Guten morgen,erstmal Vielen Lieben Dank für die schnelle Antwort,und vorallem sehr informativ,danke :-) ja das macht mich echt bekloppt muss ich so sagen,zumal das ziehen ab und an kommt,wenn ich beispiels am Auto fahren bin,oder auf der Couch so sitze,also unterschiedlich...oder wenn ich morgens stress habe mit den Kindern wegen Zeitdruck etc....

@Palove

das war bei mir ähnlich - Stress im Büro, da reichte dann shcon eine komische Bewegung und es ging los, dann wieder wochenlang gar nichts. Teilweise hat es bei mir dann auch wieder von alleine aufgehört ... ich dachte schon ich bin bekloppt.

Und der ein oder andere Arzt sprach ganz schnell von psychosomatischen Beschwerden ... das war wohl einfacher führ Ihn , als zu sagen - ich weiss auch nicht woran es liegt ...

Das mit dem "es geht teilweise von alleine weg" hat mir mein Pysiotherapeut dann damit einleuchtend erklrät, dass an den Wirbeln Dornfortsätze dran sind und sich bei mir diese teilweise gegeneinander verkanten, wenn ich mich abrupt bewege zum Beispiel beim Blick über die Schulter beim autofahren, oder mich auf die Couch plumpsen lasse. Dann sticht es.

In der Folge kann kann zweierlei passieren , entweder mache ich dann glücklicherweise eine andere Bewegung, so dass die Verkantung aufgehoben wird und es sticht nicht mehr - diese Bewegung merke ich aber nicht, weil es zunächst noch ein paar Minuten lang weiter weh tut - das scheint dann "plötzlich / unerklärbar" aufzuhören.

Wenn ich Pech habe machte ich eine weitere blöde Bewegung und steht so schief, dass es auf einen Nerv drückt - dann kann ich nicht mehr krauchen, weil es so wahnsinnig weh tut.

Version 2 sieht ein Orthopäde auf seinem Röntgenbild, Version 1 scheinbar nicht (meiner jedenfalls nicht).

Das "einrenken" (ich weiss einfach nicht, wie ich dass besser benennen kann) tut übrigens nicht weh, auch wenn es klingt, als ob das jetzt garantiert etwas abgegrochen ist :-)

Spannend ist, das es bei miir auch beim autofahren + auf der Couch auftrat. Was bei mir auch passiert ist war morgens mit Stress + Hektik unter der Dusche - ich habe mich erschreckt umgeschaut, weil plötzlich jemand ins Bad kam - und schon ging es los.

Also- ich bin der Beweis dafür, dass es für alles
a) ein Ursache gibt und
b) dass nach Beseitigung der Ursache alles trotz Stress bei der Arbeit o. ä. wieder prima ist

in diesem Sinne gute Besserung.

Safran

@safran123

kam leider jetzt erst zum antworten.darf ich fragen ob die weiblich bist oder männlich?ich hab echt schiss wirklich ! klar ich wurde vor 2 wochen gerade mal 27.puuh. werd echt noch wahnsinnig,meinste man kann beim Orthopäden was feste stellen???? Hab mir am 19ten leider erst nen Termin geben lassen bei einen anderen der hoffentlich besser ist,denn wo ich mal war vor ca.3 monaten naja lag da auch aufe liege,er drückte da rum etc...naja endresultat : Immer noch alles da :-D !!!

@Palove

ich bin eine Frau!
Ich verstehe, dass du Schiss hast, aber gerade weil du noch so jung bist glaube ich nicht, dass es etwas wirklich schlimmes (Herz oder so) ist.

Ruf doch einfach noch mal beim Orthopäden an, erkläre die Situation und, dass du große Schmerzen hast, denn ich kann mir nicht vorstellen, das du noch fast 3 Wochen mit der Ungewissheit und den Schmerzen leben sollst. Meist geht so etwas und du darfst dann ohne Termin vorbei schauen, auch, wenn du an dem Tag dann möglicherweise lange im Wartezimmer sitzt. --> du solltest also für den Tag deine beiden kleinen möglichst bei einer Tagesmutter abgeben.

@safran123

danke,ja ich werde gleich morgen früh dort anrufen und es einfach als Schmerzen schildern....es sind zwar keine Schmerzen dennoch störts. :-) vielen Dank

@Palove

leider immer noch ab und an das ziehen..... bekomme echt noch die kriese.... als ich beim kardiologen war sagte er das stress unter der zweiten kategorie gehören für herzprobleme und an erster stelle,cholesterin,bluthochdruck,rauchen....all dies trifft auf mich zum glück nicht zu,dennoch habe täglich angst

@Palove

ach Palove, ich hatte ja eigentlich gehoft, es wäre bei dir wieder alles im Lot ... der Orthopäde hat also gar nichts gefunden?

Zumindest gibt doch der Kardiologen entwarnung, wenn ich das richtig verstanden habe? Das ist doch schon mal etwas. Besteht denn die Chance den Stress zu reduzieren?

Und dann wäre das noch TMC hast du schon mal darüber anchgedacht? TMC = traditionelle chinesiche Medizin,

Die wird in Deutschland inzwischen an einer Reihe von Kliniken von Medizinern (im herkömmlichen, deutschen Sinne) angeboten. Eine Freundin hat damit ihre Migräne behandeln lassen und ist inzwischen seit fast einem Jahr schnerzfrei, nachdem sie vorher ca. alle 10 Tage starke Medikamente gebraucht hat.

Liebe Grüße Safran

Was möchtest Du wissen?