Zeugung von Babys während eines grippalen Infekts?

4 Antworten

Wie bereits von allen gesagt: Absoluter Blödsinn !!

Das ist wirklich ein Ammenmärchen. Bei der Befruchtung finden erstmal Spermium + Ei zusammen, dann wandert das Ei in die GM, nistet sich da ca. nach 1 Woche ein, und echte Verbindung zu Deinem Blutkreislauf besteht erst ungefär in der Zeit, wo normalerweise Deine Mens gekommen wäre; also ca. 2 Wochen nach Befruchtung bei einer durchschnittl. Zykluslänge. Das sind die 2 Wochen nach Befruchtung, wo frau noch gar nicht wissen kann, ob sie schwanger ist oder nicht. Darum hat die Natur das so eingerichtet, dass äußere Einflüsse die Eizelle in der Zeit nicht schädigen können. Also auch, wenn man aus Versehen in der Zeit Party gefeiert hat oder dergl., macht das nichts.
Und wenn Du nach den 2 Wochen schwanger bist, macht ein normaler Infekt auch nichts. Bei hohem Fieber muss man in der SS aufpassen, dann zum Arzt gehen u. hören, was der sagt.
Aber Infekte gehören derartig zum Alltag (bes., wenn man schon ältere Kinder hat, ist man denen zwangsläufig andauernd ausgesetzt), die kann man nicht vermeiden. Und das hat die Natur für normale 0815-Infekte schon bedacht. :)
Also, legt los. ;o))
Sorry, ist was länger geworden.

Also das hab ich noch nie gehört. Außerdem, wenn man bedenkt, wie viele Kinder nach der Einnahme von Antibiotika gezeugt werden, dann kann das auch nicht stimmen. Immerhin heißt es nicht, dass man danach zu 100% gesund ist.

Halte ich für einen Blödsinn- als unser jüngster gezeugt wurde,haben wir auch BEIDE an einer (zwar nur leichten) Magen-Darm- Grippe erkrankt gewesen- unser Sohn ist kerngesund und auch in der Schwangerschaft gab es da keinerlei Probleme!!!

Was möchtest Du wissen?